Start / Business / Themen / Umwelt / Index

Umwelt

Klimaschutz

Dem Klimaschutz auf der Spur: Bioland forscht in EU-Projekt an innovativen Anbaumaßnahmen

Praxis und Forschung für weniger CO2-Emissionen und eine gesicherte Landwirtschaft

Dem Klimaschutz auf der Spur: Bioland forscht in EU-Projekt an innovativen Anbaumaßnahmen © Bioland / KP Wilbois

Mainz, 10. August 2018  |   Deutschlands führender Verband für ökologischen Landbau schließt das EU-Projekt ,Ökolandbau – für Innovationen im Klimaschutz‘ (SOLMACC) erfolgreich ab. Das internationale Forscherteam um IFOAM EU, Bioland, AIAB (italienischer Bio-Verband), Ekologiska Lantbrukarna und FiBL untersuchte in den vergangenen vier Jahren, wie die Landwirtschaft einen Beitrag zu mehr Klimaschutz leisten kann und widerstandsfähiger gegenüber der Klimaveränderungen wird. Diese verantwortet rund zehn Prozent des gesamten Treibhausgasausstoßes in der EU. Dabei entscheidet die Bewirtschaftungsmethode darüber, wie klimafreundlich ein Betrieb ist.

14.08.2018Umweltmehr...


Landbau

Landwirtschaft langfristig fit für den Klimawandel machen

Solidarität mit den Dürre-geschädigten Höfen ist jetzt notwendig – aber auch ein langfristiger Umbau der Landwirtschaft, fordert Demeter

Demeter unterstützt Forderungen nach finanziellen Hilfen für die Bäuerinnen und Bauern, die Ernteausfälle von mehr als 30 Prozent durch die Dürre bewältigen müssen. „Die Auswirkungen der Dürre sind in einigen Regionen so hart, dass die Existenz bäuerlicher Betriebe bedroht ist. Diese Situation erfordert Solidarität mit denen, die uns ernähren, die Landschaften pflegen und die ländliche Räume lebendig erhalten“, kommentiert Alexander Gerber, Vorstand von Demeter, anlässlich des Dürre-Gipfels der Bundesagrarministerin. Allerdings brauche es auch entschiedene Schritte, um die Landwirtschaft langfristig widerstandsfähiger gegen die Folgen des Klimawandels zu machen.

01.08.2018Umweltmehr...

Anzeige

EuGH-Urteil

"Neue Züchtungstechniken" sind Gentechniken

Mutagenese-Ausnahmeregelung von 2001 gilt nicht für Gen-Schere

Nach dem heutigen Urteil des EuGH (25. Juli 2018) fallen auch Organismen, die mit Methoden der "Neuen Züchtungstechnik" verändert worden sind, unter die GVO-Richtlinie und damit unter geltendes EU-Recht.

25.07.2018Umweltmehr...

Bürgerbewegung

Gegen Tropenholz-Grillkohle bei Rewe

Campact! initiiert erfolgreiche Online-Kampagne

Die Bürgerbewegung campact! macht gegen den Verkauf von „Regenwald-Kohle“ bei Rewe mobil. Unter dem Motto "Rewe grillt den Regenwald" sammelt sie Unterschriften gegen nicht-FSC-zertifizierte Holzkohle beim Kölner Unternehmen.

23.07.2018Umweltmehr...

BÖLW

Mit Öko-Züchtung für die Zukunft wappnen

BÖLW veröffentlicht Positionspapier zur Ökologischen Pflanzenzüchtung

Berlin, 19.07.2018  |   Öko-Züchtung ist eines der Fundamente des Ökolandbaus. „Bio-Pflanzenzüchter gelingt es, dass Öko-Sorten erfolgreich ohne chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel oder Kunstdünger gedeihen. Das ist gut für die Böden und Gewässer, die durch Ökolandbau von Pestiziden oder zu viel Nitrat verschont bleiben“, beschreibt Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), die Stärken der Öko-Züchtung und ergänzt: „Weil Bio-Kunden großen Wert auf die Güte ihrer Lebensmittel legen, selektieren Öko-Züchter neben Merkmalen wie gutem Ertrag auch verstärkt auf Qualität.“

19.07.2018Umweltmehr...

Future Policy Award

IFOAM begeistert über Resonanz

Auf den Nominierungsaufruf der IFOAM und ihrer Partnerorganisationen zum „Future Policy Award“ hin, hat die IFOAM in diesem Jahr so viele Rückmeldungen erhalten, dass sie nach eigener  Aussage "überwältigt" war.

16.07.2018Umweltmehr...
[zum Umwelt Archiv ]