Start / Business / Themen / Zertifizierung / Index

Zertifizierung

Qualitätssicherung

bioC - Verzeichnis der Öko-Zertifikate weiter entwickelt

 Jetzt sind auch die ECOVIN-Zertifikate online

Frankfurt, 21. Juni 2018 | bioC, das zentrale Verzeichnis der öko-zertifizierten Unternehmen, ist seit heute unter www.bioc.info mit neuem Inhalt online. Nach Bioland, Naturland und Gäa veröffentlicht ECOVIN als einziger deutscher Spezialverband für ökologischen Weinbau die Zertifikate seiner Mitgliedsbetriebe und Lizenznehmer über das System. ECOVIN erhöht mit der Teilnahme die Transparenz in der Zertifizierung und trägt zur besseren Herkunftssicherung seiner Erzeugnisse und Produkte bei. Alle ECOVIN-Mitglieder und -Lizenznehmer können nun jederzeit die ECOVIN-Zertifikate und auch EU-Öko-Bescheinigungen ihrer Lieferanten ausdrucken und den Kontrolleuren vorlegen. Das vereinfacht die Arbeit auf beiden Seiten. Somit ist die Plattform ein wichtiges Instrument für ökologisch zertifizierte Betriebe.



Ökomonitoring

Bio ist das am meisten kontrollierte Lebensmittel

Verbraucher vertrauen dem ökologischen Landbau

„Die Nachfrage der Deutschen nach Öko-Lebensmitteln und ökologisch produzierter Ware ist ungebrochen groß. Dies zeigt sich daran, dass der Umsatz mit Öko-Produkten im Jahr 2017 nochmals um sechs Prozent gestiegen ist und erstmals die Marke von zehn Milliarden Euro überschritten wurde“, sagte Verbraucherminister Peter Hauk MdL am Freitag, dem 22. Juni, im Rahmen der Vorstellung des Ökomonitoring-Berichtes 2017 in Stuttgart.


Anzeige

Zertifizierung

EU-Prüfer untersuchen Kontrollsystem für ökologisch erzeugte Lebensmittel

Luxemburg 16.04.2018 | Der Europäische Rechnungshof (EuRH) führt derzeit eine Prüfung der in der EU vorgenommenen Kontrollen ökologisch erzeugter Lebensmittel durch. Die Prüfer nehmen das Kontrollsystem ins Visier, das die Produktion, die Verarbeitung, den Vertrieb und die Einfuhr ökologischer/biologischer Erzeugnisse regelt. Sie werden bewerten, ob die Verbraucher heute stärker als zum Zeitpunkt der letzten Prüfung dieses Sektors durch den Rechnungshof im Jahr 2012 darauf vertrauen können, dass Erzeugnisse tatsächlich ökologisch sind. 


Gütesiegelmonitor

Gütesiegel beeinflussen Kaufverhalten

Hürth/Köln 13.04.2018 | Gütesiegel sind aus dem Handel sowie aus dem Dienstleistungssektor kaum mehr wegzudenken. Wie die Siegel das Kaufverhalten beeinflussen und welche Gütesiegel besonders populär sind, hat Splendid Research in einer aktuellen Studie untersucht. 


Kennzeichnungsregel

Der Billigheimer als Vorreiter?

Slow food fordert Tierschutzrichtlinie für alle

Berlin, 07. Februar 2018  |  Europas größter Discounter Lidl will ab April 2018 einen "Haltungskompass" im Frischfleischverkauf einführen. Der Konzern nutzt damit das gesetzliche Vakuum und inszeniert sich als Vorreiter beim Tierwohl.  Durch Kennzeichnungsziffern von 1 bis 4 soll der Verbraucher - wie bei den Eiern -  erkennen, wie gut oder schlecht das Tier gehalten wurde, von dem das Fleisch stammt.  Slow Food Deutschland warnt, eine gesetzlich festgeschriebene und einheitliche Haltungskennzeichnung aus den Augen zu verlieren. Eine solche Kennzeichnungspflicht sei ebenso notwendig wie eine Reduzierung unseres viel zu hohen Fleischkonsums.


Tagung

Auditbusiness: Das Geschäft mit der Zertifizierung

Teure Kontrolle von ökologischer Landwirtschaft und ökologischen Lebensmitteln

Wo ,bio‘ draufsteht muss auch ,bio‘ drin sein. Das ist klar. Verbraucher fordern zu Recht, dass Täuschung ausgeschlossen wird und die Regeln für biologische Bewirtschaftungsmethoden eingehalten werden. 

[zum Zertifizierung Archiv ]