Start / News / Index

News

EU-Ökoverordnung

Richtig gestellt!

Zehn Fakten zur neuen Öko-Basisverordnung

Die EU-Öko-Verordnung ist das umfassendste Regelwerk für den Bio-Sektor und wird ständig weiterentwickelt. Die letzte Revision begann 2014 und endete 2018 mit dem Beschluss einer neuen Öko-Basisverordnung (VO (EU) 2018/848). Sie tritt 2021 in Kraft. Um Irrtümer zur neuen Verordnung aus dem Weg zu räumen, hat die AöL (Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller) zehn wichtige Fakten herausgestellt.

12.12.2018Newsmehr...

Messe

Bio auf der ISM 2019 weiter im Trend

Im nächsten Jahr noch mehr Aussteller mit Bio-Süßwaren und Bio-Knabberartikel

Auch auf der 49. ISM, die vom 27. bis 30. Januar 2019 in der Koelnmesse stattfindet, gibt es wieder zahlreiche Anbieter mit Bioprodukten. Von rund 1.700 Ausstellern auf der weltweit größten Fachmesse für Süßwaren und Snacks werden knapp 400 Anbieter Bioprodukte zeigen, also fast ein Viertel aller ISM-Aussteller.

11.12.2018Newsmehr...

Anzeige

Verbraucherumfrage

Regionalität kontra Bio

Was hat die Naturkostbranche falsch gemacht?

Regionalität läuft Bio den Rang ab. Die Lebensmittelbranche setzt auf Emotionen und missbraucht die Hinwendung zur Region. Frisch ist, was um die Ecke in Sichtweite, die meist nicht vorhanden ist, gewachsen ist, und das dominiert die Kaufentscheidungen.

06.12.2018Newsmehr...

Wein

Bio-Weine bringen Dynamik in den deutschen Weinmarkt

Studie des französischen Bio-Weinverbandes SudVinBio identifiziert Bio-Weine als das Wachstumssegment des deutschen Weinmarkts

Stuttgart / Montpellier, 30.11.2018. Der Anteil von Bio-Weinen am deutschen Stillweinmarkt liegt aktuell erst bei sechs Prozent. Das Segment ist aber das einzige im deutschen Weinmarkt, das kontinuierlich und dynamisch wächst – auch in Zukunft. Sich ändernde Konsumgewohnheiten wirken sich positiv auf den Kauf von Bio-Weinen aus. Das ist das zentrale Ergebnis der internationalen Marktstudie „The Global Organic Wine Market 2012 – 2022“. Sie wurde im Auftrag des französischen Bio-Weinverbands SudVinBio vom renommierten britischen Marktforschungsinstitut IWSR erstellt.

30.11.2018Newsmehr...

Anzeige

Ernährungsberatung

UGB-Foliensatz Ernährungsrichtungen

für Ernährungsberater und Kursleiter 

UGB-Foliensatz Ernährungsrichtungen

Neue Ernährungstrends erobern dank Internet und sozialer Medien schnell eine breite Öffentlichkeit. Doch wie die gehypten Trends fachlich zu bewerten sind, darüber kursieren viele Halbwahrheiten. Für Klarheit sorgt die neue Vortragspräsentation „Ernährungsrichtungen – aktuell bewertet“, herausgegeben vom Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e. V. (UGB).

27.11.2018Newsmehr...

Bio-Tops...mehr aus der Rubrik

Verbraucherumfrage

Regionalität kontra Bio

Was hat die Naturkostbranche falsch gemacht?

Regionalität läuft Bio den Rang ab. Die Lebensmittelbranche setzt auf Emotionen und missbraucht die Hinwendung zur Region. Frisch ist, was um die Ecke in Sichtweite, die meist nicht vorhanden ist, gewachsen ist, und das dominiert die Kaufentscheidungen.

06.12.2018Bio-Topsmehr...

Wein

Bio-Weine bringen Dynamik in den deutschen Weinmarkt

Studie des französischen Bio-Weinverbandes SudVinBio identifiziert Bio-Weine als das Wachstumssegment des deutschen Weinmarkts

Stuttgart / Montpellier, 30.11.2018. Der Anteil von Bio-Weinen am deutschen Stillweinmarkt liegt aktuell erst bei sechs Prozent. Das Segment ist aber das einzige im deutschen Weinmarkt, das kontinuierlich und dynamisch wächst – auch in Zukunft. Sich ändernde Konsumgewohnheiten wirken sich positiv auf den Kauf von Bio-Weinen aus. Das ist das zentrale Ergebnis der internationalen Marktstudie „The Global Organic Wine Market 2012 – 2022“. Sie wurde im Auftrag des französischen Bio-Weinverbands SudVinBio vom renommierten britischen Marktforschungsinstitut IWSR erstellt.

30.11.2018Bio-Topsmehr...

Ernährungsberatung

UGB-Foliensatz Ernährungsrichtungen

für Ernährungsberater und Kursleiter 

UGB-Foliensatz Ernährungsrichtungen

Neue Ernährungstrends erobern dank Internet und sozialer Medien schnell eine breite Öffentlichkeit. Doch wie die gehypten Trends fachlich zu bewerten sind, darüber kursieren viele Halbwahrheiten. Für Klarheit sorgt die neue Vortragspräsentation „Ernährungsrichtungen – aktuell bewertet“, herausgegeben vom Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e. V. (UGB).

27.11.2018Bio-Topsmehr...

Bio-Markt...mehr aus der Rubrik

Wein

Bio-Weine bringen Dynamik in den deutschen Weinmarkt

Studie des französischen Bio-Weinverbandes SudVinBio identifiziert Bio-Weine als das Wachstumssegment des deutschen Weinmarkts

Stuttgart / Montpellier, 30.11.2018. Der Anteil von Bio-Weinen am deutschen Stillweinmarkt liegt aktuell erst bei sechs Prozent. Das Segment ist aber das einzige im deutschen Weinmarkt, das kontinuierlich und dynamisch wächst – auch in Zukunft. Sich ändernde Konsumgewohnheiten wirken sich positiv auf den Kauf von Bio-Weinen aus. Das ist das zentrale Ergebnis der internationalen Marktstudie „The Global Organic Wine Market 2012 – 2022“. Sie wurde im Auftrag des französischen Bio-Weinverbands SudVinBio vom renommierten britischen Marktforschungsinstitut IWSR erstellt.


Fachforum

Erzeugerpreise für Bio-Gemüse und Bio-Kartoffeln bleiben hoch

3. Branchentreffen des KÖN in Visselhövede mit 200 Teilnehmern

Bei Bio-Gemüse und Bio-Kartoffeln ist Regionalität gefragt, und die Importanteile sind hoch. Vor diesem Hintergrund diskutierten 200 Marktexperten, Bündler, Händler und Erzeuger aus dem deutschsprachigen Raum und den Niederlanden auf dem „3. Bio-Fachforum Gemüse und Kartoffeln“ über Anbau, Lagerung, Markt und Vermarktung. Der Frische-Absatz von Bio-Gemüse im Lebensmittelhandel wächst seit Jahren. Aber: In den ersten drei Quartalen 2018 gab es Rückgänge sowohl bei Bio-Gemüse wie bei Bio-Kartoffeln. Die Haushalte kauften 5,2 Prozent weniger Bio-Gemüse ein als im Vorjahreszeitraum. Der Absatz von Bio-Kartoffeln stieg zwar in den drei Quartalen des Jahres 2018 leicht um 2,8 Prozent, der Umsatz jedoch sank um satte 9,1 Prozent.


Bio-Mineralwasser

Danone wegen Volvic „Premiummineralwasser in Bioqualität“ abgemahnt

Lammsbräu: Volvic ist kein Bio-Mineralwasser

Neumarkt, 13.11.2018    |     Der Bio-Pionier Neumarkter Lammsbräu hat heute stellvertretend für die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser und zahlreiche mittelständische Mineralbrunnen den Großkonzern Danone wegen der irreführenden Verwendung der Labels „Natürlich Bio“ und „Premiummineralwasser in Bio-Qualität“ bei Volvic abgemahnt. Susanne Horn, Geschäftsleitung Neumarkter Lammsbräu: „Volvic ist kein Bio-Mineralwasser und trägt nur ein Schein-Bio-Siegel.“ Ziel der Abmahnung ist der Schutz der Verbraucher und der Bio-Prinzipien.

Ökologie...mehr aus der Rubrik

Agrarökologie

Biointensive Landwirtschaft, Marketgardening, Mikrofarming

Landwirtschaftliche Modelle mit revolutionärem Potenzial in Kiel vorgestellt

Biointensive Landwirtschaft, Marketgardening, Mikrofarming

22.11.2018, Bad Dürkheim – „Neue Konzepte für eine agrarökologische und zukunftstaugliche Landwirtschaft“. Unter diesem Motto kamen Anfang der Woche 200 Interessierte aus ganz Deutschland sowie Dänemark, Luxemburg, Niederlande, Schweden und England zu einer Tagung über Biointensive Landwirtschaft und Marketgardening an die Universität Kiel. Organisiert wurde die mehrtägige Tagung von der Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) gemeinsam mit dem Öko-Junglandwirte Netzwerk und dem Gustav-Radbruch-Netzwerk für Philosophie und Ethik der Umwelt (GRN) der Universität Kiel.


Bio-Mineralwasser

Danone wegen Volvic „Premiummineralwasser in Bioqualität“ abgemahnt

Lammsbräu: Volvic ist kein Bio-Mineralwasser

Neumarkt, 13.11.2018    |     Der Bio-Pionier Neumarkter Lammsbräu hat heute stellvertretend für die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser und zahlreiche mittelständische Mineralbrunnen den Großkonzern Danone wegen der irreführenden Verwendung der Labels „Natürlich Bio“ und „Premiummineralwasser in Bio-Qualität“ bei Volvic abgemahnt. Susanne Horn, Geschäftsleitung Neumarkter Lammsbräu: „Volvic ist kein Bio-Mineralwasser und trägt nur ein Schein-Bio-Siegel.“ Ziel der Abmahnung ist der Schutz der Verbraucher und der Bio-Prinzipien.


Verpackung

Kompostierbare Obst- und Gemüsenetze bei Dennree

Töpen, 6. November 2018 | Als erstes deutsches Handelsunternehmen setzt Dennree ab sofort komplett kompostierbare Netze bei Obst und Gemüse ein. Sie bestehen aus Zellulosefasern, alle Komponenten verrotten innerhalb von acht Wochen rückstandfrei und sie sind nach europäischen Standards für kompostierbare Materialien zertifiziert.

Kommentare...mehr aus der Rubrik

Kleinbauernrechte

Bauernrechte finden Mehrheit im UN-Menschenrechtsrat

Verhalten der Bundesregierung ist herbe Enttäuschung

AbL/FIAN/INKOTA/Gepa, Berlin, Hamm, Köln, Wuppertal.Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen (UN) hat mit großer Mehrheit die Erklärung für die „Rechte von Kleinbauern und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten“ angenommen. 33 Staaten votierten dafür, 3 Staaten dagegen und 11 Staaten enthielten sich, darunter auch Deutschland.


Gentechnik

Respekt vor dem Rechtsstaat in Zeiten von Fakenews

BÖLW-Stellungnahme zu neuer Gentechnik

Berlin, 10.09.2018  |   Seit dem Urteilsspruch des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), der klarstellt, dass neuartige Gentechniken wie herkömmliche Gentechnik reguliert werden müssen, haben verschiedene Politiker, Industrievertreter und Forscher die Richter am EuGH angegriffen. Und zum Teil angekündigt, gegen das Urteil vorgehen zu wollen.


Populismus

Gesättigte Fettsäuren wirbeln Medien-Hype auf

Kokosfett soll besonders schädlich sein?

Es herrscht allgemein die Vorstellung, dass ungesättigte Fettsäuren gesund seien, wobei schon die Unterscheidung zwischen mehrfach und einfach ungesättigten Fettsäuren und ihr Verhältnis zueinander Verwirrung stiften. Im Gegensatz dazu wird vor gesättigten Fettsäuren gewarnt, oft unreflektiert und ohne auf die Konzentration und die täglich mit den Speisen aufgenommene Menge einzugehen. Gesättigte Fettsäuren sind bekannt für ihre anti-bakterielle Wirkung. Sie können dem Darm gut tun und böse Bakterien in Schach halten, so die Aussagen von Ernährungsmedizinern.

Schlagzeilen...mehr aus der Rubrik

Afrika

Niebels Entwicklungsfonds nutzt vor allem der Deutschen Bank

Jahresbericht des Africa Agriculture and Trade Investment Fund

FIAN, 21.11.2018   |   Der vom deutschen Entwicklungsministerium in Luxemburg aufgelegte Africa Agriculture and Trade Investment Fund (AATIF) hat seinen Jahresbericht vorgelegt. Die Menschenrechtsorganisation FIAN hat zu diesem Anlass die Finanzdaten des Investmentfonds kritisch unter die Lupe genommen. FIAN kritisiert den stark wachsenden Einfluss der Finanzindustrie auf die Entwicklungshilfe.



Sozialstandards

UN-Erklärung der Kleinbauern-Rechte

Fünfte und letzte Verhandlungsrunde in Genf

Berlin, 6 April 2018  |  In der nächsten Woche wird in Genf zum fünften und voraussichtlich letzten Mal die UN-Erklärung der Rechte von Kleinbauern verhandelt, die die Rechte und Stellung derjenigen, die auf dem Land leben und arbeiten, überall auf der Welt stärken könnte. Sie sieht u.a. vor, dass Klagemöglichkeiten  bei Rechtsverletzungen gegenüber Kleinbauern international anerkannt werden (wichtig z.B. bei Streitigkeiten um Land), und traditionelle Nutzungsrechte von Bewässerungsquellen besser Berücksichtigung finden. 

Personalien...mehr aus der Rubrik

Personalien

Dr. Markus Kampf wird Geschäftsführer bei Grell Holding

Kaltenkirchen, 13.12.2018 | Zum 01.01.2019 ist Dr. Markus Kampf zum Geschäftsführer der C. F. Grell Nachf. Holding GmbH berufen worden. Der langjährige Naturata-Vorstand tritt die Nachfolge von Heinz von Kempen an, der für vier Jahre die Holding- Geschäftsführung der Grell-Gruppe erfolgreich innehatte und seine Tätigkeit zum 31.12.2018 beendet.



[zum News Archiv ]