Start / Business / Themen / Märkte / Index

Märkte


Jahresbilanz

Schwarzwaldmilch-Gruppe 2016: Kurs gehalten in einem herausfordernden Jahr

Über 16 Prozent Umsatzwachstum mit Schwarzwaldmilch Bio

Die Schwarzwaldmilch-Gruppe hat in dem sehr herausfordernden Milchmarktjahr 2016 ihr  Geschäftsmodell weiter optimiert und erzielt mit einem leichten Rückgang im Umsatz auf 163,1 Millionen Euro und einem gleichzeitigen Ausbau des Absatzes auf 164.239 Tonnen sehr solide Ergebnisse im Wettbewerbsvergleich.

03.07.2017Märktemehr...

EU-Ökoverordnung

Trilog-Einigung auf neue EU-Ökoverordnung

In der bereits drei Jahre anhaltenden Diskussion über eine Revision der EU-Öko-Verordnung, einigte man sich im finalen Trilog in Brüssel auf eine Abstimmungsvorlage für ein neues Bio-Recht. Jetzt müssen EU-Staaten und das EU-Parlament noch formal zustimmen.

30.06.2017Märktemehr...

Strukturpolitik

Alle wollen „regional“ – doch die Bauernhöfe verschwinden

Streitgespräch in Düsseldorf zur Landtagswahl

Alle wollen „regional“ – doch die Bauernhöfe verschwinden

Die Situation ist absurd: die Nachfrage nach regionalen und saisonalen Produkten aus einer bäuerlichen Landwirtschaft ist riesig. Doch gleichzeitig gibt es immer weniger solche Bauernhöfe, sie müssen aufgeben, weil sie nicht mehr wirtschaftlich arbeiten können. Auch regionale Verarbeitungsbetriebe und Vermarktungsstrukturen sind in weiten Teilen von Nordrhein-Westfalen schon nicht mehr vorhanden. Wie kann da regionale Vermarktung noch gelingen? Die Regionalbewegung NRW und der Verein Taste of Heimat sowie der Ernährungsrat Köln luden am 24. März zum Gespräch mit den Landtagsparteien nach Düsseldorf.

28.03.2017Märktemehr...

Umsatzentwicklung

Weniger Kunden im Naturkostfachhandel

Horst Fiedler meldet im Märzheft Biohandel, dass im Weihnachtsgeschäft durchschnittlich 6 Prozent der Kunden im Naturkostfachhandel verloren gegangen waren. Das betraf alle Formate zwischen 7 Prozent bei den Biofachmärkten (<300 qm) bis 5 Prozent bei den Bioläden (<100 qm). Die Biosupermärkte mussten 6 Prozent Federn lassen. Diese Negativtendenz begann bereits im August 2016.

15.03.2017Märktemehr...

[zum Märkte Archiv ]