Start / Business / Themen / Gesellschaft / Index

Gesellschaft

Essverhalten

So (gut) ernähren sich Studierende in Deutschland

Neue Studie der Maastricht University und dem Kölner Beratungsunternehmen Constata

Maastricht, Köln (Juni 2017) |  Wer dachte, bei Studierenden in Deutschland stünden täglich Pizza, Pommes und Fastfood auf dem Tisch, liegt falsch. Vielmehr sind laut einer aktuellen Untersuchung zur Studienreihe „Fachkraft 2020“ Gemüse, Salat und Obst die bevorzugten Lebensmittelgruppen. Auch das Selbstkochen steht gegenüber Fertiggerichten und insbesondere Lieferdiensten hoch im Kurs. Und Süßes? Bei Schokolade werden gerade Hochschülerinnen schwach – erst recht in Prüfungsphasen. Rund 19.000 Studierende haben im März 2017 an der Befragung zum studentischen Ernährungsverhalten teilgenommen.



Ökomonitoring

Verbraucherminister Hauk: „Bio-Ware hat das Vertrauen der Verbraucher verdient"

„Nach mehr als 11.000 untersuchten Proben können wir mit Fakten belegen, dass Verbraucher unbesorgt zu Bio-Produkten greifen können – am besten aus Baden-Württemberg. Erzeuger und Hersteller, die mit regionaler Qualität werben wollen, können dafür das neue baden-württembergische Bio-Label verwenden. Damit erkennt der Käufer noch besser unsere regionale Bio-Ware, die das Vertrauen der Menschen verdient“, sagte Verbraucherminister Peter Hauk am 16. Juni in Stuttgart.



Rügenwalder Mühle

Rügenwalder Mühle führt die ersten Bio-Produkte ein

Genuss jetzt auch in Bio-Qualität: Die Rügenwalder Mühle bringt im Juli die ersten Wurst-Produkte mit Fleisch in Bio-Qualität in den Handel: Ab dem 3. Juli ist der beliebte Schinken Spicker als Bio-Variante in den beiden Sorten Mortadella und Bärlauch-Lyoner in der 80-Gramm-Packung im Kühlregal erhältlich.


[zum Gesellschaft Archiv ]