Start / Business / Rohstoffe / Produktion / Index

Produktion

Milchwirtschaft

Demeter zufrieden mit stabil guten Milchpreisen

Zufrieden blickt der Demeter e.V. auf die Entwicklungen im Milchmarkt. „Demeter-Bauern bekommen konstant die höchsten Milchpreise“, würdigt Vorstand Klemens Fischer einen Trend, der für Verlässlichkeit in der biodynamischen Milchviehhaltung sorgt. „Die Preise für Bio-Milch haben sich im vergangenen Jahr weit von der konventionellen Milch gelöst. Um rund 22 Ct/kg lagen die Erlöse für ökologisch erzeugte Milch über denen für konventionelle. 


Cotonea

GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle enthält genmanipulierte Organismen

Cotonea fordert GOTS auf, Vorwürfen nachzugehen

Der Verdacht, dass zertifizierte Bio-Baumwolle GVO enthält, wurde schon im April 2009 von der staatlichen indischen Export-Organisation Apeda geäußert. Deren Direktor, Sanjay Dave, sprach seinerzeit von Betrugsfällen „gigantischen Ausmaßes“. Dutzende Dörfer hätten zusammen mit westlichen Zertifizierungsfirmen große Mengen gentechnisch veränderter Baumwolle in den Handel gebracht, hieß es in einem Artikel der Financial Times Deutschland.


Bio-Weltmarkt

Schnelles Wachstum im Asien-Pazifik-Bio-Food-Markt

Der weltweite Markt für Bio-Lebensmittel stieg zwischen 2012 und 2016 um jährlich satte 10,9 Prozent. Von marketline in London wird in den kommenden Jahren die jährliche Wachstumsrate sogar auf 13,8 Prozent geschätzt und für 2021 ein Jahres-Umsatz von 187,6 Milliarden Dollar prognostiziert.



Rofstoffe

Kröner-Stärke: Weizenstärken jetzt glutenfrei erhältlich

In Europa ist derzeit ein Anstieg beim Absatz glutenfreier Lebensmittel zu verzeichnen – ein Trend, der sich auch in Zukunft weiter fortsetzen dürfte. Der Umsatz mit glutenfreien Produkten in Deutschland etwa soll laut Euromonitor-Prognosen von 116,8 Millionen Euro im Jahr 2014 auf 143,4 Millionen Euro im Jahr 2019 ansteigen.


Getreideforschung

Großer Dinkel-Test offenbart große Qualitätsunterschiede

Forscher erarbeiten einfache und schnelle Tests für die Getreidebranche 

Hoher Ertrag, Standfestigkeit und Resistenz gegen Krankheiten: Beim Anbau und der Züchtung von Dinkel haben diese Kriterien bislang Vorrang. Doch diese Prioritätensetzung missachtet die Anforderungen der Bäcker, so das Ergebnis des bislang größten Dinkeltests aller Zeiten mit 160 Dinkelsorten, dessen Auswertung die Universität Hohenheim in Stuttgart jetzt vorlegt. Denn dadurch halten sich bislang auch Sorten mit schlechter Backqualität im Markt. Doch die Ergebnisse zeigen auch, dass Neuzüchtungen möglich sind, die erstklassige Anbau- und Backeigenschaften vereinigen. Im Rahmen des Dinkelversuchs entwickelten die Forscher auch mehrere Schnelltests, mit denen Müller, Bäcker und Nudelproduzenten die Backqualität schon beim Dinkeleinkauf beurteilen können.

[zum Produktion Archiv ]