Start / Business / Themen / Politik / Özdemir bestellt neue Abteilungsleiter

BMEL

Özdemir bestellt neue Abteilungsleiter

Zentralabteilung und Abteilung ‚Wald, Nachhaltigkeit, Nachwachsende Rohstoffe‘ neu besetzt

Der neue grüne Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Cem Özdemir hat zwei Abteilungsleitungen im BMEL neu vergeben. Seit dem 5. Januar leitet Gaby Kirschbaum die ‚Zentralabteilung‘, neuer Leiter der Abteilung 5 ‚Wald, Nachhaltigkeit, Nachwachsende Rohstoffe‘ wird ab Mitte Januar Bernt Farcke.

Frau Kirschbaum war über 20 Jahre im Bundesministerium für Gesundheit tätig, zuletzt als Leiterin des Referates ‚Ressortforschung, Forschungskoordinierung und wissenschaftspolitische Analysen‘. Zuvor leitete sie fast 16 Jahre das Referat ‚Sucht und Drogen‘. Zudem war sie mehrere Jahre stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte und Mitglied des Personalrates.

Der zukünftige Leiter der Abteilung 5, Bernt Farcke, ist bereits seit 2001 im BMEL tätig. Er war Leiter des Leitungsstabs und leitete im Anschluss die Unterabteilungen ‚Märkte für tierische Erzeugnisse, Marktstruktur, Planungsgrundlagen‘ und ‚Nachhaltigkeit, Nachwachsende Rohstoffe‘. Zuletzt war er im Rahmen einer Abordnung im Landwirtschaftsministerium Sachsen-Anhalt Leiter der Abteilung ‚Ländlicher Raum, Agrarpolitik‘.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

„Mit Nebelkerzen rettet man kein Insekt“

BÖLW zum Ergebnis der Sondierungen

Ende letzter Woche haben die Parteispitzen von SPD, Grünen und FDP ein zwölfseitiges Sondierungspapier vorgestellt. Für eine nachhaltige Agrarwende soll der Pestizideinsatz demnach auf das „notwendige Maß“ beschränkt werden. Laut Peter Röhrig, Geschäftsführer des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) ist diese Formulierung kein Fortschritt.

18.10.2021mehr...
Stichwörter: Politik, BMEL, Agrarpolitik, Die Grünen, Özdemir

Agrartreffen: Ernährungssicherung durch nachhaltige Landwirtschaft

G20-Agrarminister einigen sich auf gemeinsame Erklärung

Am 17. und 18. September tagten die Agrarminister der G20-Länder dieses Jahr in Florenz. Sie berieten, wie die Lebensmittelversorgung nachhaltig für alle Menschen auf der Welt gesichert und mit dem Klimaschutz verbunden werden kann. Für Deutschland nahm die Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Beate Kasch, an dem Treffen teil.

21.09.2021mehr...
Stichwörter: Politik, BMEL, Agrarpolitik, Die Grünen, Özdemir

Koalitionsvertrag bietet Chancen für Agrarwende

Pläne für 30 Prozent Ökolandbau und Ernährungsstrategie

Gestern haben die Ampelparteien ihren Koalitionsvertrag vorgestellt. Geplant sind 30 Prozent Ökolandbau bis 2030, eine verbindliche Tierhaltungskennzeichnung ab 2022 und eine Ernährungsstrategie bis 2023. Der Pestizideinsatz soll beschränkt und Glyphosat bis Ende 2023 vom Markt genommen werden. Verbände, die sich für Agrar- und Ernährungswende einsetzen, sehen den Grundlagentext als positives Signal. Jetzt gelte es, die nötigen Strategien und Maßnahmen zügig zu konkretisieren.

25.11.2021mehr...
Stichwörter: Politik, BMEL, Agrarpolitik, Die Grünen, Özdemir