Start / Business / Themen / Marketing / Index

Marketing

Veranstaltung

Wie bringe ich meinen Bio-Betrieb ins Netz?

Kostenloses Online-Seminar am 8. Juni

Mit einem kostenlosen Seminar können sich Landwirte aus Niedersachsen über die Chancen und den Nutzen von Websites und Social-Media-Plattformen für ihren Betrieb informieren. Die Veranstaltung, die am Mittwoch, 8. Juni, von 19.30 bis 21 Uhr stattfindet, richtet sich an Landwirte ohne große Erfahrung mit diesen Medien. Anmeldungen sind bis zum 6. Juni möglich. Veranstalter ist das Kompetenznetzwerk Ökolandbau Niedersachen.


Anzeige

Eosta

Eosta: Bio-Importeur und Robin Food für den Erzeuger

Niederländischer Obst- und Gemüse-Spezialist rüttelt Handel und Verbraucher auf

Eosta: Bio-Importeur und Robin Food für den Erzeuger © Studio Nelson 2018

Seit über 30 Jahren ist der Importeur von Bio-Obst und -Gemüse Eosta im europäischen Markt aktiv. Vom Sitz nahe Den Haag und Rotterdam aus unterhält er Beziehungen zu zahlreichen Erzeugern weltweit, um ihre Ware in Europa zu vermarkten. Dabei ist er Vorreiter für Transparenz, fairen Handel und wahre Preise, erreicht bei Kunden durch kreative Marketing-Kampagnen Aufmerksamkeit und kann mit seiner weiten Vernetzung und unkonventionellen Herangehensweise frischen Wind in die Bio-Branche bringen.



Wein

Demeter-Weingut Zwölberich: Neue Wege der Partner-Kommunikation

B2B-Marken-Event für Händler und Weinkenner

Hersteller und Anbieter von Bio-Lebensmitteln mussten während der Pandemie neue Wege der Kommunikation und des Vertriebs suchen. Dass sich dazu selbst bei einem sinnlichen Produkt wie Wein digitale Wege eignen, zeigte das Demeter-Weingut Zwölberich mit einer exklusiven Online-Weinverkostung. Per Zoom sollten Händler, Gastronomen und private Weinkenner gemeinsam eine Auswahl der aktuell frisch abgefüllten Nahe-Weine kennenlernen und sich über ihre Geschmackseindrücke austauschen können.


Preisverleihung

Kommission vergibt EU-Bio-Auszeichnungen

Herausragende Bio-Projekte sollen Nachfrage anregen

Kommission vergibt EU-Bio-Auszeichnungen © Europäische Kommission

Um das Ziel von 25 Prozent Biolandbau bis 2030 anzukurbeln, hat die Europäische Kommission in ihrem Ökoaktionsplan die jährliche Auszeichnung der besten und innovativsten Bio-Akteure vorgesehen. In sieben Kategorien vom besten Bio-Landwirt bis zum besten Bio-Restaurant werden die EU-Bio-Awards 2022 zum ersten Mal verliehen. Ab Ende März können sich Interessenten online bewerben.


ProOrg

Perspektiven der Verbraucher auf die ökologische Lebensmittelverarbeitung

Das ProOrg-Projekt Teil 2

In der bioPress 109/Oktober 2021 wurde der sogenannte Code of Practice des ProOrg-Projekts vorgestellt, in dem es um die Optimierung der Bio-Lebensmittelqualität in der Verarbeitung geht. Neben der Optimierung der Bio-Verarbeitung befasst sich ein weiterer Teil des Projektes mit den Verbrauchererwartungen an verarbeitete Bio-Lebensmittel, welche hier näher betrachtet werden sollen.


Kongress

Bio-Boden, Klimalabel und Kooperation

IV. Öko-Marketingtage beleuchten Wege zu einer klimafreundlichen Ernährungswirtschaft

Bio-Boden, Klimalabel und Kooperation

Die Wichtigkeit von Klimaschutz und CO2-neutralem Wirtschaften ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Wie weit sind Bio-Hersteller auf diesem Weg und wie können sie ihre Leistungen kommunizieren? Was muss der Handel tun, um die Ernährungswende zu ermöglichen? Und welche Rolle spielen Banken für eine klimafreundliche Ernährungswirtschaft? Die IV. Öko-Marketingtage am 8. und 9. Dezember 2021 spannten einen weiten Bogen rund ums Thema Klima entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

[zum Marketing Archiv ]