Start / Business / International / Index

International

Messe

Fi Europe & Hi Europe: in diesem Jahr virtuell 

Bestens vernetzt und informiert: Digitale Plattform Fi Europe CONNECT 2020 verbindet die Ingredientsbranche 

Amsterdam/ Niederlande, 23. September 2020  |   Die Weltleitmesse Fi Europe und Hi Europe wird 2020 rein virtuell stattfinden und kehrt im kommenden Jahr als Präsenzveranstaltung nach Frankfurt zurück.



Menschenrechte

Kambodscha verliert EU-Handelspräferenzen

Die Europäische Kommission hat am 12. August Handelspräferenzen für Kambodscha teilweise außer Kraft gesetzt. Betroffen sind hiervon etwa zollfreie Importe verschiedener Textilien und Schuhe sowie Zucker. Der Entscheidung zugrunde lag ein Beschluss vom 12. Februar, mit dem die EU-Kommission auf anhaltende schwere Menschenrechtsverletzungen reagierte.


Anzeige


Messe

Ministererlass bestätigt Natexpo

Ausstellung und Kongress können in Lyon stattfinden

Ministererlass bestätigt Natexpo © Natexpo

Spas Organisation, der Organisator von Natexpo, und Natexbio, der französische  Verband für den Biosektor, reagieren erleichtert auf die Veröffentlichung des französischen Ministerialerlasses vom 27. Juli, der den Startschuss für Ausstellungen und Kongresse ab dem 1. September bestätigt.


Messe

SIAL im Herbst wird verschoben

Neuer Termin: 15. bis 19. Oktober 2022

Um eine solche internationale Veranstaltung während dieser Pandemieperiode zu ermöglichen, war für die SIAL Paris eine breite Palette von Maßnahmen geplant. Nach Konsultationen mit Ausstellern und Besuchern und angesichts eines unsicheren internationalen Umfelds im Bereich der öffentlichen Gesundheit haben sich die Ergebnisse der Umfrage in den letzten Tagen jedoch erheblich verschoben, so dass die Mehrheit schließlich eine Verschiebung der Veranstaltung wünscht. 


Ernährungsunsicherheit

Welternährung: Hungerzahlen steigen das fünfte Jahr in Folge

UN-Bericht: 690 Mio. Menschen leiden an chronischem Hunger / Zuwachs von 60 Mio. seit 2014

Welternährung: Hungerzahlen steigen das fünfte Jahr in Folge

FIAN, 13.7.2020 |  Die Welternährungsorganisation FAO hat heute in New York ihren aktuellen Welternährungsbericht (SOFI) vorgestellt. Demnach ist die Zahl chronisch hungernder Menschen im vergangenen Jahr um zehn Millionen angestiegen. 144 Millionen Kinder unter fünf Jahren – mehr als 20 Prozent – sind in ihrem Wachstum beeinträchtigt. Insgesamt zwei Milliarden Menschen sind von mittlerer bis schwerer Ernährungsunsicherheit betroffen. Die Zahlen bestätigen die besorgniserregenden Trends der vergangenen fünf Jahre – obwohl der Bericht noch nicht die Folgen der Corona-Pandemie berücksichtigt. Für das laufende Jahr erwartet die UN-Organisation einen dramatischen Anstieg hungernder Menschen um rund 80 bis 130 Millionen Menschen.

[zum International Archiv ]