Start / Business / Themen / Märkte / Mehr Nachhaltigkeit im Pazifik

Nachhaltiger Fischfang

Mehr Nachhaltigkeit im Pazifik

Europäische Makrelenfischerei im Südpazifik bis 2025 MSC-zertifiziert

Nach einer 15-monatigen Bewertungsphase wurde jetzt die europäische Makrelenfischerei im Südpazifik nach dem MSC-Fischereistandard zertifiziert. Ab dem 26.3.2020 dürfen von der internationalen Fischerei gefangene Chilenische Bastardmakrelen (Trachurus murphyi) mit dem MSC-Label gekennzeichnet werden.

Die europäische Makrelenfischerei im Südpazifik besteht aus drei Trawlern aus Deutschland, Litauen und Polen, die als Fanggerät Scherbrettnetze einsetzen. Die Schiffe dieser pelagischen Flotte gehören zur niederländischen Parlevliet & Van der Plas-Gruppe beziehungsweis zur isländischen Samherji HF. Die Fischerei ist nun bis März 2025 MSC-zertifiziert und wird jährlichen Audits unterzogen, um sicherzustellen, dass sie weiterhin den MSC-Fischereistandard erfüllt.

Die drei Schiffe sind unter dem Management der Regionalen Fischereiorganisation für den Südpazifik (SPRFMO) tätig. Sie fangen die ihnen zugeteilte Quote für Makrele in internationalen Gewässern - außerhalb der ausschließlichen Wirtschaftszone von Chile und Peru. Angelandet werden ihre Fänge in den Häfen von Talcahuano und San Vicente (Chile) an. Ihre geschätzte jährliche Quote beträgt 41.538 t (2020), das entspricht rund 6 Prozent der zulässigen Gesamtfangmenge (TAC).

Die Hauptmärkte für die Chilenische Bastardmakrele sind westafrikanische Länder, hauptsächlich Nigeria und ein Teil geht nach Angola, wo der Fisch vom Großhändler weiterverarbeitet (geräuchert) wird.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Nordsee Kabeljau-Fischer verlieren Umwelt-Siegel

Klimawandel zeigt Auswirkungen auf Fischbestände und Fischerei

Berlin, 25.9.2019. | Weil es dem Kabeljau-Bestand in der Nordsee nicht gut geht, verlieren die dortigen Kabeljau-Fischer ihr MSC-Zertifikat. Hintergrund für diese Entscheidung sind die jüngsten wissenschaftlichen Berechnungen des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES): Demnach ist der Nordsee Kabeljau-Bestand, der zuletzt als gesund galt, unter seine nachhaltige Mindestbestandsgröße gesunken und liegt nun mit 81.224 Tonnen deutlich unter seinem Zielwert für eine gesunde Bestandsgröße von 150.000 Tonnen.

26.09.2019mehr...
Stichwörter: Fischfang, MSC-Siegel, Nachhaltiger Fischfang, Fischereipolitik

Überfischung geht weiter

Fish Dependence Day 2018 am 4. Mai

Noch immer gehen wir nicht verantwortungsvoll mit dem Leben in den Meeren sowie mit denen, die von ihnen leben, um. Durch Überfischung sind auch 2018 noch viele unserer europäischen Fischbestände nicht so ergiebig, wie sie sein könnten. Zu viele Fische landen als unerwünschter Beifang im Netz und gehen ungenutzt - und tot - wieder über Bord.

27.04.2018mehr...
Stichwörter: Fischfang, MSC-Siegel, Nachhaltiger Fischfang, Fischereipolitik

Nachhaltigen Fischfang unterstützen

Sodexo Deutschland erhält MSC-Zertifikat

Sodexo ist ab sofort auch in Deutschland nach dem MSC-Rückverfolgbarkeits-Standard zertifiziert. In 178 Standorten deutschlandweit darf das für Gemeinschaftsverpflegung bekannte Unternehmen Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten aus nachhaltiger Fischerei ab sofort mit dem MSC-Siegel kennzeichnen.

20.01.2014mehr...
Stichwörter: Fischfang, MSC-Siegel, Nachhaltiger Fischfang, Fischereipolitik