Start / Business / Bio-Handel / Fleischwaren / Index

Fleischwaren

Anuga

De Groene Weg präsentiert neues Bio-Sortiment in nachhaltiger Verpackung

Vion-Tochtergesellschaft reduziert Plastik

De Groene Weg präsentiert neues Bio-Sortiment in nachhaltiger Verpackung © bioPress

Der große europäische Produzent von Bio-Schweine- und Rindfleisch De Groene Weg präsentierte auf der Anuga ein neues Bio-Sortiment mit Frischfleisch-Produkten und Fleisch- und Wurstwaren für den Einzelhandel und das Foodservice-Segment. Die neue, umweltfreundliche Verpackung der Produkte besteht größtenteils aus Karton und ist vollständig recycelbar.



Fleisch + Wurst

Fleisch und Wurst mit Mehrwert und Tradition

Bio statt Massenware bei Fleisch und Wurst

Fleisch und Wurst mit Mehrwert und Tradition © Rack & Rüther / Nikolaus Frank

Staatliches Tierschutzlabel, Fleischsteuer – die Debatte um Tierhaltung, Tierwohl und Klimaschutz bleibt hochaktuell. Der Anteil von Bio-Fleisch und –Wurst am Gesamtumsatz ist zurzeit noch gering, aber im Steigen. Denn mit gesundem Konsum und Bio-Fleisch können die Verbraucher der industriellen Massentierhaltung und deren Auswüchsen und Folgen entgegentreten.


Anzeige

EU-Bezeichnungsschutz

Unterstützung für EU-Bezeichnungsschutz bei Fleischprodukten

Frankfurt am Main, 17.06.2019 | Während etwa die Ernährungsorganisation ProVeg eine Petition gegen einen EU-weiten Bezeichnungsschutz für Fleisch und Fleischerzeugnisse eingereicht hat, wird dieser vom Deutschen Bauernverband (DBV), dem Deutschen Fleischer-Verband (DFV) und dem Verband der Fleischwirtschaft (VDF) unterstützt. Diese verfassten jetzt einen entsprechenden Brief an Bundesernährungsministerin Julia Klöckner.


Markt

Wachsende Umsätze, steigende Dividende für Landwirte

Marktgesellschaft der Naturland Bauern blickt auf erfolgreiches Geschäftsjahr zurück

Auf der Hauptversammlung der Marktgesellschaft der Naturland Bauern AG im Kloster Scheyern informierten Aufsichtsrat und Vorstand die Aktionäre über das erfolgreichste Geschäftsjahr seit Bestehen des Unternehmens. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2016/17 lag bei 70 Millionen Euro, der Überschuss bei über 272.000 Euro. Die gesamte Summe wurde zur weiteren Stärkung der Markgesellschaft als Rücklage eingestellt.


Anzeige

BESH

Weniger Fleisch, aber Gutes

Hohenloher informieren beim Umweltfestival in Berlin mit Schwäbisch-Hällischem Qualitätsschweinefleisch g.g.A. über nachhaltige Landwirtschaft

Weniger Fleisch, aber Gutes © BESH

Zwischen Veggie-Burger, Greenpeace und Tierschutzpartei: Die gut 80 000 Besucher staunten nicht schlecht über den Auftritt der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall beim 22. Umweltfestival der Grünen Liga vor dem Brandenburger Tor in Berlin. Rund 250 Aussteller präsentierten auf der Straße des 17. Juni ihre Ideen und Projekte für eine nachhaltigere Lebensweise. Gehört dazu auch, Fleisch zu essen? Ja, sagen die Hohenloher Bauern – wenn die Tiere artgerecht gehalten werden wie die Schwäbisch-Hällischen Schweine.


Rügenwalder Mühle

Rügenwalder Mühle führt die ersten Bio-Produkte ein

Genuss jetzt auch in Bio-Qualität: Die Rügenwalder Mühle bringt im Juli die ersten Wurst-Produkte mit Fleisch in Bio-Qualität in den Handel: Ab dem 3. Juli ist der beliebte Schinken Spicker als Bio-Variante in den beiden Sorten Mortadella und Bärlauch-Lyoner in der 80-Gramm-Packung im Kühlregal erhältlich.

[zum Fleischwaren Archiv ]