Start / Business / Rohstoffe / Rohstoff-Handel / Index

Rohstoff-Handel

Lieferketten

Ernährung und Lieferketten sicherstellen

Das Hilfswerk Misereor stellte Lösungen für die Ernährungssicherung und resiliente Lieferketten vor

Ernährung und Lieferketten sicherstellen

Die Corona-Pandemie zeigt, wie angreifbar Lieferketten und der Zugang zu Lebensmitteln sein können. Das Online-Seminar am 27. Mai 2021 vermittelte Erfahrungen mit landwirtschaftlichen Projekten, die Lösungsansätze bereithalten. Drei Referenten von Demeter und Misereor veranschaulichten sie mit Projekten von Bolivien bis Indien, eine Referentin des Herstellers Hipp stellte die Firmenpolitik in Bananenplantagen Costa Ricas vor. Dem schloss sich eine lebhafte Diskussion an, wie verlässliche Partnerschaften herstellbar sind und welche ambivalente Rolle eine Fair-Trade-Zertifizierung spielt.


Anzeige

Kakao

Niedriger Kakaopreis bedroht ivorische Produzenten

Die Preisschwankungen für Kakaobohnen bringen Bäuerinnen und Bauern wieder einmal in Not

Niedriger Kakaopreis bedroht ivorische Produzenten © Chris Terry | Fairtrade

Bemühungen, den Erlös für die Exportware stabil zu halten, scheitern immer wieder am periodischen Überangebot. Wegen ihm hat die Elfenbeinküste den Kakaopreis im Land um 25 Prozent gesenkt. Die Folgen tragen die Produzierenden. Laut TransFair e.V. bekommen sie weniger Geld, gleichzeitig werden sie mit steigenden Logistikkosten konfrontiert.



Einladung

Donnerstag-Talk am bioPress Square & Fair Table

Regelmäßige Expertenrunden im digitalen bioPress-Verlag

Donnerstag-Talk am bioPress Square & Fair Table

Corona hat uns technisch in ein neues Zeitalter katapultiert. Wer hätte gedacht, dass wir - die bioPress-Redaktion und die bioPress-Leser - so nah beieinander sein können: Mit einem Klick treffen Sie uns am Eckigen aber Fairen Tisch im bioPress-Verlag zum Gedankenaustausch. Digital zwar, aber in einem Format mit astreiner Austauschqualität.

Immer Donnerstags ab 15 Uhr diesen Link anklicken:
https://video.arnoldt.it/bioPressdonnerstagstalk


Kaffeeproduktion

Besonderer Kaffee direkt aus Äthiopien

Kaffee Pura mit großer Auswahl an sortenreinen äthiopischen Kaffees in Deutschland

Besonderer Kaffee direkt aus Äthiopien © Kaffee Pura GmbH

Zehn verschiedene Sorten Bio-Kaffee aus Äthiopien bietet das 2011 gegründete Gießener Unternehmen Kaffee Pura inzwischen an. Das Besondere: Kaffee Pura als coffee direct trader kauft den Kaffee direkt bei den Kleinbauern und Kooperativen – ganz ohne Zwischenhändler. Für den besonderen Geschmack sorge die Röstung von Hand im schonenden Trommelröstverfahren in der hauseigenen Kaffeerösterei.


Anzeige

Fairer Handel

Gepa Espresso Testsieger bei Öko-Test

‚Sehr gut‘ auf der ganzen Linie

Gepa Espresso Testsieger bei Öko-Test

In der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift Öko-Test schnitt der Bio Espresso Ankole von Gepa als einziger Espresso mit Note Sehr gut für Qualität, Anbaubedingungen und Transparenz ab und wurde damit alleiniger Testsieger. Insgesamt umfasste der Test 22 Espressi. Elf konventionelle Mitbewerber erhielten das Gesamtergebnis Ausreichend oder Mangelhaft – auch weil sie beispielsweise keine sozialen Mindeststandards oder Lieferketten belegen konnten.


Milcherzeuger

2018 durchschnittliches Jahr für Bio-Milchpreise

Mit 48 Cent pro Kilo Bio-Milch leichter Preisrückgang gegenüber 2017

2018 durchschnittliches Jahr für Bio-Milchpreise

Durchschnittlich etwas mehr als 48 Cent erhielten Milchbauern im Jahre 2018 pro Kilogramm Bio-Milch von deutschen Molkereien. Für konventionell erzeugte Milch gab es etwa ein Drittel weniger, nämlich knapp 35 Cent.

[zum Rohstoff-Handel Archiv ]