Start / Business / Themen / Umwelt / Index

Umwelt

Stiftung Ökologie und Landbau

Wasser in der Land(wirt)schaft

Webinar-Reihe ‚Aufbauende Landwirtschaft‘ ab 8. Juni

Die Anforderungen an Landwirte im 21. Jahrhundert sind groß. Zunehmende Trockenheit zwingt sie dazu, ihre Methoden neu zu überdenken. Wie kann Wasser in Böden und Vegetation gespeichert werden, um das gesamte System resilienter zu machen? Und wie lässt sich Bodenfruchtbarkeit aufbauen, wie die Biodiversität erhöhen? Über diese Herausforderungen berichten Experten aus der Praxis bei der Sommer-Webinar-Reihe ‚Aufbauende Landwirtschaft‘.

11.05.2021Umweltmehr...

Nachhaltigkeit

Süßwasserschutz bei Edeka

Water Risk Tool umfasst über 13.000 Betriebe

Alle Obst- und Gemüselieferanten Edekas sind verpflichtet, ihre Wasserrisiken zu erfassen – über das Edeka Water Risk Tool, eine angepasste Version des WWF Water Risk Filters. Mehr als 13.000 Agrarbetriebe nutzen das Tool bereits, bis Sommer sollen sich alle Lieferanten eintragen. Ziel sei es, eine nachhaltigere Wassernutzung in den Lieferketten gemeinsam mit Netto Marken-Discount und dem WWF umzusetzen.

11.05.2021Umweltmehr...


Ökolandbau

Digitaler Öko-Slam

Studenten sprechen über die Zukunft des Ökolandbaus

Wie kann sich der Ökologische Landbau weiterentwickeln? Wo gibt es Probleme, wo Potenziale und Chancen? Auf einer Online-Studierendenkonferenz tauschten sich am 6. Mai Studenten von Universitäten und Hochschulen in Hohenheim, Nürtingen, Heilbronn und Emmendingen mit Experten des Öko-Sektors über die Zukunft des Ökologischen Landbaus aus. Rund 300 Interessierte nahmen an der Veranstaltung teil.

10.05.2021Umweltmehr...

Green Deal

Grüne Minister ziehen Bilanz

Neben einem Rundumschlag zu Landwirtschaft und Green Deal stellte die Online-Konferenz konkrete Lösungen vor

Grüne Minister ziehen Bilanz

Die Europagruppe der Grünen bestärkte in einer Web-Konferenz am 6. Mai 2021 ihre Positionen zu aktuellen Themen, etwa zu GAP-Verhandlungen, nachhaltiger Landwirtschaft oder Lebensmittelkennzeichnungen. Unter dem Titel 'Vom Hof auf den Tisch: Grüne Wege für Ernährung und Landwirtschaft' referierten Henrike Hahn, MdEP, Sarah Wiener, MdEP, Eva Lettenbauer, MdL und Vorsitzende der Bayerischen Grünen sowie Karl Bär, Referent für Agrarpolitik am Umweltinstitut München. Dazu gaben sie Einblicke, was sich auf Europa- und Bundesebene bewegt beziehungsweise wie beide verflochten sind.

07.05.2021Umweltmehr...

Neonicotinoide bleiben verboten

Der Europäische Gerichtshof bestätigt ein Verbot in letzter Instanz

Neonicotinoide bleiben verboten

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschied am 6. Mai 2021 in zweiter und damit letzter Instanz, dass die EU-Teilverbote von Pestizid-Wirkstoffe (Neonicotinoide) aufrechterhalten bleiben. Dem Urteil ging ein jahrelanger Rechtsstreit zwischen dem Chemiekonzern Bayer und der EU-Kommission voraus. Nach der Feststellung des Gerichts lägen aber ausreichende wissenschaftliche Hinweise vor, dass die Wirkstoffe Bienen schädigten. Damit seien sie nach Artikel 21 der Verordnung (EG) 1107/2009 nur eingeschränkt zu genehmigen.

06.05.2021Umweltmehr...

Nachhaltigkeit

Klimapositiv bis 2025

Bohlsener Mühle veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht

Klimapositiv bis 2025 © Bohlsener Mühle

Mittels einer eigenen Nachhaltigkeits-Website berichtet die Bohlsener Mühle für das Jahr 2020 erstmalig, wie sie durch regionale Beschaffung, Klimaschutzmaßnahmen und anderes Mehrwert für Region, Gesellschaft und Natur schafft – und welche Herausforderungen es noch zu meistern gilt. Nachdem der Unternehmensstandort bereits vollständig klimaneutral gestellt wurde, will der Bio-Pionier aus Niedersachsen bis 2025 komplett klimapositiv arbeiten.

03.05.2021Umweltmehr...
[zum Umwelt Archiv ]