Start / Business / Ware / Sortimente / Frische / Fisch / Erste deutsche Binnenfischerei zertifiziert

Nachhaltiger Fischfang

Erste deutsche Binnenfischerei zertifiziert

Naturland hat die erste nachhaltige Binnenfischerei in Deutschland zertifiziert. Das Projekt am Schaalsee, einem Großschutzgebiet an der Landesgrenze zwischen Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, wurde auf Grundlage der Naturland Wildfisch Richtlinien gemeinsam mit Fischern, Naturschützern, Seeeigentümern, ansässigen Gastronomen und den Umweltministerien beider Länder entwickelt.

„Das Ergebnis ist erfolgreicher Naturschutz durch eine kontrolliert nachhaltige Nutzung, was durch das Naturland Wildfisch Zeichen garantiert wird“, sagte Naturland-Vorsitzender Hans Hohenester am Schaalsee.

Teil des Projekts am Schaalsee ist die regionale Vermarktung durch die örtliche Gastronomie. Ein regelmäßiges Monitoring verhindert die Überfischung der einzelnen Arten im Schaalsee, darunter die Kleine Maräne, Hecht, Aal und Flussbarsch. Zudem beteiligen sich die Fischer an Naturschutzmaßnahmen wie der Wiederansiedlung der Großen Schaalsee-Maräne.

Hinzu kommt der Schutz des Ökosystems insgesamt, was im Falle des Schaalsees etwa den besonderen Schutz des Otters betrifft. Spezielle Reißnähte an den Reusen ermöglichen, dass der Otter sich befreien kann, wenn er sich einmal in die Fanggeräte der Fischer verirrt.

 


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Nachhaltigkeit im Pazifik

Europäische Makrelenfischerei im Südpazifik bis 2025 MSC-zertifiziert

Nach einer 15-monatigen Bewertungsphase wurde jetzt die europäische Makrelenfischerei im Südpazifik nach dem MSC-Fischereistandard zertifiziert. Ab dem 26.3.2020 dürfen von der internationalen Fischerei gefangene Chilenische Bastardmakrelen (Trachurus murphyi) mit dem MSC-Label gekennzeichnet werden.

31.03.2020mehr...
Stichwörter: Nachhaltiger Fischfang

Nordsee Kabeljau-Fischer verlieren Umwelt-Siegel

Klimawandel zeigt Auswirkungen auf Fischbestände und Fischerei

Berlin, 25.9.2019. | Weil es dem Kabeljau-Bestand in der Nordsee nicht gut geht, verlieren die dortigen Kabeljau-Fischer ihr MSC-Zertifikat. Hintergrund für diese Entscheidung sind die jüngsten wissenschaftlichen Berechnungen des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES): Demnach ist der Nordsee Kabeljau-Bestand, der zuletzt als gesund galt, unter seine nachhaltige Mindestbestandsgröße gesunken und liegt nun mit 81.224 Tonnen deutlich unter seinem Zielwert für eine gesunde Bestandsgröße von 150.000 Tonnen.

26.09.2019mehr...
Stichwörter: Nachhaltiger Fischfang

Gegen Zwangs- und Kinderarbeit in der Fischereiwirtschaft

MSC erweitert Zertifizierungsanforderungen

Berlin, 3. April 2019 | Der MSC (Marine Stewardship Council) erweitert seine Anforderungen an Fischereien und fischverarbeitende Unternehmen. Ziel ist es, soziale Nachhaltigkeitsaspekte stärker zu berücksichtigen und gegen Zwangs- und Kinderarbeit vorzugehen. Ab Ende September diesen Jahres müssen sich alle MSC-zertifizierten Unternehmen einem Audit durch ein unabhängiges, vom MSC anerkanntes Arbeitsrechtprogramm unterziehen.

03.04.2019mehr...
Stichwörter: Nachhaltiger Fischfang