Start / Business / Bio-Unternehmen / Bayerns Bio-Branche zeigt sich bei den Bio-Erlebnistagen

Veranstaltung

Bayerns Bio-Branche zeigt sich bei den Bio-Erlebnistagen

Offizielle Eröffnung und Auszeichnung von 21 Persönlichkeiten

Bayerns Bio-Branche zeigt sich bei den Bio-Erlebnistagen © Hauke Seyfarth/StMELF
(v.l.) Amtschef Hubert Bittlmayer, Dr. Franz Ehrnsperger, Senior-Chef Neumarkter Lammsbräu, Hubert Heigl, Vorsitzender LVÖ bei der Preisverleihung

Unter dem Motto ‚Bio macht Sinn!‘ geben die Bayerischen Bio-Erlebnistage mit über 200 Veranstaltungen einen Einblick in die Produktion ökologischer Lebensmittel. Bis zum 10. Oktober laden Bio-Bauern, -Verarbeiter und -Gastronomen, Naturkostläden und Öko-Modellregionen in ganz Bayern dazu ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Beim festlichen Auftakt wurden gestern 21 Persönlichkeiten der Bio-Branche für ihren Einsatz ausgezeichnet, darunter Dr. Franz Ehrnsperger, Vorsitzender der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V. und Lammsbräu-Seniorchef.

Ehrnsperger wurde für seine Pionierleistungen in der Verarbeitung und Vermarktung von Erzeugnissen des ökologischen Landbaus mit einer Staatsmedaille in Silber geehrt. Die Auszeichnung überreichte der Amtschef des Agrarministeriums Hubert Bittlmayer in Vertretung von Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber. Weitere Staatsmedaillen gab es für langjähriges vorbildliches und ehrenamtliches Engagement in den vier Öko-Anbauverbänden Bioland, Naturland, Demeter und Biokreis, außerdem einen Bayerischen Löwen für besondere Pionierleistungen in der fachlichen Aus- und Fortbildung.

Die Bio-Erlebnistage sind ein wichtiger Baustein im Landesprogramm ‚BioRegio 2030‘, mit dem der Ökolandbau in Bayern deutlich vorangebracht wird. Sie werden seit mittlerweile 21 Jahren von Akteuren der Bio-Branche gemeinsam mit der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau (LVÖ) durchgeführt. In diesen zwei Jahrzehnten hat die Veranstaltungsreihe rund fünf Millionen Besucher angelockt. Das Gesamtprogramm der 21. Bio-Erlebnistage und Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen in allen Regierungsbezirken sind im Internet unter www.bioerlebnistage.de zu finden.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Ökolandbau in Bayern

Wo steht Bio in Bayern? Zahlen rund um die ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft

Ökolandbau in Bayern

München, 13. September 2016 | In den letzten 20 Jahren ist die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe in Bayern, die ökologisch arbeiten, um ein Vielfaches gewachsen. Von rund 800 Betrieben im Jahr 1989 ist die Anzahl der Betriebe in Bayern im Jahr 2016 auf über 8.000 gestiegen. Damit wirtschaften knapp 8 % aller Höfe in Bayern nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus. Etwa 80 % der vermarktenden Betriebe sind in den Mitgliedsverbänden der LVÖ - Bioland, Naturland, Biokreis und Demeter - organisiert. Zugleich erhöhte sich die ökologisch bewirtschaftete Anbaufläche in Bayern auf mehr als 250.000 Hektar. Damit werden über 8 % der landwirtschaftlichen Flächen in Bayern ökologisch bewirtschaftet.

16.09.2016mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Eröffnung, Gastronomie, Hersteller, Veranstaltung, Bayern, Öko-Modellregion, Ökolandbau, Ehrnsperger, Verarbeiter, BioRegio Bayern, Bauern, Bio-Erlebnistage

Neuer Partner für Gropper: die Bio-MEG der Mittelgebirgsbauern

Bio-MEG liefert künftig 40 Millionen Kilogramm Bio-Milch

Der steigenden Nachfrage nach Bio-Milch möchte die Molkerei Gropper mit einem neuen Partner Rechnung tragen: Die Bio-Milcherzeugergemeinschaft der Mittelgebirgsbauern wird Gropper ab dem 1. Januar 2022 langfristig mit rund 40 Millionen Kilogramm Bio-Milch jährlich beliefern. Am Standort Moers in Nordrhein-Westfalen wird die Bio-Milch angeliefert und verarbeitet.

29.06.2021mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Eröffnung, Gastronomie, Hersteller, Veranstaltung, Bayern, Öko-Modellregion, Ökolandbau, Ehrnsperger, Verarbeiter, BioRegio Bayern, Bauern, Bio-Erlebnistage

Bio-Oase in der Wüste

SEKEM-Landwirte verwandeln toten Sand in lebendigen Boden

Bio-Oase in der Wüste

Bio-Produkte mitten in der Wüste herstellen? Quasi ohne Regenwasser? Dass das möglich ist, hat Ibrahim Abouleish mit der Initiative SEKEM in Ägypten gezeigt. In der zweiten Sitzung der Webinar-Reihe ‚Aufbauende Landwirtschaft‘ erzählte sein Sohn Helmy Abouleish gestern von seinen Erfahrungen. Knapp 80 Teilnehmer lernten den Wert von Kompost kennen und erhielten Einblick in die Möglichkeiten einer motivierten Gemeinschaft.

11.06.2021mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Eröffnung, Gastronomie, Hersteller, Veranstaltung, Bayern, Öko-Modellregion, Ökolandbau, Ehrnsperger, Verarbeiter, BioRegio Bayern, Bauern, Bio-Erlebnistage

Solidarität für Sri Lanka

Internationale Bio-Bewegung unterstützt Engagement des Inselstaats

10.06.2021mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Eröffnung, Gastronomie, Hersteller, Veranstaltung, Bayern, Öko-Modellregion, Ökolandbau, Ehrnsperger, Verarbeiter, BioRegio Bayern, Bauern, Bio-Erlebnistage

Erster Open FiBL Day

Internationale Bioforschung stellt sich vor

26.05.2021mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Eröffnung, Gastronomie, Hersteller, Veranstaltung, Bayern, Öko-Modellregion, Ökolandbau, Ehrnsperger, Verarbeiter, BioRegio Bayern, Bauern, Bio-Erlebnistage

Bio-Großhändler Ökoring kooperiert mit DEHOGA Bayern e.V.

Ökoring berät und beliefert den Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband (BHG)

19.05.2021mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Eröffnung, Gastronomie, Hersteller, Veranstaltung, Bayern, Öko-Modellregion, Ökolandbau, Ehrnsperger, Verarbeiter, BioRegio Bayern, Bauern, Bio-Erlebnistage