Start / Business / Rohstoffe / Index

Rohstoffe

Handel

Lebensmittel nicht unter Produktionskosten

Bündnis fordert Verbot von Dumpingpreisen

Berlin, 2. Juli 2020  |   Die Bundesregierung legt in Kürze einen Gesetzesentwurf vor, um die EU-Richtlinie über unlautere Handelspraktiken umzusetzen. Ein breites Bündnis von 49 Organisationen aus dem Umwelt-, Entwicklungs-, Landwirtschafts- und Lebensmittelbereich fordern mehr Fairness im Lebensmittelhandel. Der angekündigte Gesetzentwurf muss die Einkommenssituation von Erzeugerinnen und Erzeugern und den Lebensstandard der ländlichen Bevölkerung verbessern – in Deutschland, der EU und weltweit. „Verkaufspreise dürfen nicht die Produktionskosten innerhalb der Lieferkette unterbieten“, fordert das Bündnis übereinstimmend in dem heute veröffentlichten Positionspapier „Für mehr Fairness im Lebensmittelhandel“. Alle Beteiligten sind sich einig, dass die EU-Richtlinie ein zentrales Instrument gegen die desaströse Billigpreispolitik im Lebensmittelhandel ist und die Bundesregierung den Verkauf von Lebensmitteln zu Dumpingpreisen verbieten muss. Ebenso fordern sie die Einrichtung einer Preisbeobachtungsstelle und einer Ombudsstelle.



Bio-Schweinefleisch

Absatz bei Naturland Schweinefleisch wächst nachhaltig

Weitere Bio-Ferkelerzeuger gesucht

Absatz bei Naturland Schweinefleisch wächst nachhaltig © Stefan Simon

Solide wachsen, gemeinsam mit allen Beteiligten – den Ferkelerzeugern, den Mästern und den Anbauern der Futtermittel. Das ist seit 28 Jahren Leitgedanke der Marktgesellschaft der Naturland Bauern AG im Bio-Schweinemarkt. 


Bäckerhandwerk

Bio-Spezialmehl für französische und mediterrane Gebäcke

Bio-Premium-Mehle von Meyermühle mit französisch mediterranem Flair

Bio-Spezialmehl für französische und mediterrane Gebäcke

Landshut, 15.01.2020 – Die Meyermühle präsentiert vom 12. bis 15. Februar 2020 Besuchern der Biofach Bio-Mehle in konstanter Spitzenqualität und mit höchster Verarbeitungssicherheit. Im Fokus steht das neue Bio-Spezialmehl für französische und mediterrane Gebäcke. Bäckereien gelingt es damit neue Akzente im Backwaren-Sortiment zu setzen. Aus dem Bio-Mehl hergestellt Brote können am Gemeinschaftsstand Naturland & Partner (Halle 7 Stand 7A-621) verkostet werden.


Regulierungslücke

Kritik an amerikanischer Bio-Regulierung

Wie Bio-Beerenobst und Glyphosateinsatz in den USA zusammen gehen

Eine amerikanische Bürgerinitiative kritisiert das National Organic Program, die Bio-Regulierungs-Organisation der USA. Anlass sind industrielle Produzenten von Bio-Beerenfrüchten, die Lücken der amerikanischen Bio-Verordnung ausnutzen würden, um Wettbewerbsvorteile zu erlangen – ökologische und nachhaltige Produktion blieben auf der Strecke. Die NOP sieht keine rechtliche Handhabe gegen solche Praktiken. 


Getreide

Tagung rund um das Getreide

Die Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung e.V. veranstaltete vom 12. bis 13. März 2019 bereits zum 29. Male ihre Getreide-Tagung in Detmold: Vor allem der Weizen und die ihn betreffende Düngeverordnung sorgte wieder für rege Diskussion unter den zirka 100 Teilnehmern.


Personalien

Kräuter Mix erweitert Geschäftsführung

Bernhard Mix tritt in die Geschäftsführung ein

Kräuter Mix erweitert Geschäftsführung

Die Kräuter Mix GmbH aus dem fränkischen Abtswind hat sich für die Zukunft aufgestellt und Bernhard Mix zum weiteren Geschäftsführer ernannt. Die Unternehmensführung des Herstellers pflanzlicher Rohstoffe bilden damit ab sofort Christoph Mix und Bernhard Mix als geschäftsführende Gesellschafter sowie Silke Wurlitzer als Geschäftsführerin.

[zum Rohstoffe Archiv ]