Start / News / Ökologie / Nachhaltig Gärtnern mit digitaler Hilfe

Garten

Nachhaltig Gärtnern mit digitaler Hilfe

Garten-App Alphabeet leistet Unterstützung beim ökologischen Gemüseanbau

Nachhaltig Gärtnern mit digitaler Hilfe © farmee GmbH

Die Garten-App Alphabeet hilft Hobby-Gärtnern beim nachhaltigen Gemüseanbau im eigenen Garten. Mit einem Beetplanungstool, einer aktiven Community und individueller Anleitung begleitet sie ihre Nutzer durchs ganze Gartenjahr – von der Anzucht bis zur Ernte. Eine Online-Umfrage zeigte jetzt, dass die App die Nutzer auch signifikant bei ökologischen Anbaumethoden unterstützt.  

Laut der Umfrage berücksichtigen rund zwei Drittel der Alphabeet-Nutzer beim Anbau Mischkultur-Prinzipien und steigern so die Effizienz der genutzten Fläche. 70 Prozent konnten durch die App ihr Wissen über Mischkulturen erweitern.

80 Prozent der Befragten, für die fehlendes Wissen ein Hindernis zum biologischen Gärtnern darstellt, sehen in Alphabeet eine Hilfe zum Füllen dieser Wissenslücke. 60 Prozent definieren ihre Anbaumethoden bereits als biologisch und fühlen sich durch die App im biologischen Gärtnern unterstützt. Dazu pflanzen 85 Prozent insektenfreundliche Pflanzen an und 70 Prozent nutzen eigenen Kompost zur Düngung.

Alphabeet wurde 2019 vom Stuttgarter Start-up farmee ins Leben gerufen. Ein zehnköpfiges Team aus den Bereichen Agrarbiologie, Software, Bildung und Kommunikation beschäftigt sich in dem jungen Unternehmen mit nachhaltiger Ernährung der Zukunft. Über zwei Jahre wurde die App von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) im Programm ‚Green Start-up‘ fachlich und finanziell mit 125.000 Euro gefördert.

Verfügbar ist Alphabeet für die mobilen Betriebssysteme iOS und Android, es gibt aber auch eine Desktopversion. Die Grundfunktionen können kostenlos genutzt werden, eine pro-Mitgliedschaft gibt es ab 3,33 Euro im Monat.


Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Rewe will Prospekte einstellen

Schritt vorwärts in der Nachhaltigkeits- und Digitalisierungsstrategie

Rewe will Prospekte einstellen © REWE

Zum 1. Juli 2023 wird es von Rewe keine gedruckten Werbeprospekte mehr in den Briefkästen geben. Das hat der Einzelhändler Ende Juli 2022 angekündigt. Jährlich sollen durch die Entscheidung mehr als 73.000 Tonnen Papier, 70.000 Tonnen CO2 und 380 Millionen kwH Energie gespart werden.

09.08.2022mehr...
Stichwörter: App, Nachhaltigkeit, Garten, Start Up, Ökolandbau, Gemüseanbau, Anbaumethoden, Digitalangebote

Arla untersucht regenerative Landwirtschaft für Milchbetriebe

Länderübergreifendes Pilotprogramm mit FAI Farms

Arla untersucht regenerative Landwirtschaft für Milchbetriebe © Arla Foods

Die europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods mit Sitz in Dänemark will in 24 Pilotbetrieben Praktiken der regenerativen Landwirtschaft für Milchviehbetriebe untersuchen. Ziel ist es, datenbasierte Belege zu den Auswirkungen dieser Praktiken auf Natur und Klima zu erhalten. Zudem werden europaweit mehr als 900 Arla Bio-Landwirte künftig den Kohlenstoffgehalt in ihrem Boden messen und Praktiken auf ihren Betrieben erfassen, die die Biodiversität fördern.

23.09.2021mehr...
Stichwörter: App, Nachhaltigkeit, Garten, Start Up, Ökolandbau, Gemüseanbau, Anbaumethoden, Digitalangebote

Erster Open FiBL Day

Internationale Bioforschung stellt sich vor

Wie trägt der Biolandbau zum Klimaschutz bei? Was haben Hühner mit Bio-Apfelanbau zu tun? Und welchen Beitrag leistet der FiBL für eine nachhaltige Kakaoproduktion? Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) lädt morgen zum ersten Open FiBL Day. In einem vielfältigen Programm mit über 40 Online-Sessions werden FiBL-Experten über Länder- und Fachgrenzen hinweg Einblicke in ihre Tätigkeitsgebiete geben und neueste Entwicklungen aus der Bioforschung präsentieren.

26.05.2021mehr...
Stichwörter: App, Nachhaltigkeit, Garten, Start Up, Ökolandbau, Gemüseanbau, Anbaumethoden, Digitalangebote


‚Bio-Lebensmittel & Business‘

Neuer Bachelorstudiengang an der HSWT

12.03.2021mehr...
Stichwörter: App, Nachhaltigkeit, Garten, Start Up, Ökolandbau, Gemüseanbau, Anbaumethoden, Digitalangebote