Start / News / Index

News

Buchvorstellung

Reinigungskur für die Leber mit gezielter Provokation

Reinigungskur für die Leber mit gezielter Provokation

Stuttgart, Juni 2019 – Die Leber ist die größte Drüse und das zentrale Organ für den Stoffwechsel unseres Körpers. Sie filtert Giftstoffe aus dem Blut, produziert Galle und Hormone und speichert lebenswichtige Nährstoffe. Ist ihre Funktion geschwächt, kann das zu einer Vielzahl von gesundheitlichen Beschwerden führen. Dr. med. Lulit und Mabon Wunder stellen in ihrem Ratgeber „Wunderleicht® Leberreinigung“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2019) ein Detox-Programm vor, das dieses wichtige Organ entgiftet und stärkt.

07.06.2019Newsmehr...

Recht

Deutscher Kinderschutzbund und dm für Kinderrechte

Im dm-Kinderland. Jugendland. Zukunftsland. auf dem Verfassungsfest in Karlsruhe macht dm sozial, ökologisch und kulturell relevante Themen erlebbar

Karlsruhe, 24. Mai 2019  |   Kinderrechte gehören in das deutsche Grundgesetz - dafür setzen sich der Deutsche Kinderschutzbund Bundesverband e.V. und dm-drogeriemarkt gemeinsam ein. Denn Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Schutz, Förderung sowie Mitsprache und Beteiligung.

24.05.2019Newsmehr...

Anzeige

Pestizide

Flotte Biene

BUND klagt gegen Zulassung neuer Pestizide

Berlin, 24.5.2019  |  Beim Thema Pestizide ist die Bundesregierung komplett handlungsunfähig. Eine Behörde trickst die andere aus, Agrar- und Umweltministerium werfen einander gegenseitig Rechtsbruch vor und die Insekten sterben weiter. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL hat 18 neue Pestizide zugelassen, darunter auch eines mit dem wahrscheinlich krebserregenden Wirkstoff Glyphosat und das Insektizid Alfatac, das Käfer und Wildbienen schädigen kann. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland BUND hat dagegen Klage erhoben.

24.05.2019Newsmehr...

Lebenmittelfälscher

Olivenöl-Fälscherbande ausgehoben

Eurojust, deutsche Polizeibehörden und die NAS, Carabinieri für Gesundheitssicherheit arbeiten erfolgreich zusammen

Den Haag, 14.5. 2019  |  Eurojust meldet, dass die italienische Staatsanwaltschaft von Foggia in Zusammenarbeit mit deutschen Behörden eine Bande organisierter Verbrecher ausgehoben hat, die massenweise Olivenöl extra vergine gefälscht haben. Der Schaden soll mindestens acht Milionen Euro betragen. 

21.05.2019Newsmehr...

Biolandbau

Gewächshaus für die Forschung am FiBL eingeweiht

Die erste Bau-Etappe ist abgeschlossen: Das neue Gewächshaus des Forschungsinstituts für biologischen Landbau FiBL wurde heute eingeweiht.

(Frick, 10.05.2019) Das neue Gewächshaus des FiBL, das der experimentellen Forschung mit Pflanzen dient, wurde am 10. Mai den Forschenden des FiBL zur Nutzung übergeben. Das 600 m2 grosse, mit modernster Klimatechnik ausgestattete Gewächshaus wird zukünftig genutzt, um die biologische Züchtung von Obst, Kleearten, Baumwolle, Getreide und Gemüse voranzutreiben. Im Gewächshaus können zudem Natursubstanzen und Pflanzenextrakte für den biologischen Pflanzenschutz getestet werden. Auch die Mineralisierung von Nährstoffen aus Kompost und organischen Düngern ist ein Thema.

10.05.2019Newsmehr...

Lebensmittelpreis

Wahrheit im Marktregal

Öko-Hersteller fordern enkeltaugliche Preispolitik

Fulda, 09.05.2019  |  Bio boomt! Immer mehr Kunden entdecken die Vorteile von Bio-Lebensmitteln. 2018 gaben die Konsumenten in Deutschland 5,5 Prozent mehr Geld für Bio-Lebensmittel aus, insgesamt 10,91 Mrd. Euro. Damit Produzenten und Hersteller weiterhin in der Lage sind, ökologische Produkte herzustellen, sollte die Preispolitik der gesamten Lebensmittelkette zukunftsweisend sein. Das postulierten die Verarbeiter des Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) bei ihrer Jahresversammlung in Fulda.

09.05.2019Newsmehr...

Bio-Tops...mehr aus der Rubrik

Biolandbau

Gewächshaus für die Forschung am FiBL eingeweiht

Die erste Bau-Etappe ist abgeschlossen: Das neue Gewächshaus des Forschungsinstituts für biologischen Landbau FiBL wurde heute eingeweiht.

(Frick, 10.05.2019) Das neue Gewächshaus des FiBL, das der experimentellen Forschung mit Pflanzen dient, wurde am 10. Mai den Forschenden des FiBL zur Nutzung übergeben. Das 600 m2 grosse, mit modernster Klimatechnik ausgestattete Gewächshaus wird zukünftig genutzt, um die biologische Züchtung von Obst, Kleearten, Baumwolle, Getreide und Gemüse voranzutreiben. Im Gewächshaus können zudem Natursubstanzen und Pflanzenextrakte für den biologischen Pflanzenschutz getestet werden. Auch die Mineralisierung von Nährstoffen aus Kompost und organischen Düngern ist ein Thema.

10.05.2019Bio-Topsmehr...

Ökoanbau

Neue Internet Plattform macht Bio-Praxiswissen frei zugänglich

Praktische und benutzerfreundliche Open-Source-Lernplattform für Bauern

Eosta, Bio-Importeur für Obst und Gemüse, sowie das Partnerunternehmen Soil & More Impacts (Nachhaltigkeitsberatung) stellen gemeinsam eine Online-Lernplattform vor, die Bauern überall auf der Welt helfen soll, den Herausforderungen in der Landwirtschaft auf nachhaltige Weise zu begegnen.

09.05.2019Bio-Topsmehr...

Regulierungslücke

Kritik an amerikanischer Bio-Regulierung

Wie Bio-Beerenobst und Glyphosateinsatz in den USA zusammen gehen

Eine amerikanische Bürgerinitiative kritisiert das National Organic Program, die Bio-Regulierungs-Organisation der USA. Anlass sind industrielle Produzenten von Bio-Beerenfrüchten, die Lücken der amerikanischen Bio-Verordnung ausnutzen würden, um Wettbewerbsvorteile zu erlangen – ökologische und nachhaltige Produktion blieben auf der Strecke. Die NOP sieht keine rechtliche Handhabe gegen solche Praktiken. 

29.04.2019Bio-Topsmehr...

Bio-Markt...mehr aus der Rubrik

Marktforschung

Bei Bio-Brot darf’s auch teurer sein

Bio-Zertifizierung liefert mehr Transparenz über die Inhaltsstoffe

Nach einer Online-Umfrage des britischen Marktforschungsunternehmens Mintel sind viele Käufer unsicher, wie gesund verschiedene Brot- und Backwaren eigentlich seien. Zu wissen, woher die Zutaten stammen, ist für 60 Prozent von ihnen wichtig. Immerhin zwei Drittel (37 Prozent) wären bereit, für Bio-Qualität mehr zu zahlen, für glutenfreie Produkte dagegen nur 17 Prozent.


Fairer Handel

Fairtrade-Umsatz steigt weiter

Fairer Handel wächst um 22 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro

Fairtrade-Umsatz steigt weiter © TransFair e.V. / Sean Hawkey

2018 stieg der Umsatz mit Fairtrade-Produkten um 22 Prozent auf gut 1,6 Milliarden Euro. Produzenten im globalen Süden erwirtschafteten 29 Millionen Euro Prämiengelder durch Fairtrade-Verkäufe nach Deutschland: Vor allem immer mehr Kaffee, Kakao, Bananen und Rosen, aber auch Textilien aus fairem Handel finden den Weg in unser Land.


Lebensmittelpreis

Wahrheit im Marktregal

Öko-Hersteller fordern enkeltaugliche Preispolitik

Fulda, 09.05.2019  |  Bio boomt! Immer mehr Kunden entdecken die Vorteile von Bio-Lebensmitteln. 2018 gaben die Konsumenten in Deutschland 5,5 Prozent mehr Geld für Bio-Lebensmittel aus, insgesamt 10,91 Mrd. Euro. Damit Produzenten und Hersteller weiterhin in der Lage sind, ökologische Produkte herzustellen, sollte die Preispolitik der gesamten Lebensmittelkette zukunftsweisend sein. Das postulierten die Verarbeiter des Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) bei ihrer Jahresversammlung in Fulda.

Ökologie...mehr aus der Rubrik

Pestizide

Flotte Biene

BUND klagt gegen Zulassung neuer Pestizide

Berlin, 24.5.2019  |  Beim Thema Pestizide ist die Bundesregierung komplett handlungsunfähig. Eine Behörde trickst die andere aus, Agrar- und Umweltministerium werfen einander gegenseitig Rechtsbruch vor und die Insekten sterben weiter. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL hat 18 neue Pestizide zugelassen, darunter auch eines mit dem wahrscheinlich krebserregenden Wirkstoff Glyphosat und das Insektizid Alfatac, das Käfer und Wildbienen schädigen kann. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland BUND hat dagegen Klage erhoben.


Biodiversität

Nachhaltigkeits-Engagement belohnt

Molkerei Berchtesgadener Land erhält Preis für Förderung biologischer Vielfalt

Nachhaltigkeits-Engagement belohnt © NABU/ Adam Sevens

Piding, 23. Mai 2019 | Am 22. Mai, dem Internationalen Tag der biologischen Vielfalt, hat die Molkerei Berchtesgadener Land den Preis des Wettbewerbs ‚Die Lieferkette lebt‘ 2019 entgegengenommen. Sie erhielt ihn für ihr Engagement und für ihre konkreten Aktivitäten, mit denen sie einen sichtbaren Mehrwert für biologische Vielfalt in ihrer Lieferkette geschaffen habe.


Glyphosat

Bio-Honig als Sondermüll entsorgt

Bio Company fordert Stopp von Ackergiften

Die Frühjahrsernte eines Bio Company-Lieferanten, der Bio-Imkerei Seusing in Bernau, weise eine Belastung mit Glyphosat auf, die bis zu 160-fach über dem Grenzwert liege. Ein einem der Bienenstandorte der Imkerei benachbartes Feld war mit glyphosathaltigem Herbizid besprüht worden. 600 Kilogramm Bio-Honig seien nicht mehr verkehrsfähig und müssten als Sondermüll entsorgt werden. Der betriebswirtschaftliche Schaden belaufe sich nach ersten Schätzungen auf über 10.000 Euro.

Kommentare...mehr aus der Rubrik

Kleinbauernrechte

Bauernrechte finden Mehrheit im UN-Menschenrechtsrat

Verhalten der Bundesregierung ist herbe Enttäuschung

AbL/FIAN/INKOTA/Gepa, Berlin, Hamm, Köln, Wuppertal.Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen (UN) hat mit großer Mehrheit die Erklärung für die „Rechte von Kleinbauern und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten“ angenommen. 33 Staaten votierten dafür, 3 Staaten dagegen und 11 Staaten enthielten sich, darunter auch Deutschland.


Gentechnik

Respekt vor dem Rechtsstaat in Zeiten von Fakenews

BÖLW-Stellungnahme zu neuer Gentechnik

Berlin, 10.09.2018  |   Seit dem Urteilsspruch des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), der klarstellt, dass neuartige Gentechniken wie herkömmliche Gentechnik reguliert werden müssen, haben verschiedene Politiker, Industrievertreter und Forscher die Richter am EuGH angegriffen. Und zum Teil angekündigt, gegen das Urteil vorgehen zu wollen.


Populismus

Gesättigte Fettsäuren wirbeln Medien-Hype auf

Kokosfett soll besonders schädlich sein?

Es herrscht allgemein die Vorstellung, dass ungesättigte Fettsäuren gesund seien, wobei schon die Unterscheidung zwischen mehrfach und einfach ungesättigten Fettsäuren und ihr Verhältnis zueinander Verwirrung stiften. Im Gegensatz dazu wird vor gesättigten Fettsäuren gewarnt, oft unreflektiert und ohne auf die Konzentration und die täglich mit den Speisen aufgenommene Menge einzugehen. Gesättigte Fettsäuren sind bekannt für ihre anti-bakterielle Wirkung. Sie können dem Darm gut tun und böse Bakterien in Schach halten, so die Aussagen von Ernährungsmedizinern.

Schlagzeilen...mehr aus der Rubrik

Pestizide

Flotte Biene

BUND klagt gegen Zulassung neuer Pestizide

Berlin, 24.5.2019  |  Beim Thema Pestizide ist die Bundesregierung komplett handlungsunfähig. Eine Behörde trickst die andere aus, Agrar- und Umweltministerium werfen einander gegenseitig Rechtsbruch vor und die Insekten sterben weiter. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL hat 18 neue Pestizide zugelassen, darunter auch eines mit dem wahrscheinlich krebserregenden Wirkstoff Glyphosat und das Insektizid Alfatac, das Käfer und Wildbienen schädigen kann. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland BUND hat dagegen Klage erhoben.


Lebenmittelfälscher

Olivenöl-Fälscherbande ausgehoben

Eurojust, deutsche Polizeibehörden und die NAS, Carabinieri für Gesundheitssicherheit arbeiten erfolgreich zusammen

Den Haag, 14.5. 2019  |  Eurojust meldet, dass die italienische Staatsanwaltschaft von Foggia in Zusammenarbeit mit deutschen Behörden eine Bande organisierter Verbrecher ausgehoben hat, die massenweise Olivenöl extra vergine gefälscht haben. Der Schaden soll mindestens acht Milionen Euro betragen. 


Personalien...mehr aus der Rubrik

Personalien

Wechsel in der Tegut-Geschäftsleitung

Wechsel in der Tegut-Geschäftsleitung

Bernd Lohmann (42) übernimmt zum 1. August 2019 bei dem Fuldaer Lebensmittelhändler Tegut - gute Lebensmittel GmbH & Co. KG das Geschäftsleitungsressort Vertrieb Supermarkt. Bernd Lohmann ist seit März 2018 als Gebietsverantwortlicher Supermärkte bei Tegut in Mittelhessen. Zuvor war er Vertriebs- und Regionalleiter bei der ehemaligen Coop eG in Kiel.



Personalien

Unternehmer Karl Huober verstorben

Am 9. Mai 2019 ist der schwäbische Unternehmer und Pionier der Bio-Backwarenproduktion Karl Heinrich Huober kurz nach seinem 70. Geburtstag einer langen, schweren Erkrankung erlegen. Er war Gründer und Impulsgeber der Firmengemeinschaft Huober Brezel – Erdmannhauser – BioGourmet in Erdmannhausen bei Stuttgart.

[zum News Archiv ]