Start / Business / Bio-Handel / Index

Bio-Handel

Donnerstagstalk

Es geht doch: Mehr Profit für Bauern

Sechster Donnerstag-Talk im bioPress Square & Fair Table, jede Woche ab 15 Uhr

Der Donnerstags-Talk fand im kleinen Kreis statt, was Gelegenheit gab, komplett ungefiltert Projekte und aktuelle Marktentwicklungen zu diskutieren. Vieles wurde ‚off record‘ gesagt, ist also nicht zur Publikation bestimmt. Anders gesagt: Man muss dabei gewesen sein, um an dem intimen Branchenwissen teilzuhaben. Dennoch ist mancher Gesichtspunkt druckbar, den Werner Vogelmann, Bereichsleiter der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH), mit der Redaktion von bioPress besprach.
 


Verbände

Ökolandbau generationengerecht gestalten

Biokreis setzt neue Standards für seine regional & fair-Zertifizierung

Ökolandbau generationengerecht gestalten © Biokreis e.V.

Vor beinahe 15 Jahren rief der ökologische Anbauverband Biokreis e.V. eine regional & fair-Zertifizierung ins Leben, um eine besonders verantwortungsvolle Wertschöpfung zu honorieren. Nun wurden die Richtlinien umfassend überarbeitet und um den Aspekt Generationengerechtigkeit erweitert.



Ökolandbau

Digitaler Öko-Slam

Studenten sprechen über die Zukunft des Ökolandbaus

Wie kann sich der Ökologische Landbau weiterentwickeln? Wo gibt es Probleme, wo Potenziale und Chancen? Auf einer Online-Studierendenkonferenz tauschten sich am 6. Mai Studenten von Universitäten und Hochschulen in Hohenheim, Nürtingen, Heilbronn und Emmendingen mit Experten des Öko-Sektors über die Zukunft des Ökologischen Landbaus aus. Rund 300 Interessierte nahmen an der Veranstaltung teil.


Obst + Gemüse

Sortenschätze im Bio-Supermarkt

Forschungsprojekt bringt alte Gemüsesorten zurück auf die Äcker

Sortenschätze im Bio-Supermarkt © HNEE

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) hat alte Gemüsesorten aus der Genbank geholt und mit Hilfe von Betrieben des SaatGut-Erhalter-Netzwerks Ost zurück in den Anbau auf die Äcker gebracht. Über das Forschungsprojekt ZenPGR (Züchterische Erschließung und Nutzbarmachung von pflanzengenetischen Ressourcen) will sie mit ihren Partnern die biologische Vielfalt sichern. Im Juni werden die Raritäten jetzt erstmalig in der Bio Company angeboten.


Donnerstag-Talk

Rück- und Ausblick auf entstehende Biomärkte

Fünfter Donnerstag-Talk im bioPress Square & Fair Table, jede Woche ab 15 Uhr

Einen großen Bogen spannte der Donnerstags-Talk vom 29. April 2021. Am Ende lief er auf zwei Fragen hinaus: Was kann ein Konsument tun, der konsequent Bio auf seinen Mittagstisch will? Was können Hersteller tun, um ihm dabei entgegenzukommen?


Bio nicht verwässern

Danone und das Institut Fresenius dürfen nicht mehr mit eigenen Bio-Auszeichnungen werben

Bio nicht verwässern

Man sollte meinen, dass ein Großkonzern wie Danone das Urteil des Bundesgerichtshofs von 2012 kennt. Demzufolge ist es zwar grundsätzlich rechtlich zulässig, die Bezeichnung ‚Bio-Mineralwasser‘ zu verwenden. Aber die Flasche darf kein Logo tragen, das sich als Bio-Siegel darstellt. Versucht hat es Danone beziehungsweise das Institut Fresenius trotzdem. Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt hat ihnen nun einen Riegel vorgeschoben.

[zum Bio-Handel Archiv ]