Start / Business / International / Import / Export / Index

Import / Export

Produktvorstellung

Besser frühstücken mit Better Crunchy

Nur mit Dattelsüße gesüßt und plastikfrei verpackt

Besser frühstücken mit Better Crunchy

Better Crunchy Cherry Berry - das bessere Beeren-Crunchy! Warum ist dieses Crunchy nicht nur gut, sondern besser? Die kross gebackenen Flocken überzeugen mit der natürlichen Süße aus getrockneten Datteln - frei von raffiniertem Zucker. Ohne Palmöl gebacken und mit aromatischen roten Früchten verfeinert. Der Beutel ist plastikfrei und im Garten kompostierbar. Eine knusprige Frühstücksfreude für alle ernährungs- und umweltbewussten Genießer! Mehr Infos unter https://www.bodenaturkost.de/Produkt/3/40481. Bode Naturkost ist Importeur und Großhändler und bietet ein großes Sortiment an Bio-Rohstoffen.
(Biofach Stand 7-722)


Anzeige

Bio-Markt

Neues Rekordhoch bei Dänemarks Bio-Exporten

Deutschland ist wichtigster Abnehmer

Neues Rekordhoch bei Dänemarks Bio-Exporten © Organic Denmark

Laut neuen Zahlen des dänischen Statistikamtes, die vergangene Woche veröffentlicht wurden, hat der dänische Außenhandel mit Bio-Lebensmitteln im Jahr 2021 deutlich zugenommen. Nach einem Rückgang der Exporte um acht Prozent im Jahr 2020 legte er 2021 um 17 Prozent zu und erreichte mit über 443 Millionen Euro einen neuen Rekord. Die wichtigsten Absatzmärkte sind Deutschland (Zuwachs um 33 Prozent), Schweden (Zuwachs zehn Prozent) und die Niederlande (Zuwachs 38 Prozent).



Ernährungsindustrie

Schwächelnder Export, stark steigende Kosten

BVE-Konjunkturbericht zeigt pessimistische Konjunkturaussichten

Im aktuellen Konjunkturbericht veröffentlicht die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) Daten zur wirtschaftlichen Lage der Branche im zweiten und dritten Quartal 2022. Insbesondere bei den Energiepreisen hätte der russische Angriffskrieg weiterhin für starke Steigerungen gesorgt. Die belasteten Konsumaussichten und Verbraucherstimmung machten die Planung für Unternehmen schwieriger.


International

‚Detox Handelspolitik‘

Aufruf gegen das EU-Mercosur-Abkommen

Gemeinsam mit brasilianischen Umwelt- und Menschenrechtsaktivisten fordern FIAN Deutschland, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und andere NGOs die Bundesregierung dazu auf, die Handelspolitik mit den Mercosur-Ländern gerechter, demokratischer und nachhaltiger zu gestalten. Dazu sei das von der EU-Kommission vorgeschlagene Abkommen jedoch nicht geeignet.


Anzeige

Veranstaltung

Bio-Exporttage für die Ukraine, Serbien und Albanien

Online-Veranstaltung bietet aktuelle Infos und Vernetzungsmöglichkeiten

Bio-Exporttage für die Ukraine, Serbien und Albanien © stock.adobe.com / Markus Mainka

Die Programme OT4D und QFTP laden Importeure dazu ein, mehr über den Bio-Sektor und die wichtigsten Exportunternehmen aus der Ukraine, Serbien und Albanien zu erfahren, Handelspartnerschaften aufzubauen oder fortzuführen. Nach Eröffnungsvorträgen am 22.11. können die Teilnehmer sich bis zum 2.12. via Matchmaking vernetzen.


Recht

Kein Schutz vor Klagen gegen Klimaschutz

Umweltinstitut München veröffentlicht CETA-Interpretationserklärung

Gemeinsam mit dem Netzwerk gerechter Welthandel hat das Umweltinstitut München die geplante Interpretationserklärung zum Investitionsschutzkapitel des CETA-Abkommens für alle zugänglich gemacht. Sein Fazit: Auch mit der Interpretationserklärung würde CETA Schadensersatzklagen von Konzernen gegen Umwelt- und Klimaauflagen fördern.


Anzeige
[zum Import / Export Archiv ]