Start / News / Index

News

Buchvorstellung

Die vegane Revolution

Gesünder leben, Tiere Schützen und den Planeten retten

Die vegane Revolution

Everyday for future – Eine Streitschrift fürs Pflanzenessen

Wir brauchen die vegane Revolution!

Jetzt haben wir den Salat. Klimawandel, Regenwaldzerstörung, Pandemien, Todeszonen in den Meeren, Tierleid, Zoonosen. Zugleich eine wachsende Weltbevölkerung, die ernährt werden muss. Für den großen Reset brauchen wir konkrete Lösungen. Die gibt es, doch wir brauchen Mut, um den nächsten Schritt zu gehen.

Christian Vagedes klärt auf – über die Hintergründe, die Widerstände und unsere Möglichkeiten, mit einer veganen Lebensweise die Welt zu retten. Vegan ist der Elefant im Raum. Lassen Sie ihn die Weltbühne betreten und das alte Porzellan zerschlagen. Die vegane Revolution ist unaufhaltsam. Sie hat längst begonnen.

21.04.2022Newsmehr...

Anzeige

Weizenexporte

Weizenanbau weltweit

Weizenanbau weltweit

Aktuell herrscht große Sorge, dass Ernteausfälle in Folge des Ukraine-Kriegs in vielen Ländern die Nahrungsmittelsicherheit gefährden könnten. Bei Weizen als wichtigem Brotgetreide gehören Russland und die Ukraine zu den größten Exporteuren weltweit: Beinahe 28 Prozent aller globalen Weizenexporte entfielen 2020 auf diese beiden Länder.

07.04.2022Newsmehr...



Preisexplosion

Massive Kostensteigerungen in der Ernährungsindustrie

Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie dokumentiert Argumentationshilfen.

Massive Kostensteigerungen in der Ernährungsindustrie

Berlin, 1. April 2022  |   Mit der jetzt veröffentlichten Argumentationshilfe dokumentiert der Verband BVE die massiven Kostensteigerungen bei Rohstoffen, Energie, Logistik und Verpackungen in den letzten zwei Jahren.

01.04.2022Newsmehr...

Photovoltaik

Solar Offensive Baden-Württemberg

Photovoltaik-Pflicht für Wohngebäude

In Baden-Württemberg gilt ab 1. Mai die Photovoltaik-Pflicht für neue Wohngebäude; ab Januar 2023 greift diese auch bei allen grundlegenden Dachsanierungen. Eine entsprechende Änderung der bestehenden Verordnung hat das Landes-Kabinett beschlossen.

31.03.2022Newsmehr...

Bioland

Neue Bioland-Führungsstruktur

Solidaritätserklärung mit der Ukraine

Neue Bioland-Führungsstruktur © Bioland

Fulda, 22. März 2022  |   Bei der hybriden Bioland-Delegiertenversammlung in Fulda hat der Verband drei Vorstandsmitglieder für die neue Führungsstruktur gewählt. Mit der Verabschiedung einer Resolution bekundeten die Delegierten ihre Solidarität mit der Ukraine und erteilten Spekulationen im Lebens- und Futtermittelbereich eine klare Absage.

22.03.2022Newsmehr...

Bio-Tops...mehr aus der Rubrik

Pestizidprozess

Sieg für die Meinungsfreiheit: Umweltinstitut München freigesprochen

Vorwurf der Markenfälschung vom Tisch

Sieg für die Meinungsfreiheit: Umweltinstitut München freigesprochen © Umweltinstitut München / Jörg Farys

Nach über zwei Jahren Ermittlung und 20 Monaten Prozess endete am vergangenen Freitag eine der aufsehenerregendsten Klagen gegen eine Umweltorganisation in Europa. Waren bereits im Januar alle Anzeigen gegen den Pestizidkritiker Karl Bär zurückgezogen worden, beantragte die Bozener Staatsanwaltschaft nun eine Änderung der Anklage, durch die auch der verbliebene Vorwurf der Markenfälschung hinfällig wurde, der hätte verhandelt werden sollen.

09.05.2022Bio-Topsmehr...

Ukraine

Bio-Kornkammer Ukraine – Handeln, aber richtig!

Bio-Kornkammer Ukraine – Handeln, aber richtig! © OrganicInfo.ua

Der Angriffskrieg der russischen Truppen gegen das westliche Schwesterland empört die weltweite Biobewegung. Die beste Form der Solidarität mit der ukrainischen Biobranche: Der aktive Ausbau der Handels-Kooperation!

27.04.2022Bio-Topsmehr...


Schweiz

Klimaneutrale Biolandwirtschaft bis 2040?

Neue FiBL-Studie zeigt Wege und Einsparpotenzial

Klimaneutrale Biolandwirtschaft bis 2040? © FiBL

Netto-Null-Emissionen im Biolandbau der Schweiz sind herausfordernd, aber möglich. Zu diesem Ergebnis kommt eine heute veröffentlichte Studie des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL). Während 60 Prozent an Treibhausgasemissionen in der Landwirtschaft eingespart werden könnten, seien auch die Verbraucher gefordert, ihren Beitrag durch eine Änderung des Konsumverhaltens zu leisten.

22.04.2022Bio-Topsmehr...

Bio-Markt...mehr aus der Rubrik

Bio-Großhandel

BiUno - ehemals Phönix - insolvent

Geschäftsbetrieb läuft weiter

BiUno - ehemals Phönix - insolvent © BiUno

Am Unternehmessitz Gießen-Lützellinden ist nach dem Insolvenzantrag am 6. Mai der Insolvenzverwalter Dr. Lojowsky mit seinem Team eingezogen und verschafft sich einen Überblick über die Situation des Bio-Großhändlers.


Verbände

Demeter-Jahresbilanz: Wachstum und neue Struktur

Acht Prozent mehr Fläche und 1.400 neue Produkte

Demeter-Jahresbilanz: Wachstum und neue Struktur © Demeter

Mit 7.737 Hektar mehr als im Vorjahr – eine Steigerung von acht Prozent – ist Demeter 2021 etwas stärker gewachsen als in den Vorjahren. Durch eine neue föderale Struktur mit gemeinsamem Haushalt und Gesamtvorstand haben sich der Demeter-Bundesverband und die Landesverbände neu aufgestellt. Strengere Richtlinien wurden zur Aufzucht von Bruderhähnen und zur Kosmetik verabschiedet.



Verbände

Naturland-Fläche in Deutschland wächst um knapp zehn Prozent

Über 30 Prozent mehr Erzeuger weltweit

Naturland-Fläche in Deutschland wächst um knapp zehn Prozent © Naturland

Bundesweit wurden im vergangenen Jahr fast 26.000 Hektar auf biologischen Anbau nach Naturland-Richtlinien umgestellt – ein Zuwachs um 9,9 Prozent. Damit steigerte der Bioanbauverband seine Fläche mehr als doppelt so stark wie der Ökolandbau in Deutschland insgesamt (4,8 Prozent). International wuchs die Naturland-Fläche um 9,0 Prozent. Die Zahl der Erzeuger stieg um über 30 Prozent auf mehr als 140.000.

Ökologie...mehr aus der Rubrik

Ernährungswende

Keine Rolle rückwärts

Es braucht echte Innovation für ein zukunftsfähiges Ernährungssystem

Keine Rolle rückwärts

Bad Brückenau, 11.05.2022 |  In Zeiten steigender Unsicherheit in Europa werden vermehrt Stimmen laut, die die Maßnahmen und Ziele zur Transformation des Ernährungssystems hin zu einem nachhaltigen System in Frage stellen. Doch Probleme wie der Klimawandel und die Verluste an Biodiversität, aber auch Hunger und Überernährung bestanden bereits lange vor den aktuellen Krisen. Sie wurden ausgelöst und befeuert von einem System, das auf konventionell-intensiver Landwirtschaft basiert.


Buchvorstellung

Die vegane Revolution

Gesünder leben, Tiere Schützen und den Planeten retten

Die vegane Revolution

Everyday for future – Eine Streitschrift fürs Pflanzenessen

Wir brauchen die vegane Revolution!

Jetzt haben wir den Salat. Klimawandel, Regenwaldzerstörung, Pandemien, Todeszonen in den Meeren, Tierleid, Zoonosen. Zugleich eine wachsende Weltbevölkerung, die ernährt werden muss. Für den großen Reset brauchen wir konkrete Lösungen. Die gibt es, doch wir brauchen Mut, um den nächsten Schritt zu gehen.

Christian Vagedes klärt auf – über die Hintergründe, die Widerstände und unsere Möglichkeiten, mit einer veganen Lebensweise die Welt zu retten. Vegan ist der Elefant im Raum. Lassen Sie ihn die Weltbühne betreten und das alte Porzellan zerschlagen. Die vegane Revolution ist unaufhaltsam. Sie hat längst begonnen.



Agroforstsystem

Den Wald zurück auf den Acker bringen

Naturland-Betrieb in Sachsen-Anhalt plant 120 Hektar großes Agroforst-Projekt

Nordöstlich von Magdeburg soll in den kommenden Jahren eines der größten zusammenhängenden Agroforstgebiete Deutschlands entstehen. Initiator des Projekts ist der Naturland-Betrieb Warnke Agrar GmbH, der bereits 2021 zu den Preisträgern des Bundeswettbewerbs für insektenfreundliche Landwirtschaft gehörte. Das Vorhaben wird vom Naturland-Partner Nero GmbH, Hersteller von Bio-zertifizierter Grillkohle, unterstützt.

Kommentare...mehr aus der Rubrik


Kommentar

Iglo will in den Markt für künstliche Fische und Meeresfrüchte einsteigen

Zukunft mit nachhaltigen und gesunden Lebensmittel aus Fischzellen?

Der Mutterkonzern von Iglo, Nomad Food, Europas führendes Tiefkühlkostunternehmen, hat eine Zusammenarbeit mit dem Lebensmittelunternehmen BlueNalu aus San Diego/Kalifornien beschlossen, um zellkultiviertes Seafood in Europa einzuführen. Das sei eine Reaktion auf die steigende Nachfrage für nachhaltig produzierte und gesunde Fische und Meeresfrüchte.



Donnerstagstalk

bioPress jede Woche am Square & Fair Table

Immer ab 15 Uhr sprechen wir aktuelle Themen an

bioPress jede Woche am Square & Fair Table

Die Herbstmessen - die ersten Messen in diesem Jahr - kommen auf uns zu. bioPress organisiert seit 2001 auf der Anuga das Anuga Organic Forum und seit 2003 die Sonderschau Anuga Organic Market. Wir wollten mit Bio in die Höhle des Löwen in der Überzeugung, dort für die Öffnung zum Mainstream mehr zu erreichen als in der Bio-Nabelshow in Nürnberg. 

Donnerstagstalk ab 15 Uhr

Schlagzeilen...mehr aus der Rubrik

Pestizidprozess

Sieg für die Meinungsfreiheit: Umweltinstitut München freigesprochen

Vorwurf der Markenfälschung vom Tisch

Sieg für die Meinungsfreiheit: Umweltinstitut München freigesprochen © Umweltinstitut München / Jörg Farys

Nach über zwei Jahren Ermittlung und 20 Monaten Prozess endete am vergangenen Freitag eine der aufsehenerregendsten Klagen gegen eine Umweltorganisation in Europa. Waren bereits im Januar alle Anzeigen gegen den Pestizidkritiker Karl Bär zurückgezogen worden, beantragte die Bozener Staatsanwaltschaft nun eine Änderung der Anklage, durch die auch der verbliebene Vorwurf der Markenfälschung hinfällig wurde, der hätte verhandelt werden sollen.


Preisexplosion

Massive Kostensteigerungen in der Ernährungsindustrie

Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie dokumentiert Argumentationshilfen.

Massive Kostensteigerungen in der Ernährungsindustrie

Berlin, 1. April 2022  |   Mit der jetzt veröffentlichten Argumentationshilfe dokumentiert der Verband BVE die massiven Kostensteigerungen bei Rohstoffen, Energie, Logistik und Verpackungen in den letzten zwei Jahren.



Angriff auf die (Bio-) Kornkammer

Angriff auf die (Bio-) Kornkammer

Mit Entsetzen blickt die weltweite Biobewegung auf den Angriffskrieg der russischen Truppen gegen das westliche Schwesterland – und mit grosser Sorge um KollegInnen der ukrainischen Biobranche.

Personalien...mehr aus der Rubrik

Handel

Deutscher Fruchthandelsverband wählt neues Präsidium

Dieter Krauß als Präsident bestätigt

Auf seiner Mitgliederversammlung in Bonn hat der Deutsche Fruchthandelsverband e.V. (DFHV) ein neues Präsidium gewählt. Im Amt bestätigt wurde Dieter Krauß von der Fruchthof Berlin Verwaltungsgenossenschaft eG, neue Vizepräsidenten sind Jürgen Bruch von Cobana und Andre Weichert von der InterWeichert GmbH & Co KG.


Personalien

Albert Hirsch verlässt SuperBioMarkt

Albert Hirsch verlässt SuperBioMarkt © SuperBioMarkt AG

Auf eigenen Wunsch hin verlässt Albert Hirsch, Vorstandsmitglied der Münsteraner SuperBioMarkt AG, zum 31. Juli 2022 das Unternehmen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Das hat der Bio-Einzelhändler heute bekanntgegeben.



[zum News Archiv ]