Start / Ausgaben / BioPress 74 - Februar 2013 / KTG Agrar verpackt Gemüse

Verpackung

KTG Agrar verpackt Gemüse

Größter Bio-Erzeuger investiert in Wertschöpfungskette

KTG Agrar aus Hamburg erweitert die Wertschöpfungskette im Nahrungsbereich. Der nächste Schritt innerhalb dieser Strategie ist nun erfolgt: Die KTG Agrar baut vor den Toren Berlins einen neuen Standort zur Verpackung von frischem Gemüse auf. Dazu wurde in Linthe, Landkreis Potsdam-Mittelmark in Brandenburg, im Gewerbegebiet eine Halle mit 13.000 Quadratmeter Nutzfläche gekauft.

In den kommenden Monaten werden dort direkt an der Autobahn A9 Sortier- und Verpackungsanlagen mit einer Leistung von rund 20 Tonnen pro Stunde frischem Gemüse wie Kartoffeln, Zwiebeln und Möhren entstehen.

Das Investitionsvolumen liegt im niedrigen einstelligen Millionenbereich. Bereits 1994 begann das Unternehmen mit dem Anbau von ökologischen Agrarerzeugnissen. Heute werden auf rund der Hälfte der insgesamt 35.000 Hektar Ackerland in Ostdeutschland und Litauen Bio-Produkte angebaut.


Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Sonett ist Klimabündnispartner von Baden-Württemberg

Emissionsausgleich seit 2011

Sonett ist Klimabündnispartner von Baden-Württemberg © Martin Stollberg

Der ökologische Wasch- und Reinigungsmittelhersteller Sonett wurde ins Klimabündnis des Landes Baden-Württemberg aufgenommen. In der Partnerschaft, die zunächst auf zehn Jahre angelegt ist, wollen sich das Umweltministerium Baden-Württemberg und die Sonett GmbH gegenseitig beim Erreichen der Klimaschutzziele unterstützen.

19.05.2022mehr...
Stichwörter: Verpackung

Neue Frischfleisch-Verpackung bei Okle

Recycelbare Verkaufsschale steht kurz vor der Markteinführung

Neue Frischfleisch-Verpackung bei Okle © Okle GmbH

Mit einer besonders umweltverträglichen Frischfleisch-Verpackung will die Okle GmbH Großhandelszentrale mit Sitz in Singen am Hohentwiel einen weiteren Schritt in Richtung Klimaneutralität gehen. Die neuen Schalen für Hackfleisch seien sortenrein recycelbar und kämen mit mindestens 60 Prozent weniger Plastik aus.

27.04.2022mehr...
Stichwörter: Verpackung

Bode Naturkost setzt auf gartenkompostierbare Folienverpackung

Bode Naturkost setzt auf gartenkompostierbare Folienverpackung

Die Folienpackung nach Gebrauch einfach auf den eigenen Kompost werfen und rückstandslos abbauen lassen? Klar, das funktioniert! Die Horst Bode Import-Export GmbH, Hamburg, verbannt Einweg-Plastik aus den Verpackungen der Eigenmarke ,Bode Naturkost‘.

04.04.2022mehr...
Stichwörter: Verpackung