Start / Ausgaben / bioPress 110 - Januar 2022 / Hauptlieferant der EU: mehr Bio aus der Ukraine

Ukraine

Hauptlieferant der EU: mehr Bio aus der Ukraine

Ukrainische Bio-Exporttage brachten Käufer und Lieferanten zusammen

Im letzten Herbst fanden erstmals die Ukrainischen Bio-Exporttage statt. Zu einer Online-Matchmaking-Veranstaltung konnten sich Teilnehmer über die neuesten Trends im ukrainischen Bio-Markt informieren. Über 120 Einkäufer und Lieferanten aus fast 30 Ländern nahmen das Angebot wahr.

„Die Ukraine gehört zu den fünf Ländern mit dem höchsten Bio-Flächenwachstum weltweit“, erklärte Andrii Lytvyn, Direktor des Veranstalters, des Amts für Unternehmertum und Exportförderung der Ukraine. 33 Prozent der fruchtbaren Schwarzerde befinde sich in der Ukraine und biete ideale Bedingungen für mehr Ökolandbau. Der aktuelle Bio-Flächenanteil von 1,1 Prozent (Stand 2019) soll bis 2030 auf drei Prozent gehoben werden, das entspräche 1,26 Millionen Hektar.

Wichtigster Treiber für die Entwicklung der Industrie ist der Export. Mit 332.000 Tonnen exportierte Bio-Ware wurde 2020 ein Umsatz von 204 Millionen US-Dollar (knapp 180 Millionen Euro) erzielt. Die Ukraine sei der Hauptlieferant von Bio-Produkten in die EU und weltweit ihr viertwichtigster Importeur, so Lytvyn. Wichtige Exportprodukte sind Sonnenblumenöl, Ölsaaten, Getreide, Beeren, Pilze, Leguminosen und Nüsse. Die meisten der Produzenten sind nach EU-Bio-Standard zertifiziert.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Bio-Ukraine – Erfolgreich Handeln in Kriegszeiten

Bio-Ukraine – Erfolgreich Handeln in Kriegszeiten

Die zweite internationale Online-Konferenz über den Export von ukrainischen Bio-Produkten zeigte: Jenseits der Schlagzeilen und Frontberichte ist die Aufrechterhaltung des Biohandels gerade jetzt besonders wichtig.

01.07.2022mehr...
Stichwörter: Ukraine

Bio-Export aus der Ukraine während des Krieges

Die Ukraine ist einer der wichtigsten Bio-Lieferanten für die EU. Trotz der militärischen Auseinandersetzung und Bedrohung im eigenen Land bleibe die Entwicklung des Bio-Marktes eine der Prioritäten der ukrainischen Agrarpolitik. Das staatliche ‚Amt für Unternehmertum und Exportförderung der Ukraine‘ lädt daher am Donnerstag, 23. Juni zur Online-Veranstaltung ‚Bio-Export während des Krieges‘.

21.06.2022mehr...
Stichwörter: Ukraine

Nach Kohle- und Ölembargo: Ansturm auf neue Rohstoffquellen bedroht Umwelt und Menschenrechte

Initiative Lieferkettengesetz fordert verbindliche Regeln

Der Angriffskrieg gegen die Ukraine droht, weit über die Region hinaus Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung in Rohstofflieferketten zu befördern. In einer heute veröffentlichten Analyse zeigt die ‚Initiative Lieferkettengesetz‘, wie Bundesregierung und Unternehmen nach alternativen Quellen für Steinkohle, metallische Rohstoffe und Erdöl aus Russland suchen. Dabei geraten zunehmend Regionen wie Kolumbien oder Indonesien in den Fokus, in denen die Rohstoffindustrie zu massiven Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörungen beiträgt.

09.06.2022mehr...
Stichwörter: Ukraine