Start / News / Der Ökolandbau in Niedersachsen wächst

Ökologischer Landbau

Der Ökolandbau in Niedersachsen wächst

Emsland baut Kompetenz für Bio-Legehennen weiter aus

Im Mai 2020 haben die niedersächsischen Landwirte für deutlich mehr Flächen als im Jahr zuvor Öko-Prämie beantragt. Den größten Flächenzuwachs verzeichnet demnach der Landkreis Diepholz mit 1.760 Hektar. Es folgen die Landkreise Wolfenbüttel mit 1.240 Hektar und Lüneburg mit 990 Hektar. Auf Platz vier der Wachstumsgewinner ist der Landkreis Emsland mit 951 Hektar neuer Öko-Fläche im Mai 2020.

Niedersachsen hatte 2019 insgesamt 120.675 Hektar ökologisch bewirtschaftete Fläche. Das ist eine Steigerung gegenüber 2018 um rund 13.000 Hektar oder zwölf Prozent. Das Land hat 4,7 Prozent Öko-Anteil an der gesamten landwirtschaftlichen Fläche. Es wirtschafteten im vergangenen Jahr 2.115 Landwirte ökologisch, das sind sechs Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe im Bundesland.

Blick in die Landkreise

Der Landkreis Lüchow-Dannenberg hat 220 Hektar neue Öko-Fläche dazu bekommen und hält mit einem Öko-Anteil von 16,7 Prozent den Spitzenplatz unter den niedersächsischen Landkreisen. An zweiter Stelle steht der Heidekreis mit 12,6 Prozent, gefolgt vom Landkreis Lüneburg mit 12,1 Prozent Öko-Anteil an der landwirtschaftlichen Fläche.

Die höchste Anzahl an neuen Bio-Betrieben gibt es im Emsland. Der starke Flächenzuwachs von 951 Hektar durch die 25 neuen Betriebe zeigt sich auch in einem deutlichen prozentualen Anstieg von 1,1 Prozent Ökolandbau im Mai 2019 auf 1,6 Prozent im Mai 2020. Besonders zugenommen haben die Geflügel haltenden Betriebe. „Die Nachfrage nach Bio-Eiern steigt. Und die Infrastruktur mit Packstellen, Verarbeitungsbetrieben und Geflügelschlachtereien ist in der Region Emsland besonders gut“, sagt dazu Carolin Grieshop, Geschäftsführerin des Kompetenzzentrums Ökolandbau Niedersachsen. „Es ist für Betriebe attraktiv, die Legehennenhaltung umzustellen oder ihren Betrieb um Öko-Legehennen zu erweitern. Dort, wo die Strukturen passen und die Abnahme gesichert ist, wächst der Ökolandbau am stärksten, und Öko-Tierhaltung zieht Öko-Ackerbau nach sich.“

Abgeschlagen bleiben die Landkreise im Westen Niedersachsens: Der Landkreis Cloppenburg hat 0,8 Prozent Öko-Fläche (Mai 2019: 0,6 Prozent), der Landkreis Vechta 1,1 Prozent Öko-Fläche (Mai 2019: 1,2). Die Grafschaft Bentheim bleibt bei 0,9 Prozent Öko-Fläche stehen.

Es seien nicht nur die hohen Pachtpreise, die es dem Ökolandbau im Westen Niedersachsens schwer machen. Es wurden in den Regionen mit intensiver Viehhaltung wie den Landkreisen Cloppenburg und Vechta auch wenig neue Öko-Ställe gebaut.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Ökolandbau in Niedersachsen wächst

Gute Öko-Erzeugerpreise fördern den Ökolandbau – gute Verarbeiterstrukturen auch

Der Ökolandbau in Niedersachsen wächst, wenn die Förderung angehoben wird, wenn viele Verarbeiter in der Nähe sind und wenn die Öko-Erzeugerpreise stabil und hoch sind. Diese drei Thesen sieht das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen in ihren aktuellen ‚Marktdaten 2020‘ bestätigt. 13.000 Hektar neuer Öko-Fläche gab es 2019 in Niedersachsen.

09.10.2020mehr...
Stichwörter: Ökologischer Landbau, Ökolandbau, Niedersachsen, Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH

62. Fortbildungskurs Ökologischer Landbau

Kreislauf Boden – Pflanze – Tier – Mensch – Boden

Die Sächsische Interessengemeinschaft Ökologischer Landbau e.V. (SIGÖL) lädt am Donnerstag, 4. November, zum 62. Fortbildungskurs ‚Ökologischer Landbau‘ in Bad Düben (Nordsachsen). Experten aus Wissenschaft und Praxis werden über Agroforstwirtschaft, Mikroplastik und Klimaschutz referieren.

04.10.2021mehr...
Stichwörter: Ökologischer Landbau, Ökolandbau, Niedersachsen, Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH

Ökofläche in Niedersachsen um 11,5 Prozent gewachsen

Marktdaten 2021 des Kompetenzzentrums Ökolandbau veröffentlicht

Ökofläche in Niedersachsen um 11,5 Prozent gewachsen © KÖN

Der Ökolandbau in Niedersachsen ist 2020 so stark gewachsen wie in keinem anderen Bundesland. Das geht aus den Marktdaten 2021 hervor, die das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen (KÖN) Ende September veröffentlicht hat. Mit einem Wachstum von 11,5 Prozent auf 135.000 Hektar bewirtschaftete Ökofläche hat Niedersachsen sich deutlich besser entwickelt als der Bundesdurchschnitt, der bei 5,5 Prozent Flächenzuwachs lag.

01.10.2021mehr...
Stichwörter: Ökologischer Landbau, Ökolandbau, Niedersachsen, Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH