Start / News / Bio-Tops / Keine Gentechnik im Saatgut

Gentechnik

Keine Gentechnik im Saatgut

Länderbehörden finden keine Verunreinigungen

In den diesjährigen Kontrollen von Saatgut auf gentechnisch veränderte Organismen (GVO) haben die zuständigen Länderbehörden in keiner der insgesamt 776 beprobten Saatgutpartien Verunreinigungen nachgewiesen. Greenpeace, Bioland und die Interessengemeinschaft für gentechnikfreie Saatgutarbeit (IG Saatgut) sehen darin eine erfreuliche Entwicklung und fordern die Bundesländer gleichzeitig dazu auf, ihre Kontrollen weiter zu verstärken und Saatgut auch auf Verunreinigungen mit neuer Gentechnik zu überprüfen.

Darüber hinaus müsse sich die Bundesregierung dafür einsetzen, dass neue Gentechnik-Verfahren wie CRISPR/Cas entgegen den Plänen der EU-Kommission auch zukünftig unter dem Gentechnikrecht reguliert bleiben, sodass die Wahlfreiheit der Verbraucher erhalten bleibt.

„Saatgutkontrollen auf Verunreinigungen mit Gentechnik funktionieren nur, wenn auch nach allen bekannten Gentechnik-Pflanzen gezielt gesucht wird. Hier gibt es Lücken. So werden Genom-editierte Pflanzen wie Soja in Nordamerika bereits angebaut“, erklärt Jan Plagge, Präsident von Bioland. „Vorliegende Nachweisverfahren müssen in die nationalen Kontrollen integriert werden. Zudem sind die Behörden in der Pflicht, weitere Nachweismethoden für neue Konstrukte zu entwickeln und diese auch anzuwenden.“

Untersucht wurden von den Ländern 471 Maissaatgutpartien, aber auch Proben von Roten Rüben, Senf, Sojabohnen, Sommerraps, Tomaten, Zuckermais, Winterraps, Zucchini, Zuckerrüben, Leinsaat und Luzerne. Die Ergebnisse des Saatgutmonitorings finden sich hier.


Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Gentechnikfreie Landwirtschaft in Gefahr

IFOAM und Europa-Grüne laden zur Diskussion

Am Donnerstag, 17. November findet im EU-Parlament eine öffentliche Diskussions-Veranstaltung zum geplanten Gesetzesentwurf der EU-Kommission zu Neuen Gentechniken statt. Bioland-Präsident Jan Plagge warnt zu diesem Anlass vor den Konsequenzen einer Deregulierung.

14.11.2022mehr...
Stichwörter: Gentechnik, Saatgut, Bioland, Greenpeace, Verbände, EU-Kommission, Monitoring, IG Saatgut, Crispr-Cas9 Methode, Gentechnikfrei, Genom-Editierung, Bundesländer

Ökolandbau muss gentechnikfrei bleiben

Biokreis setzt sich gegen drohende Deregulierung ein

Anlässlich des heutigen EU-Bio-Tags mahnt der Bioverband Biokreis ein Grundprinzip des Ökolandbaus an: die Gentechnikfreiheit von Bio-Produkten. Durch die drohende Ausnahme neuer Gentechnik-Verfahren wie CRISPR/Cas aus der EU-Regulierung ist diese aktuell gefährdet. Vorsorgeprinzip und die Wahlfreiheit der Konsumenten stehen auf dem Prüfstand.

23.09.2022mehr...
Stichwörter: Gentechnik, Saatgut, Bioland, Greenpeace, Verbände, EU-Kommission, Monitoring, IG Saatgut, Crispr-Cas9 Methode, Gentechnikfrei, Genom-Editierung, Bundesländer

Gentechnikfreiheit in Gefahr

Kommissionsbericht zu neuer Gentechnik stößt auf heftige Kritik

Gentechnikfreiheit in Gefahr

In ihrem Ende April vorgestellten Bericht hat die EU-Kommission die gültige Gentechnik-Gesetzgebung untersucht und eine Anpassung zugunsten neuer genomischer Verfahren empfohlen. Eine verlässliche Kennzeichnung gentechnikfreier Produkte, die Wahlfreiheit von Konsumenten und das europäische Vorsorgeprinzip für eine intakte Umwelt sehen Kritiker nun gefährdet. Am Dienstag lud Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Europa-Grünen, Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und dem Biosektor zur Online-Diskussion.

01.07.2021mehr...
Stichwörter: Gentechnik, Saatgut, Bioland, Greenpeace, Verbände, EU-Kommission, Monitoring, IG Saatgut, Crispr-Cas9 Methode, Gentechnikfrei, Genom-Editierung, Bundesländer

Genome Editing sichtbar machen?

Fachgespräch zum Nachweis neuer Gentech-Pflanzen

25.02.2021mehr...
Stichwörter: Gentechnik, Saatgut, Bioland, Greenpeace, Verbände, EU-Kommission, Monitoring, IG Saatgut, Crispr-Cas9 Methode, Gentechnikfrei, Genom-Editierung, Bundesländer


Trinkwasser vor Belastung schützen

Verbändebündnis fordert Anwendungsverbot für chemisch-synthetische Pestizide

04.11.2022mehr...
Stichwörter: Gentechnik, Saatgut, Bioland, Greenpeace, Verbände, EU-Kommission, Monitoring, IG Saatgut, Crispr-Cas9 Methode, Gentechnikfrei, Genom-Editierung, Bundesländer