Start / Willkommen bei bioPress.de - dem Bio-Portal für Entscheider

bioPress Plattform

Die neue bioPress ist beim Drucker

Immer mehr Leser nutzen die digitale Ausgabe

Die neue bioPress ist beim Drucker

Viermal im Jahr kommt bioPress als Print-Version auf die Schreibtische vieler Leser. Das Magazin wird per Post verschickt. Allerdings werden auch rund 4.000 Magazine von Großhändlern und anderen Miltiplikatoren an deren Kunden verteilt. Immer etwas schneller findet die aktuelle Ausgabe den Weg auf die bioPress Internet-Plattform. Dort sind die Ausgaben doppelt präsent. Einmal als digitale Printversion zum Blättern auf dem Bildschirm. Und zudem als Textbetrag, der auch zum digital Recherchieren genutzt werden.


Anzeige

International

Localizing SDGs auf Schloss Kirchberg

Die Welt zu Gast beim V. World Organic Forum

Localizing SDGs auf Schloss Kirchberg © © Akademie Schloss Kirchberg/ Jan Wagner, soilify

Auf dem Bauernschloss in Kirchberg an der Jagst und online im Netz sollten in intensiven Workshops und hochkarätigen Vorträgen die lokale Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen vorangebracht werden. König Osagyefuo Amoatia Ofori Panin aus Ghana appelliert beim V. World Organic Forum an die internationale Gemeinschaft.



Agrarwende

Öko-Feldtage machen deutlich: Ökolandbau ist Landwirtschaft der Zukunft

330 Unternehmen präsentieren innovative Lösungen

Öko-Feldtage machen deutlich: Ökolandbau ist Landwirtschaft der Zukunft © Marzena Seidel

Vom 28. bis 30. Juni fanden die Öko-Feldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof in Villmar statt. Die hessische Landwirtschaftsministerin Priska Hinz und der Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir eröffneten die Innovationsschau rund um den Ökolandbau. Auf dem Programm standen neben Präsentationen von Saatgut, Landtechnik, Stallbau und Futtermitteln auch politische Diskussionen über die Zukunft der Landwirtschaft.

04.07.2022Bio-Topsmehr...

Kongress

V. Öko-Marketingtage: Anmeldung jetzt möglich

30 Prozent Bio und mehr

Im aktuellen Koalitionsvertrag sind 30 Prozent Ökolandbau bis zum Jahr 2030 das Ziel. Das bedeutet auch 30 Prozent Bio in den Regalen und mindestens 30 Prozent Nachfrage nach Bio-Produkten. Wie kann diese Aufgabe entlang der gesamten Wertschöpfungskette gelingen? Wie werden zukünftige Marktstrukturen gestaltet und welche Maßnahmen können ergriffen werden, um die Nachfrage anzukurbeln? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Öko-Marketingtage 2022.


Auszeichnung

Zwei Mal Silber für Landkrone

Bio Margarine und Bio Plus 3 wurden DLG-prämiert

Zwei Mal Silber für Landkrone

Das Familienunternehmen Landkrone Naturkost und Naturwaren GmbH hat in diesem Jahr zwei Bio-Margarinen ins Rennen bei der Prämierung der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) geschickt und wurde mit zwei Silbermedaillen belohnt: Die Bio Margarine und die Bio Plus 3 Margarine überzeugten die Jury.



Produktvorstellung

Bio-Verbandsware ist in aller Munde - für Wechsler nichts Neues

Bereits seit 1996 liefert Wechsler irischen Bio Lachs unter Naturland-Label

Bio-Verbandsware ist in aller Munde - für Wechsler nichts Neues

Für den irischen Bio Lachs 100g bezieht Wechsler die Rohware aus dem rauen Atlantik. Dort wächst, unter Einhaltung der Naturland-Richtlinien, im kalten Wasser ein gesunder, kräftiger Lachs heran, der reich an Omega 3 ist. Durch die Extensive Nutzung der Netzgehege, deren Nutzung langen Pausen unterliegt, wird das maritime Ökosystem geschützt.


Gemeinschaftsverpflegung

Bio kann jeder

Workshops für erfolgreichen Bio-Lebensmitteleinsatz in der Gemeinschaftsverpflegung

Bio kann jeder © Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Auch in Zeiten der Ukraine-Krise und steigenden Lebensmittelpreisen werden die Bio kann jeder-Workshops stark nachgefragt. Das Interesse an einer nachhaltigen Verpflegung in Kindergärten, Kitas und Schulen ist ungebrochen hoch. Im ersten Halbjahr 2022 informierten bundesweit 40 Workshops darüber, wie sich Bio-Lebensmittel erfolgreich auf den Speiseplan bringen lassen. Nach den Sommerferien in den jeweiligen Bundesländern sind neue Termine geplant.

01.07.2022Newsmehr...

Politik

Ernährungsstrategie für 2023 begonnen

AöL hofft auf Systemwechsel

Mit einer Auftaktveranstaltung hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) am 29. Juni in Berlin offiziell den Prozess zur Erarbeitung einer nationalen Ernährungsstrategie begonnen. Unter Beteiligung von etwa 150 Stakeholdern aus Lebensmittelwirtschaft, Verbraucherschaft und Wissenschaft soll diese bis Ende 2023 formuliert und verabschiedet werden.

01.07.2022Politikmehr...

Schweiz

Mehr Bio in Kita, Schule und Kantine

Bio Suisse und Fourchette verte vertiefen Zusammenarbeit

Mehr Bio in Kita, Schule und Kantine © Fourchette verte

Der Dachverband der Schweizer Bio-Bauern und das Qualitäts- und Gesundheits-Label für Restaurantbetriebe wollen den Bio-Anteil in der Gemeinschaftsgastronomie markant steigern. In den 1.700 Betrieben von Fourchette verte sollen bis 2024 durchschnittlich 15 Prozent Knospe-Lebensmittel auf den Teller kommen. Den Start machen 200 Pilotbetriebe.


Personalien

Thorsten Kaliwoda übernimmt Einkaufsleitung bei Edeka Nord

Nachfolge von David Ott

Thorsten Kaliwoda übernimmt Einkaufsleitung bei Edeka Nord © EDEKA Nord

Thorsten Kaliwoda (44) übernimmt heute die Stelle des Geschäftsbereichsleiters Einkauf bei Edeka Nord. Er folgt damit auf David Ott, der neue Herausforderungen innerhalb von Edeka Nord ergreift und seinen langfristig geplanten Weg in die Selbstständigkeit als Edeka-Kaufmann geht.


Pestizide

Erfolg vor Gericht: Schadenersatz für Glyphosat im Honig

Entscheidung zugunsten der Brandenburger Imkerei Seusing

Erfolg vor Gericht: Schadenersatz für Glyphosat im Honig © Aurelia Stiftung

Die Imkerei Seusing aus Brandenburg erhält Schadensersatz für ihren mit Glyphosat verunreinigten Honig. Das hat das Landgericht Frankfurt/Oder in der vergangenen Woche entschieden. Die Aurelia Stiftung begrüßt das Urteil als richtungsweisendes Signal für die Landwirtschaft und Politik. Bisher blieben Imkereien auf den fremdverursachten Schäden sitzen, wenn ihr Honig durch Pestizide aus der Landwirtschaft belastet ist.


Hersteller

Erste Kakaofabrik der Schweiz nur für Bio

Pronatec Swiss Cocoa Production produziert Kakaomasse, -butter und -pulver

Erste Kakaofabrik der Schweiz nur für Bio © PRONATEC AG

Die erste 100-Prozent-Bio-Kakaoverarbeitungsanlage der Schweiz hat ihre Testphase abgeschlossen und produziert seit Mai 2022 in Beringen bei Schaffhausen Bio- und Fair-Trade-zertifizierte Kakao-Halbfabrikate. Als erste Produktionsanlage überhaupt stellt die Pronatec Swiss Cocoa Production in der Schweiz alle drei Halbfabrikate Kakaomasse, Kakaobutter und Kakaopulver her und will jährlich rund 15.000 Tonnen Bio-Kakaobohnen von Kleinbauernkooperativen verarbeiten.


Verbände

Dachverband Ökologische Pflanzenzüchtung gegründet

Die Bio-Branche gratuliert

Im Rahmen der dritten bundesweiten Ökofeldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof nahe Gießen wurde der Dachverband Ökologische Pflanzenzüchtung in Deutschland gegründet – für die Bio-Branche ein starkes Signal, um den Ökolandbau in Zeiten der Klimakrise durch die Züchtung standortangepasster und robuster Sorten zukunftsfähig zu machen.


Hersteller

TerraSana in neuem Design

Marken-Relaunch für besseren Wiedererkennungswert

TerraSana in neuem Design

Seit Juni verwendet der niederländische Bio-Hersteller TerraSana ein neues Logo und überarbeitetes Markendesign für seine Produkte. Der Relaunch soll die Wiedererkennbarkeit der Marke steigern und die zwölf Produktlinien stärker verbinden. Dafür wurden Schriften und Designelemente vereinheitlicht und das neue Logo mit zwei sprießenden Blättern vom unteren Rand der Verpackungen nach oben verschoben.


Personalien

Lucas Rehn steigt in Alnatura Geschäftsführung ein

Übernahme des Bereichs Vertrieb Märkte & Alnatura Online

Lucas Rehn steigt in Alnatura Geschäftsführung ein © Alnatura, Annika List

Ab dem 1. Juli tritt Lucas Rehn als Zuständiger für den Bereich Vertrieb Märkte & Alnatura Super Natur Markt Online in die Geschäftsführung des Bio-Filialisten ein. Seit einem Jahr ist der 36-Jährige bereits für den Vertrieb Märkte bei Alnatura verantwortlich. Zuvor war er zwei Jahre als Sortimentsmanager bei Globus und sechs Jahre als Gebietsverantwortlicher bei dm-Drogeriemarkt tätig.


Ökologischer Landbau

Öko im Trend:

Mehr Landwirte und Lebensmittelhersteller stellen um

Strukturdaten 2021 bestätigen positiven Öko-Trend – und zeigen weiteren Handlungsbedarf

Die neuesten Strukturdaten für den ökologischen Landbau, die das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) heute veröffentlicht, bestätigen einen positiven Trend: 2021 entschieden sich weitere 911 Höfe für den Ökolandbau, die über 100.000 Hektar auf ökologische Bewirtschaftung umstellten. Das entspricht etwa zweimal der Fläche des Bodensees. Insgesamt gab es 2021 damit 36.307 Bio-Höfe in Deutschland. Auch in der Lebensmittelherstellung nutzen weitere 2.222 Unternehmen die Chance für den Einstieg in die ökologische Produktion.


Landwirtschaft

„Stilllegungsmaßnahmen fördern keine Biodiversität“

DLG-Ausschussvorsitzender für Ökolandbau sieht fachliche Mängel an GAP-Regelungen

Der Vorsitzende des Ausschusses für Ökolandbau bei der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), Gunther Lötzke, kritisiert die Regelungen zur Stilllegung landwirtschaftlicher Nutzflächen, wie sie ab 2023 im Rahmen der GAP (Gemeinsame Agrarpolitik) geplant sind: Sie hätten nur sehr eingeschränkte Effekte für die Artenvielfalt und führten zu ackerbaulichen Problemen.


Gesundheit

Kein Weniger für Antibiotikaeinsatz in der Tierhaltung

EU-Parlament stimmt gegen strengere Regeln

Die Mehrheit der europäischen Abgeordneten ist dagegen, den Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung weiter einzuschränken. Das ist das Ergebnis einer Abstimmung vom vergangenen Donnerstag. Wie das Deutsche Ärzteblatt berichtet, hat das EU-Parlament bereits im vergangenen Herbst einen Delegierten Rechtsakt bestätigt, der Kriterien für die Kategorisierung von Antibiotika festlegt. Inzwischen hat die EU-Kommission eine Liste zu Reserveantibiotika vorgelegt, die von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) erarbeitet wurde.


Weiterbildung

Käse-Know-how ausstrahlen, Genuss verbreiten

Käsesommelier werden

Die Käsetheke ist ein Aushängeschild im Einzelhandel. Mit Fachkompetenz geführt wird sie zum Kundenmagnet mit erheblichem Umsatzpotential. Das Know-how dafür, eine Käsetheke erfolgreich zu führen, stellt die Ausbildung zum diplomierten Käsesommelier bereit. Die Vallée Verte bietet diese Ausbildung nun in Kooperation mit der Wifi in Salzburg an. Die Österreicher sind quasi die Erfinder dieser Ausbildung. Sie haben die langjährige Erfahrung mit dieser Qualifikation und ein großartiges Renommee. Die Vallée Verte zählt zu den führenden Bio-Käse Importeuren Deutschlands. Sie führen rund 370 Käsespezialitäten in Bioqualität aus 12 Ländern.

24.06.2022Mopromehr...