Start / News / Flotte Biene

Pestizide

Flotte Biene

BUND klagt gegen Zulassung neuer Pestizide

Berlin, 24.5.2019  |  Beim Thema Pestizide ist die Bundesregierung komplett handlungsunfähig. Eine Behörde trickst die andere aus, Agrar- und Umweltministerium werfen einander gegenseitig Rechtsbruch vor und die Insekten sterben weiter. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL hat 18 neue Pestizide zugelassen, darunter auch eines mit dem wahrscheinlich krebserregenden Wirkstoff Glyphosat und das Insektizid Alfatac, das Käfer und Wildbienen schädigen kann. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland BUND hat dagegen Klage erhoben.

Die BUND-Klage könnte endlich Klarheit im Pestizid-Zoff bringen. Julia Klöckners Behörde BVL hat Fakten geschaffen und 18 neue Pestizide zugelassen, ohne die Auflagen des Umweltbundesamts wie vorgeschrieben zu berücksichtigen. „Es ist ein Armutszeugnis für die Bundesregierung, dass jetzt erst ein Umweltverband klagen muss, um Bewegung in den festgefahrenen Pestizidkonflikt zu bringen. Jetzt müssen Richter klären, ob Schulze oder Klöckner Recht hat. Der Bürgerwille könnte klarer kaum sein: strengere Zulassungsregeln müssen her! Wenn Julia Klöckner ihre flotten Bienen-Sprüche ernst meint, muss sie endlich für weniger Pestizide sorgen statt immer noch mehr zuzulassen, sagt Harald Ebner von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN."


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Genome Editing sichtbar machen?

Fachgespräch zum Nachweis neuer Gentech-Pflanzen

Ist es möglich, neue Gentechnik mit neuen Nachweismethoden zu entdecken? Wie wissen wir, wonach wir suchen müssen? Und wie lassen sich illegale Importe von genom-editierten Pflanzen verhindern? Die grüne Bundestagsfraktion lud gestern zu einem Online-Expertengespräch über Möglichkeiten zu Nachweis und Regulierung neuer Gentech-Pflanzen.

25.02.2021mehr...
Stichwörter: Pestizide, BUND, Harald Ebner, Julia Klöckner, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL

Schutz für Bienen gefordert

Offener Brief an Julia Klöckner

Der Deutsche Berufs- und Erwerbs-Imker Bund e.V. (DBIB), der Imkerverbund Rheinland-Pfalz sowie die Aurelia-Stiftung haben sich mit einem offenen Brief an Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner sowie den Präsidenten des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), Friedel Cramer, gewandt. Anlass waren die in mehreren Bundesländern erteilten Notfallzulassungen für den bienenschädlichen Insektizid-Wirkstoff Thiamethoxam.

18.01.2021mehr...
Stichwörter: Pestizide, BUND, Harald Ebner, Julia Klöckner, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL

Notfallzulassung für Insektengift

Klöckner billigt erste Notfallgenehmigung für verbotene Neonicotinoide

Der Einsatz von verbotenen Insektengiften wird per ‚Notfallzulassung‘ ermöglicht. Das hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) gestern für Rübensaatgut entschieden. Das Umweltinstitut München kritisiert die Entscheidung scharf.

15.12.2020mehr...
Stichwörter: Pestizide, BUND, Harald Ebner, Julia Klöckner, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL

Klöckner: Außen Hui, innen Pfui

Ministerin Klöckner nimmt Insekten letztes Rückzugsgebiet

08.11.2019mehr...
Stichwörter: Pestizide, BUND, Harald Ebner, Julia Klöckner, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL


Schluss mit der Geheimniskrämerei

Zulassung von neuen Bienengiften ist kein Geschäftsgeheimnis

19.04.2018mehr...
Stichwörter: Pestizide, BUND, Harald Ebner, Julia Klöckner, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL