Start / News / Index

News

Außer-Haus-Verpflegung

Tierschutz auf dem Teller

Schulmensa der Münchner Ludwig-Thoma Realschule ausgezeichnet

Tierschutz auf dem Teller © Schweisfurth Stiftung

München, 14. Oktober 2019 | Die Schulmensa der Ludwig-Thoma Realschule wurde in der Woche des Welt-Ernährungstags von der Münchner Schweisfurth Stiftung im Rahmen des Projektes Tierschutz auf dem Teller® ausgezeichnet. Sie habe gezeigt, dass das Kochen mit Bio-Zutaten auch in der Schulküche möglich sei. Dabei bedeute Bio auch die Einhaltung höherer Tierwohl-Standards und einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

16.10.2019Newsmehr...

Anuga Organic

Anuga mit Organic Market und Bio-Abendempfang 2019

Vielfalt wie nie zuvor

In diesem Jahr haben sich 157 Teilnehmer für den Anuga Organic Market angemeldet – ein neuer Rekord. Verglichen mit 2017 gibt es über ein Drittel mehr an ausgestellten Produkten und über 50 Prozent mehr Aussteller. Annähernd 2.000 Produkte, alle Bio-zertifiziert, präsentieren die enorme Vielfalt des Bio-Angebotes. Über 30 Prozent der Aussteller kommen aus der EU und auch dem nicht-europäischen Ausland.

01.10.2019Newsmehr...

Anzeige

Anuga Organic

Einladung zum Anuga Bio-Abendempfang

Nach zwei zukunftsweisenden Anuga Organic Forums Tagen folgt Entspannung

Traditionell endet das Anuga Organic Forum mit einem Bio-kulinarischen Highlight. Dieses Jahr verwöhnt uns die Bio-Spitzenköchin Mayoori Buchhalter vom BioGourmetClub in Köln.

Insgesamt tragen 2o Sponsoren zum Menü und zu den Getränken bei. Sie sind alle auch Teilnehmer der Anuga-Sonderschau Organic Market.

27.09.2019Newsmehr...

Bio im Disounter

Naturland arbeitet nicht mit Norma zusammen

Naturland arbeitet nicht mit dem Discounter Norma zusammen. In einer Pressemitteilung des Handelsunternehmens vom 26. September wird der falsche Eindruck erweckt, es gebe eine Zusammenarbeit des Discounters mit dem Öko-Verband Naturland. Dies entspricht nicht den Tatsachen.

27.09.2019Newsmehr...

Anzeige

Fairer Handel

Gepa Espresso Testsieger bei Öko-Test

‚Sehr gut‘ auf der ganzen Linie

Gepa Espresso Testsieger bei Öko-Test

In der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift Öko-Test schnitt der Bio Espresso Ankole von Gepa als einziger Espresso mit Note Sehr gut für Qualität, Anbaubedingungen und Transparenz ab und wurde damit alleiniger Testsieger. Insgesamt umfasste der Test 22 Espressi. Elf konventionelle Mitbewerber erhielten das Gesamtergebnis Ausreichend oder Mangelhaft – auch weil sie beispielsweise keine sozialen Mindeststandards oder Lieferketten belegen konnten.

27.09.2019Newsmehr...

Klimawandel

Nordsee Kabeljau-Fischer verlieren Umwelt-Siegel

Klimawandel zeigt Auswirkungen auf Fischbestände und Fischerei

Berlin, 25.9.2019. | Weil es dem Kabeljau-Bestand in der Nordsee nicht gut geht, verlieren die dortigen Kabeljau-Fischer ihr MSC-Zertifikat. Hintergrund für diese Entscheidung sind die jüngsten wissenschaftlichen Berechnungen des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES): Demnach ist der Nordsee Kabeljau-Bestand, der zuletzt als gesund galt, unter seine nachhaltige Mindestbestandsgröße gesunken und liegt nun mit 81.224 Tonnen deutlich unter seinem Zielwert für eine gesunde Bestandsgröße von 150.000 Tonnen.

26.09.2019Newsmehr...

Bio-Tops...mehr aus der Rubrik

Anuga Organic

Einladung zum Anuga Bio-Abendempfang

Nach zwei zukunftsweisenden Anuga Organic Forums Tagen folgt Entspannung

Traditionell endet das Anuga Organic Forum mit einem Bio-kulinarischen Highlight. Dieses Jahr verwöhnt uns die Bio-Spitzenköchin Mayoori Buchhalter vom BioGourmetClub in Köln.

Insgesamt tragen 2o Sponsoren zum Menü und zu den Getränken bei. Sie sind alle auch Teilnehmer der Anuga-Sonderschau Organic Market.

27.09.2019Bio-Topsmehr...

Biolandbau

Gewächshaus für die Forschung am FiBL eingeweiht

Die erste Bau-Etappe ist abgeschlossen: Das neue Gewächshaus des Forschungsinstituts für biologischen Landbau FiBL wurde heute eingeweiht.

(Frick, 10.05.2019) Das neue Gewächshaus des FiBL, das der experimentellen Forschung mit Pflanzen dient, wurde am 10. Mai den Forschenden des FiBL zur Nutzung übergeben. Das 600 m2 grosse, mit modernster Klimatechnik ausgestattete Gewächshaus wird zukünftig genutzt, um die biologische Züchtung von Obst, Kleearten, Baumwolle, Getreide und Gemüse voranzutreiben. Im Gewächshaus können zudem Natursubstanzen und Pflanzenextrakte für den biologischen Pflanzenschutz getestet werden. Auch die Mineralisierung von Nährstoffen aus Kompost und organischen Düngern ist ein Thema.

10.05.2019Bio-Topsmehr...

Ökoanbau

Neue Internet Plattform macht Bio-Praxiswissen frei zugänglich

Praktische und benutzerfreundliche Open-Source-Lernplattform für Bauern

Eosta, Bio-Importeur für Obst und Gemüse, sowie das Partnerunternehmen Soil & More Impacts (Nachhaltigkeitsberatung) stellen gemeinsam eine Online-Lernplattform vor, die Bauern überall auf der Welt helfen soll, den Herausforderungen in der Landwirtschaft auf nachhaltige Weise zu begegnen.

09.05.2019Bio-Topsmehr...

Bio-Markt...mehr aus der Rubrik

Bio im Disounter

Naturland arbeitet nicht mit Norma zusammen

Naturland arbeitet nicht mit dem Discounter Norma zusammen. In einer Pressemitteilung des Handelsunternehmens vom 26. September wird der falsche Eindruck erweckt, es gebe eine Zusammenarbeit des Discounters mit dem Öko-Verband Naturland. Dies entspricht nicht den Tatsachen.



Marktforschung

Bei Bio-Brot darf’s auch teurer sein

Bio-Zertifizierung liefert mehr Transparenz über die Inhaltsstoffe

Nach einer Online-Umfrage des britischen Marktforschungsunternehmens Mintel sind viele Käufer unsicher, wie gesund verschiedene Brot- und Backwaren eigentlich seien. Zu wissen, woher die Zutaten stammen, ist für 60 Prozent von ihnen wichtig. Immerhin zwei Drittel (37 Prozent) wären bereit, für Bio-Qualität mehr zu zahlen, für glutenfreie Produkte dagegen nur 17 Prozent.

Ökologie...mehr aus der Rubrik

Klimawandel

Nordsee Kabeljau-Fischer verlieren Umwelt-Siegel

Klimawandel zeigt Auswirkungen auf Fischbestände und Fischerei

Berlin, 25.9.2019. | Weil es dem Kabeljau-Bestand in der Nordsee nicht gut geht, verlieren die dortigen Kabeljau-Fischer ihr MSC-Zertifikat. Hintergrund für diese Entscheidung sind die jüngsten wissenschaftlichen Berechnungen des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES): Demnach ist der Nordsee Kabeljau-Bestand, der zuletzt als gesund galt, unter seine nachhaltige Mindestbestandsgröße gesunken und liegt nun mit 81.224 Tonnen deutlich unter seinem Zielwert für eine gesunde Bestandsgröße von 150.000 Tonnen.


BioRegio Bayern

Rekordniveau bei Bayerischem Bio-Siegel

Regional und Bio immer beliebter

Rekordniveau bei Bayerischem Bio-Siegel

Das Bayerische Bio-Siegel wurde 2015 vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten eingeführt und zeichnet aktuell 1.300 Produkte als Bio plus in Bayern verarbeitet aus. Rund 1.200 Landwirte und Bio-Bauernhöfe liefern die heimischen Rohstoffe, 170 Unternehmen geben derzeit entsprechend zertifizierte Produkte heraus. Trotz der strengen Kontrolle der Betriebe gibt es jährlich mehr Siegel-Nutzer.


Menschenrecht

UN-Menschenrechtsausschuss macht Paraguay für Einsatz verbotener Pestizide verantwortlich

Der Menschenrechtsausschuss der Vereinten Nationen gibt dem paraguayischen Staat die Schuld an schweren Pestizidvergiftungen durch den Einsatz verbotener Agrochemikalien in Sojaplantagen. Es handelt sich um die erste derartige Entscheidung des Ausschusses. Das UN-Gremium fordert Paraguay auf, die Verantwortlichen strafrechtlich zu verfolgen, die Opfer vollständig zu entschädigen und den Beschluss des Ausschusses in einer Tageszeitung mit hoher Auflage zu veröffentlichen. Zudem muss Paraguay innerhalb von 180 Tagen eine Untersuchung des Pestizid-Einsatzes im Land mitsamt der dadurch verursachten Kontamination von Wasser, Böden und Lebensmitteln sowie der Vergiftung von Menschen einleiten. 

Kommentare...mehr aus der Rubrik

Kleinbauernrechte

Bauernrechte finden Mehrheit im UN-Menschenrechtsrat

Verhalten der Bundesregierung ist herbe Enttäuschung

AbL/FIAN/INKOTA/Gepa, Berlin, Hamm, Köln, Wuppertal.Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen (UN) hat mit großer Mehrheit die Erklärung für die „Rechte von Kleinbauern und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten“ angenommen. 33 Staaten votierten dafür, 3 Staaten dagegen und 11 Staaten enthielten sich, darunter auch Deutschland.


Gentechnik

Respekt vor dem Rechtsstaat in Zeiten von Fakenews

BÖLW-Stellungnahme zu neuer Gentechnik

Berlin, 10.09.2018  |   Seit dem Urteilsspruch des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), der klarstellt, dass neuartige Gentechniken wie herkömmliche Gentechnik reguliert werden müssen, haben verschiedene Politiker, Industrievertreter und Forscher die Richter am EuGH angegriffen. Und zum Teil angekündigt, gegen das Urteil vorgehen zu wollen.


Populismus

Gesättigte Fettsäuren wirbeln Medien-Hype auf

Kokosfett soll besonders schädlich sein?

Es herrscht allgemein die Vorstellung, dass ungesättigte Fettsäuren gesund seien, wobei schon die Unterscheidung zwischen mehrfach und einfach ungesättigten Fettsäuren und ihr Verhältnis zueinander Verwirrung stiften. Im Gegensatz dazu wird vor gesättigten Fettsäuren gewarnt, oft unreflektiert und ohne auf die Konzentration und die täglich mit den Speisen aufgenommene Menge einzugehen. Gesättigte Fettsäuren sind bekannt für ihre anti-bakterielle Wirkung. Sie können dem Darm gut tun und böse Bakterien in Schach halten, so die Aussagen von Ernährungsmedizinern.

Schlagzeilen...mehr aus der Rubrik

Bio im Disounter

Naturland arbeitet nicht mit Norma zusammen

Naturland arbeitet nicht mit dem Discounter Norma zusammen. In einer Pressemitteilung des Handelsunternehmens vom 26. September wird der falsche Eindruck erweckt, es gebe eine Zusammenarbeit des Discounters mit dem Öko-Verband Naturland. Dies entspricht nicht den Tatsachen.


Menschenrecht

UN-Menschenrechtsausschuss macht Paraguay für Einsatz verbotener Pestizide verantwortlich

Der Menschenrechtsausschuss der Vereinten Nationen gibt dem paraguayischen Staat die Schuld an schweren Pestizidvergiftungen durch den Einsatz verbotener Agrochemikalien in Sojaplantagen. Es handelt sich um die erste derartige Entscheidung des Ausschusses. Das UN-Gremium fordert Paraguay auf, die Verantwortlichen strafrechtlich zu verfolgen, die Opfer vollständig zu entschädigen und den Beschluss des Ausschusses in einer Tageszeitung mit hoher Auflage zu veröffentlichen. Zudem muss Paraguay innerhalb von 180 Tagen eine Untersuchung des Pestizid-Einsatzes im Land mitsamt der dadurch verursachten Kontamination von Wasser, Böden und Lebensmitteln sowie der Vergiftung von Menschen einleiten. 


Fruchthandel

Bananenkrankheit breitet sich aus

Pilz zerstört Plantagen dauerhaft

Schon seit Jahren tritt die als Panama-Krankheit bekannte Pilzkrankheit vor allem in Asien und Afrika auf. Jetzt wurde der Verursacher, der Pilz Tropical Race (TR4), auch auf Bananenplantagen in Kolumbien nachgewiesen. Damit hat der Erreger erstmals Lateinamerika erreicht und damit die für den europäischen Markt und Nordamerika wichtigsten Exportländer.

Personalien...mehr aus der Rubrik

Personalien

Neumarkter Lammsbräu baut zweite Führungsebene aus

Leitungen für Kaufmännische Verwaltung sowie Instandhaltung und Energie besetzt

Neumarkter Lammsbräu baut zweite Führungsebene aus

Neumarkt in der Oberpfalz, 03.09.2019 | Annett Lange (50) hat zum September die Leitung des neu geschaffenen Bereichs Kaufmännische Verwaltung beim Bio-Pionier Neumarkter Lammsbräu übernommen. Bereits seit April dieses Jahres leitet Thomas Plank (34) den zu dieser Zeit ebenfalls neu geschaffenen Bereichs Instandhaltung & Energie.


Personalien

Neue Geschäftsführung bei Bioland Niedersachsen

Umweltökonomin Yuki Henselek übernimmt die Geschäfte

Neue Geschäftsführung bei Bioland Niedersachsen © Bioland e.V.

Der bisherige Geschäftsführer des Bioland Landesverbands Niedersachsen/Bremen e. V., Harald Gabriel, hat sich nach 23 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Seit September ist nun eine neue Geschäftsführung am Ruder. Mit Yuki Henselek habe der Landesverband eine junge Umweltökonomin gewonnen, die den Ökolandbau in Niedersachsen in Zukunft prägen und weiterentwickeln werde.


Personalien

Wechsel in der Tegut-Geschäftsleitung

Wechsel in der Tegut-Geschäftsleitung

Bernd Lohmann (42) übernimmt zum 1. August 2019 bei dem Fuldaer Lebensmittelhändler Tegut - gute Lebensmittel GmbH & Co. KG das Geschäftsleitungsressort Vertrieb Supermarkt. Bernd Lohmann ist seit März 2018 als Gebietsverantwortlicher Supermärkte bei Tegut in Mittelhessen. Zuvor war er Vertriebs- und Regionalleiter bei der ehemaligen Coop eG in Kiel.

[zum News Archiv ]