Start / News / Index

News


Anzeige

Personalien

Mauss ist neuer CMO beim rheingold Institut

Das Kölner rheingold Institut verstärkt seine Geschäftsleitung: Der Marketing-Profi Johannes Mauss ist ab sofort Chief Marketing Officer und Mitglied der Geschäftsführung des tiefenpsychologischen Markt- und Medienforschungsinstituts. Als CMO ist er unter anderem für Marketing, PR sowie Vertrieb und strategische Markenberatung verantwortlich.

08.01.2023Newsmehr...


Eckpunktepapier des BMEL

Weg zur Ernährungsstrategie der Bundesregierung

Ziel des Eckpunktepapiers "Weg zur Ernährungsstrategie der Bundesregierung" ist es, in einem ersten Schritt die inhaltlichen und prozeduralen Leitlinien für die künftige Ernährungsstrategie der Bundesregierung zu bestimmen. Das Eckpunktepapier umreißt Rahmen und Struktur der zu erarbeitenden Ernährungsstrategie und benennt strategische Prioritäten, Handlungsfelder und dort jeweils zu erreichende Ziele sowie gegebenenfalls beispielhaft erste konkrete Maßnahmen. Darüber hinaus werden der Zeitplan sowie Ziele und Formen der weiteren Akteurseinbindung dargestellt, die als transparenter und partizipativer Prozess angelegt ist.

30.12.2022Newsmehr...


Anzeige

Biomarken

Meetingpoint BIOimSEH supported by BIOFACH

bioPress Sonderschau vom 14. bis 17. Februar 2023 in Nürnberg

Meetingpoint BIOimSEH supported by BIOFACH
  • © www.snoep-design.com

Die neue bioPress Sonderschau bildet auf der BIOFACH den Mittelpunkt für bio-affine Kaufleute im SEH. Erstmals wird für diese Zielgruppe eine spezielle Markenpräsentation mit Beratung und Informations- und Diskussionsforum angeboten. Wir wollen mehr Bio in den Supermärkten. Die Selbstständigen Kaufleute können das! Teilnehmen können alle Hersteller mit Bio-Marken für den SEH. Außerdem ist ab sofort die Anmeldeliste geöffnet für Bio-Berater in der Experten Lounge (bevorzugt: Logistik, GH, Frische von O+G über Mopro/Käse  bis Fleisch und Sortimentsgestaltung). Bis 21. Oktober 22 werden Themenvorschläge für das BIOimSEH Forum gesammelt. Reichen Sie auch Ihre Vorschläge ein.

08.09.2022Newsmehr...

Meeting Point Bio im SEH

bioPress-Events neu aufgestellt

Biofach Meetingpoint BIOimSEH / 4. Bio Handels Forum

bioPress-Events neu aufgestellt

Bio hat den Mainstream erobert. Die qualitätsorientierten, selbstständigen Lebensmitelkaufleute sind die natürlichen Verbündeten für die zu erwartende Bio-Marktentwicklung. Alle diese Kaufleute sollen mit neuen bioPress-Events abgeholt und ihre Bio-Kernkompetenz erweitert werden. Mehr Bio-Vielfalt in den Regalen des SEH bringt uns dem Ziel 30 Prozent Bio bis 2030 näher. 

08.08.2022Newsmehr...

Anzeige

Bio-Tops...mehr aus der Rubrik

LEH

Edeka kooperiert mit Biokreis

Weiterer Ausbau der Bio-Offensive

Edeka kooperiert mit Biokreis © EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG

Nach Kooperationen mit den Anbauverbänden Bioland, Naturland und Biopark will der Edeka-Verbund seine Fachhandelsmarke Naturkind nun auch durch Partnerschaft mit dem Biokreis e.V. stärken. Die Zusammenarbeit sei Teil von Edekas Ziel, hochwertige Bio-Lebensmittel einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

31.01.2023Bio-Topsmehr...

Anzeige

Pestizide

Umweltinstitut veröffentlicht Pestiziddaten aus Südtirol

Monatelanger Dauereinsatz und Mehrfachbelastung durch Pestizidcocktails

Umweltinstitut veröffentlicht Pestiziddaten aus Südtirol © Jörg Farys

Im intensiven Apfelanbau kommen zum Teil in hoher Frequenz für Umwelt und Gesundheit problematische Pestizide zum Einsatz: Das belegen Pestiziddaten aus dem Jahr 2017 von 681 Apfelanbaubetrieben aus der Region Vinschgau in Südtirol, die das Umweltinstitut München ausgewertet hat. Zwischen Anfang März und Ende September gab es demnach keinen einzigen Tag, an dem im Vinschgau nicht gespritzt wurde.

26.01.2023Bio-Topsmehr...


Studie

TU München: Ökolandbau spart vier Milliarden Euro Umweltkosten

Je schneller die Umstellung, umso größer die Kosteneinsparung

TU München: Ökolandbau spart vier Milliarden Euro Umweltkosten © Bund Naturschutz

Die ökologische Landwirtschaft entlastet die Umwelt und erspart der Gesellschaft dadurch hohe Kosten: Nach einer aktuellen Studie der Technischen Universität München ergibt sich aufgrund geringerer Stickstoff- und Treibhausgasemissionen für die in Deutschland aktuell ökologisch bewirtschaftete Fläche im Vergleich zur konventionellen Landwirtschaft ein eingesparter Beitrag in Höhe von 1,5 Milliarden Euro pro Jahr. Mit dem von der Bundesregierung angestrebten Ziel von 30 Prozent Ökolandbau würden Kosten in Höhe von jährlich vier Milliarden Euro eingespart. Die Ergebnisse der Studie wurden gestern im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin erstmals öffentlich vorgestellt.

24.01.2023Bio-Topsmehr...

Bio-Markt...mehr aus der Rubrik


Anzeige



Ökologie...mehr aus der Rubrik

Biodiversität

Ein EEG für die Landwirtschaft?!

Bioland forscht mit Öko-Institut und FiBL an Umlagesystem für Biodiversitätsmaßnahmen

Was wäre, wenn man ein wesentliches Instrument der Energiewende, das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), auf die Landwirtschaft überträgt und eine ‚Einspeisevergütung‘ für nachhaltig produzierte Lebensmittel etabliert? Könnte man damit ein Instrument für eine gerechte Finanzierung von Ökosystemleistungen in der Landwirtschaft schaffen? Das untersucht ein Forschungsteam aus Öko-Institut, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) und Bioland.


Recht

EuGH-Urteil: Notfallzulassungen bienengefährlicher Pestizide sind rechtswidrig

Beschwerden gegen die Neonicotinoide Thiamethoxam und Clothianidin erfolgreich

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat gestern die EU-weit verbreitete Praxis der Notfallzulassungen von bienengefährlichen Pestiziden in der Landwirtschaft für unzulässig erklärt. Umweltorganisationen hatten diese Praxis in Belgien und Österreich beklagt. Durch das Urteil wird etwa die Hälfte der von EU-Mitgliedsstaaten zurzeit gewährten Notfallzulassungen hinfällig.



Eckpunktepapier des BMEL

Weg zur Ernährungsstrategie der Bundesregierung

Ziel des Eckpunktepapiers "Weg zur Ernährungsstrategie der Bundesregierung" ist es, in einem ersten Schritt die inhaltlichen und prozeduralen Leitlinien für die künftige Ernährungsstrategie der Bundesregierung zu bestimmen. Das Eckpunktepapier umreißt Rahmen und Struktur der zu erarbeitenden Ernährungsstrategie und benennt strategische Prioritäten, Handlungsfelder und dort jeweils zu erreichende Ziele sowie gegebenenfalls beispielhaft erste konkrete Maßnahmen. Darüber hinaus werden der Zeitplan sowie Ziele und Formen der weiteren Akteurseinbindung dargestellt, die als transparenter und partizipativer Prozess angelegt ist.

Kommentare...mehr aus der Rubrik

Geflügel

Breitet sich die Vogelgrippe H5N1 wieder aus?

Eine Einschätzung zu Verbreitung und Stallpflicht

Breitet sich die Vogelgrippe H5N1 wieder aus? © stock.adobe.com / ANEK

In Deutschland können Niedersachsen und Schleswig-Holstein wohl als die Epizentren der Vogelgrippe angesehen werden – ob es am dort lebenden Wassergeflügel, den Zugvögeln oder vielleicht der intensiven Viehwirtschaft liegt, bleibt hier unbeantwortet. Auch in Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern gibt es tendenziell häufiger Ausbrüche. Und in NRW scheint sich der H5N1-Virus derzeit von Westen nach Osten auszubreiten.


Politik

Transformation in Gefahr

Entlastungspaket verfehlt seine Wirkung, kommentiert der BÖLW

Mit den gestiegenen Energiekosten in einer ohnehin angespannten Marktlage geraten Bio-Unternehmen wie auch konventionelle Lebensmittelhersteller aktuell in große Existenzgefahr. Tina Andres, Vorstandsvorsitzende des Bunds Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), kommentiert mögliche Versorgungsengpässe für die Bio-Wirtschaft und die fehlende Wirkung des Entlastungspakets.



Markt

Wir ernten, was wir gemeinsam säen

Kommentar der Bohlsener Mühle zum Getreidemarkt

Mathias Kollmann, Geschäftsführer des niedersächsischen Bio-Getreidespezialisten Bohlsener Mühle, kommentiert die am 23. August vom Deutschen Bauernverband in Berlin vorgestellte Getreideernte-Bilanz 2022. Neben den konkreten Ernte-Ergebnissen wird zwischen den Zeilen auch die enorme Volatilität im Getreidemarkt angesprochen und der daraus entstehende Druck auf die Landwirte – etwas, was sich durch langjährige Kontrakte eigentlich gut lösen ließe.

Schlagzeilen...mehr aus der Rubrik

Gleichstellung

EU-Richtlinie für mehr Frauen in Führungspositionen kommt

Rat der Europäischen Union gibt grünes Licht

Mit der Annahme der Führungspositionen-Richtlinie im Rat der Europäischen Union am heutigen Montag gelten zukünftig in allen Mitgliedstaaten der EU verbindliche Standards, um den Frauenanteil in den Führungsetagen börsennotierter Unternehmen zu erhöhen. Für Ulle Schauws, Grünen-Sprecherin für Frauenpolitik, ist die Umsetzung der Richtlinie nach jahrelanger Blockade durch die Vorgängerregierung „ein echter Erfolg“ der Ampelregierung.


Preissteigerung

Inflation verändert das Einkaufsverhalten

Tiefkühlprodukte liegen im Trend - günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis wird wichtiger

Die Preissensibilität beim Lebensmitteleinkauf in Deutschland ist stark gestiegen. Günstige Preise sind für 40 Prozent der Verbraucher beim Einkauf signifikant wichtiger geworden, das zeigt eine repräsentative Verbraucherstudie, die das Marktforschungsinstitut INNOFACT AG im Auftrag des Deutschen Tiefkühlinstituts ( dti ) durchgeführt hat. Vor dem Hintergrund der enorm steigenden Inflationsrate greifen 42 Prozent der Kunden stärker zu Sonderangeboten. 13 Prozent greifen öfter zu Handelsmarken und 13 Prozent geben an, häufiger Tiefkühlprodukte zu kaufen.



Pestizidprozess

Sieg für die Meinungsfreiheit: Umweltinstitut München freigesprochen

Vorwurf der Markenfälschung vom Tisch

Sieg für die Meinungsfreiheit: Umweltinstitut München freigesprochen © Umweltinstitut München / Jörg Farys

Nach über zwei Jahren Ermittlung und 20 Monaten Prozess endete am vergangenen Freitag eine der aufsehenerregendsten Klagen gegen eine Umweltorganisation in Europa. Waren bereits im Januar alle Anzeigen gegen den Pestizidkritiker Karl Bär zurückgezogen worden, beantragte die Bozener Staatsanwaltschaft nun eine Änderung der Anklage, durch die auch der verbliebene Vorwurf der Markenfälschung hinfällig wurde, der hätte verhandelt werden sollen.

Personalien...mehr aus der Rubrik

Personalien

Wilhelm Rinklin scheidet aus der Geschäftsleitung aus

Wilhelm Rinklin scheidet aus der Geschäftsleitung aus

Zum 31. Dezember 2022 hat Firmengründer und Senior-Geschäftsführer Wilhelm Rinklin seine fast 50-jährige Berufstätigkeit beendet und sich in den Ruhestand verabschiedet. Seine Söhne Armin, Harald und Jochen leiten nun die Rinklin-Firmengruppe eigenständig.


Personalien

Neue Geschäftsführerin bei der Gläsernen Molkerei

Carola Appel folgt auf Lukas Fischer

Neue Geschäftsführerin bei der Gläsernen Molkerei © Gläserne Molkerei

Ab Januar 2023 übernimmt Carola Appel die Geschäftsführung der auf Bio-Milchprodukte spezialisierten Gläsernen Molkerei. Sie folgt auf Lukas Fischer, der seit Februar 2022 ad interim als Geschäftsfüher amtierte und als Leiter Supply Chain Management bei Emmi Schweiz innerhalb der Emmi Gruppe eine neue Funktion übernimmt.



Personalien

Mauss ist neuer CMO beim rheingold Institut

Das Kölner rheingold Institut verstärkt seine Geschäftsleitung: Der Marketing-Profi Johannes Mauss ist ab sofort Chief Marketing Officer und Mitglied der Geschäftsführung des tiefenpsychologischen Markt- und Medienforschungsinstituts. Als CMO ist er unter anderem für Marketing, PR sowie Vertrieb und strategische Markenberatung verantwortlich.

[zum News Archiv ]