Start / Willkommen bei bioPress.de - dem Bio-Portal für Entscheider

GAP

Tierzuchtverbände fordern Nachbesserungen bei Eco-Schemes

Gemeinsames Positionspapier listet Kritikpunkte und Vorschläge auf

Tierzuchtverbände fordern Nachbesserungen bei Eco-Schemes

Deutsche Züchter von Nutzvieh sehen sich durch die künftige Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) benachteiligt. Daher veröffentlichten vier Verbände ein Positionspapier, in dem sie Nachbesserungen bei den Eco-Schemes formulierten. Sie  wollen insbesondere die  Weidetierhaltung und die Grünlandwirtschaft stärker honoriert sehen.

16.06.2021Themenmehr...


Tierwohl

Nach Skandal-Bildaufnahmen: Schlachthof in Neuruppin schließt

Emil Färber wird den Standort aufgeben

Anfang des Jahres hat das Deutsche Tierschutzbüro mit Videomaterial schlimmste Zustände im Schlachthof der Firma Färber in Neuruppin bei Berlin aufgedeckt. Auch die Bio-Company hat dort schlachten lassen, die Zusammenarbeit aber im Dezember 2020 beendet. Nun wurde bekannt, dass das Unternehmen Färber den Standort Neuruppin aufgeben wird.

16.06.2021Bio-Topsmehr...


Messe

Fair Friends auf August 2022 verschoben

Deutschlands größte Nachhaltigkeitsmesse findet vom 26. bis 28. August 2022 statt

Die für den 27. bis 29. August 2021 geplante Fair Friends wurde von der Messe Dortmund auf den 26. bis 28. August 2022 verschoben. So soll größtmögliche Planungssicherheit gewährleistet werden. Davon nicht betroffen sind die Formate Fachtag Nachhaltige Beschaffung und Impact Friends, die an den geplanten Terminen im August 2021 stattfinden.

15.06.2021Eventsmehr...

Nachhaltigkeit

Lieferkettengesetz verabschiedet

„Noch nicht am Ziel, aber endlich am Start“

Am 11. Juni hat der Bundestag nach langen Diskussionen und Verschiebungen den „Gesetzentwurf über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten“ verabschiedet. Große Unternehmen werden damit ab 2023 dazu verpflichtet, ihrer Verantwortung in der Lieferkette in Bezug auf die Achtung international anerkannter Menschenrechte und bestimmter Umweltstandards nachzukommen.


Nachhaltigkeit

Nachhaltiger Einkaufsassistent von KErn

KErn-Projekt führt mit Künstlicher Intelligenz zum nachhaltigen Einkauf

Bio-Tomaten in der Plastikverpackung aus Spanien oder unverpackte Tomaten aus der Region – wo ist der ökologische Fußabdruck kleiner? Eine Antwort will das Bayerische Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) liefern. Sein Einkaufsassistent, der später auch als App zur Verfügung stehen soll, verknüpft Daten zur Klimawirkung, Landnutzung oder dem Wasserverbrauch und kann so eine schnelle Orientierungshilfe für einen ressourcenschonenden Lebensmitteleinkauf bieten.


Fairer Handel

Impact Diaries lassen Kakaobauern zu Wort kommen

Neue Online-Plattform zeigt Einkommensprojekte von Fairtrade Deutschland

Impact Diaries lassen Kakaobauern zu Wort kommen © Dennis Nipha | fairpicture

Am 11. Juni startete Transfair die neue Plattform ‚Impact Diaries‘, auf der Projekte für existenzsichernde Einkommen vorgestellt werden. In kurzen selbstgedrehten Videotagebüchern berichten Produzenten aus Ghana authentisch über die Auswirkungen und Veränderungen vor Ort. Schirmherrin des Projektes ist Schauspielerin Emilia Schüle.


Pflanzendrink

Voelkel präsentiert weltweit ersten Demeter-Haferdrink

Der Drink mit vier Pluspunkten: ungekühlt haltbar, glutenfrei, in Demeter-Qualität, Glasmehrwegflasche

Voelkel präsentiert weltweit ersten Demeter-Haferdrink © Voelkel

Der Getränkehersteller Voelkel produziert bereits seit Anfang 2020 einen Haferdrink. Doch da er mithilfe von Enzymen hergestellt wird, war er nicht mit dem Demeter-Zeichen vermarktbar. Doch ein im April 2021 gefasster Beschluss des Demeter-Verbandes, auch solche Pflanzendrinks für die Zertifizierung zuzulassen, machte den Weg frei.

11.06.2021Newsmehr...

Verbände

Verbandsgründung von ‚Demeter im Westen‘

Landesarbeitsgemeinschaften vereinigen sich

Die drei Demeter-Landesarbeitsgemeinschaften Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz/Saarland und Hessen wachsen zu ‚Demeter im Westen‘ zusammen. Am 10. Juni fand das offizielle Gründungstreffen auf dem Birkenhof in Wilnsdorf (NRW) statt.


Ökolandbau

Bio-Oase in der Wüste

SEKEM-Landwirte verwandeln toten Sand in lebendigen Boden

Bio-Oase in der Wüste

Bio-Produkte mitten in der Wüste herstellen? Quasi ohne Regenwasser? Dass das möglich ist, hat Ibrahim Abouleish mit der Initiative SEKEM in Ägypten gezeigt. In der zweiten Sitzung der Webinar-Reihe ‚Aufbauende Landwirtschaft‘ erzählte sein Sohn Helmy Abouleish gestern von seinen Erfahrungen. Knapp 80 Teilnehmer lernten den Wert von Kompost kennen und erhielten Einblick in die Möglichkeiten einer motivierten Gemeinschaft.


Donnerstag-Talk

Wie entwickelt sich der Bio-Markt der Zukunft?

Achter Donnerstag-Talk im bioPress Square & Fair Table, jede Woche ab 15 Uhr

Die Bio-Sortimente in den Supermärkten haben ihre Nische verlassen. Die gewohnten Bio-Blöcke werden immer mehr aufgelöst und Bio steht jetzt in den Sortimenten. Diese Dynamik findet sich nicht überall auf dem Markt: Manche Vollsortiment-Anbieter beschränken sich ausschließlich auf den Bio-Fachhandel. Über die Hürden, wie man sie überwindet und das Entwicklungspotenzial des Bio-Markts wurde im Donnerstag-Talk diskutiert.

11.06.2021Newsmehr...

Patente

Carlsberg und Heineken behalten Patent auf Braugerste

Beschwerde gegen Großbrauer-Patent abgewiesen

Die Initiative ‚Keine Patente auf Saatgut‘ ist mit einer Klage gegen ein Braugerstenpatent der Konzerne Carlsberg und Heineken vor dem Europäischen Patentamt (EPA) gescheitert. Das teilte die Initiative am Dienstag, 8. Juni, nach der Verhandlung in München laut dpa mit.

11.06.2021Newsmehr...

Fairer Handel

Neuer Kakao-Plus-Preis bei GEPA

Mindestpreis für Bio-Rohkakao auf 3.500 US-Dollar pro Tonne erhöht

Neuer Kakao-Plus-Preis bei GEPA © GEPA – The Fair Trade Company / C. Nusch

Anlässlich des ‚Welttags gegen Kinderarbeit‘ am 12. Juni hat die GEPA ihren Mindestpreis für Bio-Rohkakao auf 3.500 US-Dollar pro Tonne angehoben. Darin sind 240 US-Dollar Fairtrade-Prämie und 300 US-Dollar Bio-Prämie enthalten. Durchschnittlich zahle der Fairtrade-Pionier sogar rund 3.700 US-Dollar und liege damit 25,9 Prozent über dem Fairtrade-Mindestpreis und 56,1 Prozent über dem Kakao-Weltmarktpreis von 2020.


Neue Produkte

Emil – die Flasche mit neuer Kollektion

Cool & märchenhaft für Kinder, trendige Naturprints für Erwachsene

Emil – die Flasche mit neuer Kollektion © Emil - die Flasche

Die nachhaltige Glastrinkflasche gibt es ab sofort in vielen neuen und trendigen Designs für Groß und Klein. Lieblingsmotive von Kindern wie Feen, Fußballer, Raumschiffe oder Meerestiere sind genauso dabei wie von der Natur inspirierte Designs. Ein Highlight der aktuellen Kollektion sind die Protagonisten aus dem beliebten tierischen Kino-Abenteuer ,Madagascar™‘. Neue Motive gibt es auch bei den anderen ökologischen Begleitern aus der Emil-Familie: Baby-Emil, MediKiss und den Baumwolltaschen.


100 Prozent Bio

Solidarität für Sri Lanka

Internationale Bio-Bewegung unterstützt Engagement des Inselstaats

Solidarität für Sri Lanka

Sri Lanka will auf 100 Prozent biologischen Landbau umstellen. Mit einer Verordnung hat Präsident Gotabaya Rajapaksa im Mai das ehrgeizige Ziel für sein Land vorgegeben. In einem internationalen Webinar, organisiert vom Lanka Organic Agriculture Movement (LOAM), IFOAM und weiteren Bio-Allianzen, sprach die globale Bio-Gemeinschaft Sri Lanka gestern ihre Unterstützung aus.

10.06.2021Bio-Topsmehr...

Naturland

Hubert Heigl als Präsident von Naturland bestätigt

Die Delegiertenversammlung des Verbands wählte ihr Präsidium und den Präsidenten

Hubert Heigl als Präsident von Naturland bestätigt © Naturland

Die internationale Delegiertenkonferenz von Naturland stimmte über ihre neue Führungsspitze ab. Ins Präsidium wurden zwei neue Mitglieder berufen. Die nunmehr drei Männer und zwei Frauen bestätigten den bisherigen Präsidenten Hubert Heigl in seinem Amt. Bereits im Mai 2021 wurden zudem die sechs Mitglieder des World Advisory Boards bestimmt.


Bio-Anbau

Computertechnik unterstützt Bio-Anbau

Biohof Elfrich und SuperBioMarkt digitalisieren die Produktion von Bio-Gemüse

Der Weg vom Biohof Elfrich bis zum SuperBioMarkt geht nicht nur über die Straße, sondern auch die Datenleitung. Ein Computerprogramm, das Josef Elfrich selbst entwickelt hat, begleitet seinen Bioanbau während der gesamten Wertschöpfungskette. Dies ermöglicht eine genau abgestimmte Bewirtschaftung und vermeidet Lebensmittelverschwendung.

10.06.2021Newsmehr...

BÖLW

Wie die GAP Bio-Bauern benachteiligen wollen

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft kritisiert die Eco-Schemes, die der Bundestag momentan verhandelt

Wie die GAP Bio-Bauern benachteiligen wollen

Am 9. und 10. Juni 2021 wird die EU-Agrarpolitik (GAP) in Deutschland weitgehend festgelegt. Dann beschließt der Bundestag die Gesetze, mit denen Milliarden von Euro in die Landwirtschaft fließen.

09.06.2021Bio-Topsmehr...

Wasser

Bäume als Regenmacher

Wie Vegetation mehr Niederschläge und ein besseres Klima erzeugt

Bäume als Regenmacher

Die Wirkung von CO2 für den Klimawandel ist allgemein bekannt. Was aber ist mit dem kühlenden Effekt von Wasserdampf und Niederschlägen? Welche Rolle spielen Pflanzen bei der Erzeugung von Regen? Und wie können Landwirte das Wasser besser speichern? Mit einem Vortrag zum Thema ‚Wasser pflanzen‘ eröffnete Stefan Schwarzer, physischer Geograf und Permakultur-Designer, gestern vor knapp 100 Interessierten die Webinar-Reihe ‚Aufbauende Landwirtschaft‘.


Personalien

Marketing-Kommunikation der Koelnmesse erhält neue Leiterin

Catja Caspary übernimmt die Marketing-Kommunikation von ihrem Vorgänger Jochen Dosch

Marketing-Kommunikation der Koelnmesse erhält neue Leiterin © Koelnmesse

Catja Caspary leitet seit dem 8. Juni 2021 den Zentralbereich Marketing-Kommunikation. Damit trägt sie die Verantwortung für die veranstaltungsbezogene Kunden- und Medienansprache der Koelnmesse. Ihr Vorgänger Jochen Dosch verlässt nach 22-jähriger Tätigkeit das Unternehmen, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen.

09.06.2021Newsmehr...

GAP

Eco-Schemes dürfen Öko-Bauern nicht benachteiligen

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) fordert, Fördergelder der GAP sinnvoller zu verteilen

Eco-Schemes dürfen Öko-Bauern nicht benachteiligen

Momentan beraten die Abgeordneten im Deutschen Bundestag, wie die EU-Agrarpolitik (GAP) in Deutschland umgesetzt wird. Dabei entscheiden sie auch, wer einen Anspruch auf Direktzahlungen hat, was über die so genannten Eco-Schemes erfolgt. Der BÖLW sieht Bio-Bauern von einigen Punkten ausgeschlossen und fordert daher Nachbesserungen.

08.06.2021Newsmehr...