Start / Business / Themen / Index

Themen

Veranstaltung

Bundeszentrum für Ernährung lädt zum Tischgespräch

Neuer Ernährungstalk im Livestream-Format

Bundeszentrum für Ernährung lädt zum Tischgespräch © BLE

Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) lädt zu einem neuen Veranstaltungsformat: Bei den ‚Tischgesprächen‘ werden Experten im Studio über ausgewählte Ernährungsthemen diskutieren. Interessierte können das Gespräch per Livestream verfolgen und Fragen stellen. Im ersten Talk am 25. Oktober um 19 Uhr steht noch nicht die Ernährung selbst, sondern die Ernährungskommunikation im Fokus.

19.10.2021Themenmehr...

Anzeige

GAP

Tierzuchtverbände fordern Nachbesserungen bei Eco-Schemes

Gemeinsames Positionspapier listet Kritikpunkte und Vorschläge auf

Tierzuchtverbände fordern Nachbesserungen bei Eco-Schemes

Deutsche Züchter von Nutzvieh sehen sich durch die künftige Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) benachteiligt. Daher veröffentlichten vier Verbände ein Positionspapier, in dem sie Nachbesserungen bei den Eco-Schemes formulierten. Sie  wollen insbesondere die  Weidetierhaltung und die Grünlandwirtschaft stärker honoriert sehen.

16.06.2021Themenmehr...


Pflanzendrink

Voelkel präsentiert weltweit ersten Demeter-Haferdrink

Der Drink mit vier Pluspunkten: ungekühlt haltbar, glutenfrei, in Demeter-Qualität, Glasmehrwegflasche

Voelkel präsentiert weltweit ersten Demeter-Haferdrink © Voelkel

Der Getränkehersteller Voelkel produziert bereits seit Anfang 2020 einen Haferdrink. Doch da er mithilfe von Enzymen hergestellt wird, war er nicht mit dem Demeter-Zeichen vermarktbar. Doch ein im April 2021 gefasster Beschluss des Demeter-Verbandes, auch solche Pflanzendrinks für die Zertifizierung zuzulassen, machte den Weg frei.

11.06.2021Themenmehr...

Naturland

Hubert Heigl als Präsident von Naturland bestätigt

Die Delegiertenversammlung des Verbands wählte ihr Präsidium und den Präsidenten

Hubert Heigl als Präsident von Naturland bestätigt © Naturland

Die internationale Delegiertenkonferenz von Naturland stimmte über ihre neue Führungsspitze ab. Ins Präsidium wurden zwei neue Mitglieder berufen. Die nunmehr drei Männer und zwei Frauen bestätigten den bisherigen Präsidenten Hubert Heigl in seinem Amt. Bereits im Mai 2021 wurden zudem die sechs Mitglieder des World Advisory Boards bestimmt.

10.06.2021Themenmehr...

Bio-Anbau

Computertechnik unterstützt Bio-Anbau

Biohof Elfrich und SuperBioMarkt digitalisieren die Produktion von Bio-Gemüse

Der Weg vom Biohof Elfrich bis zum SuperBioMarkt geht nicht nur über die Straße, sondern auch die Datenleitung. Ein Computerprogramm, das Josef Elfrich selbst entwickelt hat, begleitet seinen Bioanbau während der gesamten Wertschöpfungskette. Dies ermöglicht eine genau abgestimmte Bewirtschaftung und vermeidet Lebensmittelverschwendung.

10.06.2021Themenmehr...

Personalien

Marketing-Kommunikation der Koelnmesse erhält neue Leiterin

Catja Caspary übernimmt die Marketing-Kommunikation von ihrem Vorgänger Jochen Dosch

Marketing-Kommunikation der Koelnmesse erhält neue Leiterin © Koelnmesse

Catja Caspary leitet seit dem 8. Juni 2021 den Zentralbereich Marketing-Kommunikation. Damit trägt sie die Verantwortung für die veranstaltungsbezogene Kunden- und Medienansprache der Koelnmesse. Ihr Vorgänger Jochen Dosch verlässt nach 22-jähriger Tätigkeit das Unternehmen, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen.

09.06.2021Themenmehr...

Gesellschaft...mehr aus der Rubrik

Gemeinschaftsverpflegung

Bio kann jeder

Workshops für erfolgreichen Bio-Lebensmitteleinsatz in der Gemeinschaftsverpflegung

Bio kann jeder © Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Auch in Zeiten der Ukraine-Krise und steigenden Lebensmittelpreisen werden die Bio kann jeder-Workshops stark nachgefragt. Das Interesse an einer nachhaltigen Verpflegung in Kindergärten, Kitas und Schulen ist ungebrochen hoch. Im ersten Halbjahr 2022 informierten bundesweit 40 Workshops darüber, wie sich Bio-Lebensmittel erfolgreich auf den Speiseplan bringen lassen. Nach den Sommerferien in den jeweiligen Bundesländern sind neue Termine geplant.


Schweiz

Mehr Bio in Kita, Schule und Kantine

Bio Suisse und Fourchette verte vertiefen Zusammenarbeit

Mehr Bio in Kita, Schule und Kantine © Fourchette verte

Der Dachverband der Schweizer Bio-Bauern und das Qualitäts- und Gesundheits-Label für Restaurantbetriebe wollen den Bio-Anteil in der Gemeinschaftsgastronomie markant steigern. In den 1.700 Betrieben von Fourchette verte sollen bis 2024 durchschnittlich 15 Prozent Knospe-Lebensmittel auf den Teller kommen. Den Start machen 200 Pilotbetriebe.


Recht...mehr aus der Rubrik

Pestizide

Erfolg vor Gericht: Schadenersatz für Glyphosat im Honig

Entscheidung zugunsten der Brandenburger Imkerei Seusing

Erfolg vor Gericht: Schadenersatz für Glyphosat im Honig © Aurelia Stiftung

Die Imkerei Seusing aus Brandenburg erhält Schadensersatz für ihren mit Glyphosat verunreinigten Honig. Das hat das Landgericht Frankfurt/Oder in der vergangenen Woche entschieden. Die Aurelia Stiftung begrüßt das Urteil als richtungsweisendes Signal für die Landwirtschaft und Politik. Bisher blieben Imkereien auf den fremdverursachten Schäden sitzen, wenn ihr Honig durch Pestizide aus der Landwirtschaft belastet ist.

30.06.2022Rechtmehr...

Menschenrechte

Nach Kohle- und Ölembargo: Ansturm auf neue Rohstoffquellen bedroht Umwelt und Menschenrechte

Initiative Lieferkettengesetz fordert verbindliche Regeln

Der Angriffskrieg gegen die Ukraine droht, weit über die Region hinaus Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung in Rohstofflieferketten zu befördern. In einer heute veröffentlichten Analyse zeigt die ‚Initiative Lieferkettengesetz‘, wie Bundesregierung und Unternehmen nach alternativen Quellen für Steinkohle, metallische Rohstoffe und Erdöl aus Russland suchen. Dabei geraten zunehmend Regionen wie Kolumbien oder Indonesien in den Fokus, in denen die Rohstoffindustrie zu massiven Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörungen beiträgt.

09.06.2022Rechtmehr...

Politik...mehr aus der Rubrik

Politik

Ernährungsstrategie für 2023 begonnen

AöL hofft auf Systemwechsel

Mit einer Auftaktveranstaltung hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) am 29. Juni in Berlin offiziell den Prozess zur Erarbeitung einer nationalen Ernährungsstrategie begonnen. Unter Beteiligung von etwa 150 Stakeholdern aus Lebensmittelwirtschaft, Verbraucherschaft und Wissenschaft soll diese bis Ende 2023 formuliert und verabschiedet werden.

01.07.2022Politikmehr...

Ökologischer Landbau

Öko im Trend:

Mehr Landwirte und Lebensmittelhersteller stellen um

Strukturdaten 2021 bestätigen positiven Öko-Trend – und zeigen weiteren Handlungsbedarf

Die neuesten Strukturdaten für den ökologischen Landbau, die das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) heute veröffentlicht, bestätigen einen positiven Trend: 2021 entschieden sich weitere 911 Höfe für den Ökolandbau, die über 100.000 Hektar auf ökologische Bewirtschaftung umstellten. Das entspricht etwa zweimal der Fläche des Bodensees. Insgesamt gab es 2021 damit 36.307 Bio-Höfe in Deutschland. Auch in der Lebensmittelherstellung nutzen weitere 2.222 Unternehmen die Chance für den Einstieg in die ökologische Produktion.

28.06.2022Politikmehr...

Zertifizierung...mehr aus der Rubrik

Außer-Haus-Verpflegung

Vadis Bio, Gastronomie?

Bioland präsentiert 15 neue Gastronomie-Partner

Die Pandemie-Jahre mit ihren Lockdowns haben dem Bio-Absatz einen deutlichen Schwung verliehen. Viele Menschen haben im Homeoffice selbst gekocht und Geld, das sonst in Restaurantbesuche geflossen wäre, in den Einkauf von hochwertigen Lebensmitteln investiert. Zum morgigen Tag der nachhaltigen Gastronomie fordert Bioland, heimisches Bio im Außer-Haus-Markt jetzt gezielt zu stärken, damit Verbraucher auch unterwegs mehr nachhaltige Lebensmittel essen können.


Bio-Siegel

BLE verzeichnet 95.000stes Bio-Siegel

BLE verzeichnet 95.000stes Bio-Siegel © TOPAS GmbH 2022

Über 95.000 Anmeldungen zur Nutzung des nationalen Bio-Siegels sind inzwischen in der Datenbank der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) registriert. BLE-Präsident Dr. Hanns-Christoph Eiden überreichte gestern der Firma TOPAS GmbH die Urkunde für das 95.000ste Bio-Siegel für ihr Produkt ,Wheaty Veganer Aufschnitt vom Rauch‘.


Technik...mehr aus der Rubrik

Fleischalternative

Veganes Lachsfilet aus Wien mittels 3D Technologie

Das österreichische 3D- und Food-Tech Startup Revo Foods hat am 30. Mai erstmals ein veganes Lachsfilet der Generation 2.0 bei einer öffentlichen Verkostung in Wien präsentiert. Das Filet, das zu 100 Prozent aus pflanzlichen Zutaten besteht, wurde von einem veganen Haubenkoch zubereitet und von zehn Gästen verkostet.

09.06.2022Technikmehr...

Gentechnik

Verbraucher gegen gentechnisch veränderte Eier

Wahlfreiheit in Gefahr

Verbraucher gegen gentechnisch veränderte Eier

Das israelische Startup NRS Poultry will Legehennen mittels CRISPR/Cas so verändern, dass die Entwicklung männlicher Embryonen in einem frühen Stadium gestoppt wird. Die weiblichen Eier seien von der Technik nicht betroffen. Nach einer Umfrage des Verbandes Lebensmittel ohne Gentechnik (VLOG) würden 70 Prozent der Verbraucher solche Eier nicht kaufen. 85 Prozent sprechen sich für eine verpflichtende Kennzeichnung aus.

12.04.2022Technikmehr...

Umwelt...mehr aus der Rubrik

Gemeinschaftsverpflegung

Bio kann jeder

Workshops für erfolgreichen Bio-Lebensmitteleinsatz in der Gemeinschaftsverpflegung

Bio kann jeder © Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Auch in Zeiten der Ukraine-Krise und steigenden Lebensmittelpreisen werden die Bio kann jeder-Workshops stark nachgefragt. Das Interesse an einer nachhaltigen Verpflegung in Kindergärten, Kitas und Schulen ist ungebrochen hoch. Im ersten Halbjahr 2022 informierten bundesweit 40 Workshops darüber, wie sich Bio-Lebensmittel erfolgreich auf den Speiseplan bringen lassen. Nach den Sommerferien in den jeweiligen Bundesländern sind neue Termine geplant.

01.07.2022Umweltmehr...

Pestizide

Erfolg vor Gericht: Schadenersatz für Glyphosat im Honig

Entscheidung zugunsten der Brandenburger Imkerei Seusing

Erfolg vor Gericht: Schadenersatz für Glyphosat im Honig © Aurelia Stiftung

Die Imkerei Seusing aus Brandenburg erhält Schadensersatz für ihren mit Glyphosat verunreinigten Honig. Das hat das Landgericht Frankfurt/Oder in der vergangenen Woche entschieden. Die Aurelia Stiftung begrüßt das Urteil als richtungsweisendes Signal für die Landwirtschaft und Politik. Bisher blieben Imkereien auf den fremdverursachten Schäden sitzen, wenn ihr Honig durch Pestizide aus der Landwirtschaft belastet ist.

30.06.2022Umweltmehr...

Studien...mehr aus der Rubrik

Personalien

FiBL Europe erhält einen neuen Präsidenten

Jürn Sanders folgt auf Beate Huber

FiBL Europe erhält einen neuen Präsidenten © FiBL, Andreas Basler

Der neue Präsident des Forschungsinstituts für biologischen Landbau Europa heißt Jürn Sanders. Er hat sein Amt am 14. Juni 2022 angetreten und damit Beate Huber abgelöst. Der Agronom, Politik- und Wirtschaftswissenschaftler berät seit 2007 die EU-Kommission sowie diverse nationale und regionale Regierungen in der Agrar- und Ernährungspolitik.

15.06.2022Studienmehr...

Forschung

Nanosensor spürt Pestizide auf Obst auf

Rückstände in Minutenschnelle erkennbar

Forscher des Karolinska Institutet in Schweden haben einen winzigen Sensor entwickelt, der Pestizide auf Früchten in nur wenigen Minuten aufspüren kann. Die Technik, die in der Fachzeitschrift Advanced Science beschrieben wird, nutzt mit Flammen besprühte Nanopartikel aus Silber, um das Signal von Chemikalien zu verstärken.

14.06.2022Studienmehr...

IT...mehr aus der Rubrik

Veranstaltung

Wie bringe ich meinen Bio-Betrieb ins Netz?

Kostenloses Online-Seminar am 8. Juni

Mit einem kostenlosen Seminar können sich Landwirte aus Niedersachsen über die Chancen und den Nutzen von Websites und Social-Media-Plattformen für ihren Betrieb informieren. Die Veranstaltung, die am Mittwoch, 8. Juni, von 19.30 bis 21 Uhr stattfindet, richtet sich an Landwirte ohne große Erfahrung mit diesen Medien. Anmeldungen sind bis zum 6. Juni möglich. Veranstalter ist das Kompetenznetzwerk Ökolandbau Niedersachen.

18.05.2022ITmehr...

Garten

Nachhaltig Gärtnern mit digitaler Hilfe

Garten-App Alphabeet leistet Unterstützung beim ökologischen Gemüseanbau

Nachhaltig Gärtnern mit digitaler Hilfe © farmee GmbH

Die Garten-App Alphabeet hilft Hobby-Gärtnern beim nachhaltigen Gemüseanbau im eigenen Garten. Mit einem Beetplanungstool, einer aktiven Community und individueller Anleitung begleitet sie ihre Nutzer durchs ganze Gartenjahr – von der Anzucht bis zur Ernte. Eine Online-Umfrage zeigte jetzt, dass die App die Nutzer auch signifikant bei ökologischen Anbaumethoden unterstützt.  

11.08.2021ITmehr...

Logistik...mehr aus der Rubrik


Regionalität

‚Biokost mem Rädsche‘

Kölner Startup liefert regionale Bio-Produkte per Lastenrad

Seit April 2020 bietet das junge Unternehmen ‚Himmel un Ääd‘ für die Städte Köln und Bonn einen Lieferservice für bio-regionale Produkte mit dem Lastenrad. Kunden können in verschiedenen Größen eine Gemüsekiste mit saisonal wechselndem Angebot bestellen. Dazu gibt es einen Online-Shop mit vielfältigem Sortiment und zwei Abholstationen.

08.02.2022Logistikmehr...

Märkte...mehr aus der Rubrik

Ökologischer Landbau

Öko im Trend:

Mehr Landwirte und Lebensmittelhersteller stellen um

Strukturdaten 2021 bestätigen positiven Öko-Trend – und zeigen weiteren Handlungsbedarf

Die neuesten Strukturdaten für den ökologischen Landbau, die das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) heute veröffentlicht, bestätigen einen positiven Trend: 2021 entschieden sich weitere 911 Höfe für den Ökolandbau, die über 100.000 Hektar auf ökologische Bewirtschaftung umstellten. Das entspricht etwa zweimal der Fläche des Bodensees. Insgesamt gab es 2021 damit 36.307 Bio-Höfe in Deutschland. Auch in der Lebensmittelherstellung nutzen weitere 2.222 Unternehmen die Chance für den Einstieg in die ökologische Produktion.

28.06.2022Märktemehr...


Marken...mehr aus der Rubrik

Hersteller

TerraSana in neuem Design

Marken-Relaunch für besseren Wiedererkennungswert

TerraSana in neuem Design

Seit Juni verwendet der niederländische Bio-Hersteller TerraSana ein neues Logo und überarbeitetes Markendesign für seine Produkte. Der Relaunch soll die Wiedererkennbarkeit der Marke steigern und die zwölf Produktlinien stärker verbinden. Dafür wurden Schriften und Designelemente vereinheitlicht und das neue Logo mit zwei sprießenden Blättern vom unteren Rand der Verpackungen nach oben verschoben.

29.06.2022Markenmehr...

Backwaren

Vorerst keine weiteren Bio-Produkte bei Harry-Brot

So schnell wird Großbäckerei Harry-Brot keine weiteren Bio-Produkte auf den Markt bringen, wie das Onlinemagazin 'über bio' berichtet. Im August vergangen Jahres war der konventionelle Marktführer mit dem Bio-Sandwich in den Sorten Vollkorn und Mehrkorn gestartet. Mit der Umsatzentwicklung zeigt sich das Unternehmen zufrieden, genaue Verkaufszahlen möchte es allerdings nicht nennen.

11.11.2021Markenmehr...

Marketing...mehr aus der Rubrik

Hersteller

TerraSana in neuem Design

Marken-Relaunch für besseren Wiedererkennungswert

TerraSana in neuem Design

Seit Juni verwendet der niederländische Bio-Hersteller TerraSana ein neues Logo und überarbeitetes Markendesign für seine Produkte. Der Relaunch soll die Wiedererkennbarkeit der Marke steigern und die zwölf Produktlinien stärker verbinden. Dafür wurden Schriften und Designelemente vereinheitlicht und das neue Logo mit zwei sprießenden Blättern vom unteren Rand der Verpackungen nach oben verschoben.


Rewe Bio

Mehr Transparenz bei Rewe-Bio

Bio-Milch und -Fleischprodukte per QR-Code zurückverfolgen

Bei Fleisch und Milch der Eigenmarke Rewe Bio besteht ab sofort die Möglichkeit, Informationen zur Herkunft und zu den einzelnen Produktstufen zu erfahren. Ein QR-Code auf der Verpackung führt zu einer Online-Plattform mit chargengenauen Angaben zur Lieferkette.


Verkaufs-Aktionen...mehr aus der Rubrik

Naturkosmetik

Lavera feiert Tag der Naturkosmetik

Aktionen in Social Media, Handel und Onlineshop

Lavera feiert Tag der Naturkosmetik

Bereits 2019 hat Lavera den 23. November zum ‚Tag der Naturkosmetik‘ erklärt, um über natürliche Schönheitspflege aufzuklären und mit Mythen aufzuräumen. Seit letzter Woche gibt es dazu Aktionen in den sozialen Netzwerken, im Onlineshop und im Fachhandel. Ziel sei es, langfristig einen übergreifenden Aktionstag zu etablieren und das Thema noch stärker in den Köpfen zu verankern.


LEH

Rewe unterstützt NABU-Förderpreis für Bio-Umstellung

Durch mehr Bio-Fläche ‚Gemeinsam Boden gut machen‘

Rewe unterstützt NABU-Förderpreis für Bio-Umstellung © Rewe

Seit diesem Jahr ist Rewe Partner des Förderprojekts ‚Gemeinsam Boden gut machen‘. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) vergibt unter diesem Motto jährlich einen Förderpreis an engagierte Landwirte, die auf Bio umstellen oder ihre ökologisch bewirtschaftete Fläche vergrößern wollen. Dadurch soll die Bio-Produktion in Deutschland weiter vorangetrieben werden. In den nächsten Wochen können Rewe-Kunden durch Bio-Käufe selbst etwas zum Projekt beitragen.


Messen...mehr aus der Rubrik

Messe

bioPress auf der Biofach-Messe 2022

Neue Angebote, neue Konzepte

Die selbstständigen Kaufleute (SEH) betreiben zirka zehntausend Outlets, flächendeckend in Stadt und Land. Bio ist im Mainstream angekommen. Jedoch nicht überall gleich ausreichend. Der persönliche Einsatz der Kaufleute bringt mehr Bio in die Regale als deren Vorstufe. Diesen Trend zu unterstützen steht auf der bioPress-Agenda, jetzt mit neuen Ansätzen.

22.06.2022Messenmehr...

Messe

Biofach-Kongress: Blick in eine klimaneutrale Zukunft

Sieben verschiedene Foren mit rund 130 Veranstaltungen

Biofach-Kongress: Blick in eine klimaneutrale Zukunft © NuernbergMesse/Erich Malter

Was haben Hanf und Hirse gemeinsam? Beide Pflanzen feiern eine Art Renaissance aufgrund der enthaltenen Nährstoffe sowie Robustheit – und beiden wird ein eigener Vortrag auf dem Kongressprogramm der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel gewidmet. Das Programm lässt in eine klimaneutrale Zukunft blicken und gibt Forderungen Raum, welche Rahmenbedingungen auf diesem Weg benötigt werden.

17.06.2022Messenmehr...

Events...mehr aus der Rubrik


Verbände

Dachverband Ökologische Pflanzenzüchtung gegründet

Die Bio-Branche gratuliert

Im Rahmen der dritten bundesweiten Ökofeldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof nahe Gießen wurde der Dachverband Ökologische Pflanzenzüchtung in Deutschland gegründet – für die Bio-Branche ein starkes Signal, um den Ökolandbau in Zeiten der Klimakrise durch die Züchtung standortangepasster und robuster Sorten zukunftsfähig zu machen.

29.06.2022Eventsmehr...

Werbung...mehr aus der Rubrik

Pflanzendrink

Voelkel präsentiert weltweit ersten Demeter-Haferdrink

Der Drink mit vier Pluspunkten: ungekühlt haltbar, glutenfrei, in Demeter-Qualität, Glasmehrwegflasche

Voelkel präsentiert weltweit ersten Demeter-Haferdrink © Voelkel

Der Getränkehersteller Voelkel produziert bereits seit Anfang 2020 einen Haferdrink. Doch da er mithilfe von Enzymen hergestellt wird, war er nicht mit dem Demeter-Zeichen vermarktbar. Doch ein im April 2021 gefasster Beschluss des Demeter-Verbandes, auch solche Pflanzendrinks für die Zertifizierung zuzulassen, machte den Weg frei.

11.06.2021Werbungmehr...

Rapunzel

Rapunzel wirbt mit viel Geld für den Fachchandel

Ein ironisches Dankeschön an den konventionellen LEH

Rapunzel wirbt mit viel Geld für den Fachchandel

Rapunzel startet eine Werbekampagne mit Anzeigen, Großflächen und Citylightplakaten, die Abgrenzung zum herkömmlichen LEH zum Ausduck bringt und damit neue Kunden gewinnen soll.

09.02.2020Werbungmehr...

Public Relation...mehr aus der Rubrik

Bio-Marke

Sesamstrasse zukünftig aus einer Hand

BRAND AND VISION erweitert die Food-Lizenz – ab 2017 auch SESAMSTRASSE-Kekse

Sesamstrasse zukünftig aus einer Hand

Hamburg  |  Oktober 2016. Spannende Neuigkeiten zum neuen Jahr: Ab Januar 2017 baut das Hamburger Familienunternehmen BRAND AND VISION GmbH seine Lizenz der SESAMSTRASSE für Bio-Lebensmittel in D-A-CH stärker aus. Bisher gehörten Quetsch-Packs, Früchte-Riegel, Tee und Nudeln aus biologischem Anbau zum Sortiment. Kekse, Müsli und Müsli-Riegel wurden bisher von einem bekannten deutschen Naturkost-Hersteller vertrieben. Ab dem kommenden Jahr sind nun sowohl diese Produkte als auch alle weiteren auf dem deutschen Markt erhältlichen Food-Produkte unter der Marke SESAMSTRASSE direkt bei BRAND AND VISION zu beziehen.


Vielfalt statt Einfalt

Einfach ist mehr - Mönsch Aldi!

Slow Food Deutschland e.V. positioniert sich klar gegen die neue Aldi-Werbekampagne 

Lebensmittel-Discounter Aldi macht zum ersten Mal seit seinem Bestehen Fernsehwerbung. Diese ist Teil einer umfangreichen Kampagne, für die eigens ein Berliner Rapper engagiert wurde. Kernbotschaft: "Das Leben kann so einfach sein." Aldi befreit Dich von der Komplexität des Alltags, sucht die besten Lebensmittel für Dich aus und entscheidet so, was gut für Dich ist. Gegen "nutzlose geschmackliche Vielfalt" die einfachen Aldi-Artikel?
Dazu ein Zwischenruf von Slow Food Deutschland e. V.


[zum Themen Archiv ]