Start / News / Index

News



Essverhalten

So (gut) ernähren sich Studierende in Deutschland

Neue Studie der Maastricht University und dem Kölner Beratungsunternehmen Constata

Maastricht, Köln (Juni 2017) |  Wer dachte, bei Studierenden in Deutschland stünden täglich Pizza, Pommes und Fastfood auf dem Tisch, liegt falsch. Vielmehr sind laut einer aktuellen Untersuchung zur Studienreihe „Fachkraft 2020“ Gemüse, Salat und Obst die bevorzugten Lebensmittelgruppen. Auch das Selbstkochen steht gegenüber Fertiggerichten und insbesondere Lieferdiensten hoch im Kurs. Und Süßes? Bei Schokolade werden gerade Hochschülerinnen schwach – erst recht in Prüfungsphasen. Rund 19.000 Studierende haben im März 2017 an der Befragung zum studentischen Ernährungsverhalten teilgenommen.

21.06.2017Newsmehr...

Start Up

Voelkel eröffnet neuen Geschäftsbereich für innovative Startups

Fachhandelssortiment nachhaltig beleben, Synergien nutzen

Voelkel eröffnet neuen Geschäftsbereich für innovative Startups

14.06.2017 | Der Naturkostpionier Voelkel hat einen neuen Geschäftsbereich gegründet, den „Bio-Marktplatz“. Ziel ist es innovativen Startups mit hervorragenden Bio-Produkten den Zugang zum komplexen Naturkost- und Getränkefachhandel zu erleichtern und die Sortimente des Fachhandels damit nachhaltig zu beleben.
 

15.06.2017Newsmehr...

Buch

Lebensmittelhändler und Köche aufs Korn genommen

Buch- und Spielautor fordert: Handel und Gastronomie sollen mehr Verantwortung übernehmen

Lebensmittelhändler und Köche aufs Korn genommen

Wer abnehmen oder sich gesund ernähren möchte, sollte im Discounter nicht nur einen Bogen um Süßwaren, Limonaden und Fertigprodukte machen! Sondern ursprüngliche Lebensmittel gezielt ansteuern.

30.05.2017Newsmehr...

EU-Öko-Reform

Wendepunkt bei den Verhandlungen zur EU-Öko-Verordnung

18 EU-Staaten gegen ein Weiter so / Trilog abgesagt

Berlin, 30.05.2017. Am Montag hat sich die Mehrheit der EU-Staaten gegen einen Vorschlag für ein neues Bio-Recht gestellt. Deutschland stimmte erneut für die Fortsetzung der Beratungen. Der finale 18. Trilog, der für diesen Mittwoch (31.5.) angesetzt war, wurde abgesagt.

30.05.2017Newsmehr...

Bio-Tops...mehr aus der Rubrik



Ökomonitoring

Verbraucherminister Hauk: „Bio-Ware hat das Vertrauen der Verbraucher verdient"

„Nach mehr als 11.000 untersuchten Proben können wir mit Fakten belegen, dass Verbraucher unbesorgt zu Bio-Produkten greifen können – am besten aus Baden-Württemberg. Erzeuger und Hersteller, die mit regionaler Qualität werben wollen, können dafür das neue baden-württembergische Bio-Label verwenden. Damit erkennt der Käufer noch besser unsere regionale Bio-Ware, die das Vertrauen der Menschen verdient“, sagte Verbraucherminister Peter Hauk am 16. Juni in Stuttgart.

19.06.2017Bio-Topsmehr...

Bio-Markt...mehr aus der Rubrik



Start Up

Voelkel eröffnet neuen Geschäftsbereich für innovative Startups

Fachhandelssortiment nachhaltig beleben, Synergien nutzen

Voelkel eröffnet neuen Geschäftsbereich für innovative Startups

14.06.2017 | Der Naturkostpionier Voelkel hat einen neuen Geschäftsbereich gegründet, den „Bio-Marktplatz“. Ziel ist es innovativen Startups mit hervorragenden Bio-Produkten den Zugang zum komplexen Naturkost- und Getränkefachhandel zu erleichtern und die Sortimente des Fachhandels damit nachhaltig zu beleben.
 

Ökologie...mehr aus der Rubrik

Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser

Biokreis tritt Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser bei

Biokreis ist jetzt Mitglied in der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser. Damit bekräftigt nach Bioland, Demeter und Naturland bereits der vierte deutsche Ökolandbauverband seine umfassende Unterstützung für das Bio-Mineralwasser-Siegel und das damit verbundene Wasserschutzengagement der Qualitätsgemeinschaft.


Start Up

Voelkel eröffnet neuen Geschäftsbereich für innovative Startups

Fachhandelssortiment nachhaltig beleben, Synergien nutzen

Voelkel eröffnet neuen Geschäftsbereich für innovative Startups

14.06.2017 | Der Naturkostpionier Voelkel hat einen neuen Geschäftsbereich gegründet, den „Bio-Marktplatz“. Ziel ist es innovativen Startups mit hervorragenden Bio-Produkten den Zugang zum komplexen Naturkost- und Getränkefachhandel zu erleichtern und die Sortimente des Fachhandels damit nachhaltig zu beleben.
 


Grenzwerte

Abdrift kein Hindernis für Bio-Kennzeichnung

Das Verwaltungsgericht Koblenz hat entschieden, dass ökologisch angebauter Wein, der durch Abdrift mit Rückständen belastet worden ist, dennoch als Bio-Wein vermarktet werden darf. Diese Rechtsauffassung steht den aktuellen Bemühungen der EU entgegen, allein Rückstandsprüfungen als Maßstab dafür zu nehmen, ob ein Produkt als ‚Bio‘ bezeichnet werden darf.

Kommentare...mehr aus der Rubrik


Umsatzentwicklung

Weniger Kunden im Naturkostfachhandel

Horst Fiedler meldet im Märzheft Biohandel, dass im Weihnachtsgeschäft durchschnittlich 6 Prozent der Kunden im Naturkostfachhandel verloren gegangen waren. Das betraf alle Formate zwischen 7 Prozent bei den Biofachmärkten (<300 qm) bis 5 Prozent bei den Bioläden (<100 qm). Die Biosupermärkte mussten 6 Prozent Federn lassen. Diese Negativtendenz begann bereits im August 2016.


Schlagzeilen...mehr aus der Rubrik

Süßwaren

Kartellsenat belegt BDSI mit Bußgeld

Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf für BDSI nicht nachvollziehbar

Der  Kartellsenat  des  Oberlandesgerichts  Düsseldorf  hat  am  26.01.2017  seine Entscheidung  darüber  bekannt  gegeben,  ob  die  in  den  Gremien  der Konditionenvereinigung  der  Deutschen  Süßwarenindustrie  e.V.  zu  Marktthemen geführten  Gespräche  die  Grenzen  des  kartellrechtlich  Zulässigen  überschritten haben.


Verbände

CDU will Verbandsklagerecht in NRW aufheben

Tierschutz: Anerkannte Verbände kritisieren Gesetzentwurf der CDU als plumpen Angriff auf das Verbandsklagerecht

Die in NRW anerkannten Tierschutzverbände* kritisieren den geplanten Gesetzentwurf zur Aufhebung des Verbandsklagerechtes für Tierschutzvereine durch die CDU. Die Fraktion wird einen entsprechenden Entwurf am 27.01.2017 in den Landtag einbringen. Die Tierschutzverbände betrachten diese Initiative als wahltaktisch motivierten Angriff auf das Verbandsklagerecht, um im Vorfeld der Landtagswahl im Mai die Interessen der Agrarlobby zu bedienen.


Zweitnutzungshuhn

Naturkosthandel ist dabei

Pro Ei 1 Cent für Öko-Geflügelzüchtung

Der Naturkostfachhandel beweist mit dem Engagement für die ökologische Geflügelzucht seine Werteorientierung und Initiativkraft, gemeinsam zukunftsweisende Projekte zu fördern. Durch Unterstützung aus dem Handel kann die gemeinnützige Ökologische Geflügelzucht gGmBH (ÖTZ) von Bioland und Demeter bereits bei rund 22 Millionen Bio-Eiern einen Zusatz-Cent für die teure und aufwändige Züchtungsarbeit verbuchen.

Personalien...mehr aus der Rubrik



[zum News Archiv ]