Start / Business / Rohstoffe / Verarbeitung / Index

Verarbeitung

Küche

Bis auf die Knochen

Früher selbstverständlich, heute ein Fortschritt: Ein Bio-Koch verwertet alle Teile von Gemüse und Tier

Bis auf die Knochen © Ralph Koch, Simon Tress

Der Bio-Spitzenkoch und Bioland-Partner Simon Tress verwertet fast alles, was in seine Küche kommt. Während manche nur die angeblichen besten Teile vom Rind oder Kohlrabi herauspicken, kreiert er aus dem Ganzen ein Menü. Das schmeckt, verhindert Lebensmittelverschwendung, und ist schlicht notwendig. Denn Tress setzt auf regionale und saisonale Lebensmittel, die nicht beliebig verfügbar sind und die er daher bestmöglich ausnutzt.


Ernährung

Schoko-Müsli unter der Lupe

Verein für Konsumenteninformation bewertet Schoko-Cerealien

Im Rahmen des EU-Projektes ‚Food PRO‘ hat die österreichische Verbraucherschutzorganisation ‚Verein für Konsumenteninformation‘ (VKI) zwölf Schoko-Müsli-Produkte untersucht. Darunter waren auch fünf Bio-Cerealien, welche die ersten, aber auch die letzten Plätze belegten. Im Fokus stand der Nährwert mit Zucker-, Protein- und Ballaststoffgehalt, aber auch Geschmack und Kennzeichnung flossen in die Bewertung mit ein.



Produktvorstellung

Munz Swiss Organic: neue Bio-Schokoladenlinie

Maestrani lanciert neue Marke in Deutschland

Munz Swiss Organic: neue Bio-Schokoladenlinie

Der Schweizer Schokoladenhersteller Maestrani bringt seine Bio-Schokoladenlinie jetzt unter der Marke ‚Munz Swiss Organic‘ auf den deutschen Markt. Seit diesem Monat werden die Tafelschokoladen in neuem Design bei denn’s, Alnatura, tegut sowie rund 80 weiteren unabhängigen Einzelhändlern im Sortiment geführt.


Neue Produkte

Millot 74% – Kuvertüre aus Madagaskar

Neue Bio Grand Cru Kuvertüre von Valrhona

Millot 74% – Kuvertüre aus Madagaskar

Die neue Kuvertüre ‚Millot 74%‘ des französischen Kakaoverarbeiters Valrhona kommt mit nur drei Zutaten aus: Kakao, Kakaobutter und Rohrzucker. Dabei stammt der gesamte Kakao von der Plantage Millot in Madagaskar. Geschmacklich überzeuge die Kuvertüre mit ihren 74 Prozent Kakao mit einem besonders fruchtigen, bitteren Aroma sowie einer intensiven Säure.


Nachhaltigkeit

Klimapositiv bis 2025

Bohlsener Mühle veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht

Klimapositiv bis 2025 © Bohlsener Mühle

Mittels einer eigenen Nachhaltigkeits-Website berichtet die Bohlsener Mühle für das Jahr 2020 erstmalig, wie sie durch regionale Beschaffung, Klimaschutzmaßnahmen und anderes Mehrwert für Region, Gesellschaft und Natur schafft – und welche Herausforderungen es noch zu meistern gilt. Nachdem der Unternehmensstandort bereits vollständig klimaneutral gestellt wurde, will der Bio-Pionier aus Niedersachsen bis 2025 komplett klimapositiv arbeiten.


EU-Ökoverordnung

Natürlicher riechen und schmecken

Ein Leitfaden erhellt die neue EU-Öko-Verordnung über Aromaextrakte und natürliche Aromen

Natürlicher riechen und schmecken © FiBL

Eine Kostprobe aus der alten Öko-Verordnung gefällig? Erlaubt waren ‚Stoffe und Erzeugnisse gemäß der Definition in Artikel 1 Absatz 2 Buchstabe b Ziffer i und Artikel 1 Absatz 2 Buchstabe c der Richtlinie 88/388/EWG des Rates (14), die gemäß Artikel 9 Absatz 1 Buchstabe d und Absatz 2 der Richtlinie als natürlicher Aromastoff oder als Aromaextrakt gekennzeichnet sind.‘ In der genannten Verordnung geht es ebenso bürokratisch weiter. Glücklicherweise schafft ein kostenloser Leitfaden auf wenigen Seiten mehr Klarheit und gibt praktische Hilfen.

[zum Verarbeitung Archiv ]