Start / News / Bio-Tops / Wirtschaftsbündnis fordert mehr Klimaschutz

Politik

Wirtschaftsbündnis fordert mehr Klimaschutz

Zehn Handlungsempfehlungen an die neue Bundesregierung

Ein Bündnis aus 24 Wirtschaftsverbänden hat gemeinsame Forderungen zur Bundestagswahl veröffentlicht. Von der kommenden Regierung erwarten sie eine deutlich ambitionierte Klimaschutzpolitik. Unter den Unterzeichnern sind wichtige Vertreter der Bio-Branche wie die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller e.V. (AöL), der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) sowie die Verbände Bioland, Demeter und Biokreis.

„Um das Klima zu schützen, brauchen wir eine Wirtschaft, die Klimaschutztechnologien bereitstellt und alle anderen Produkte und Dienstleistungen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg klimaneutral produziert“, meint David Wortmann, Mit-Initiator von Entrepreneurs For Future, einer der Unterzeichner.

Die beteiligten Organisationen kommen aus vielen verschiedenen Branchen: von der (Bio-) Ernährungs- und Landwirtschaft über die Fahrradwirtschaft und E-Mobilitätsbranche bis hin zu Unternehmen der Digitalwirtschaft und Sektoren wie Maschinenbau oder Textilproduktion. Allein die Entrepreneurs For Future und Leaders for Climate Action stehen für über 6.000 Unternehmen, mit mehr als 500.000 Arbeitsplätzen und 50 Milliarden Euro Umsatz.

Allen Unterzeichnern ist es wichtig zu betonen, dass Wirtschaft und Klimaschutz Hand in Hand gehen können. Klimaschutz müsse als Chance für den Wirtschaftsstandort Deutschland begriffen werden. Doch dazu brauche es die entsprechenden Rahmenbedingungen von der Politik.

Für eine ambitionierte Klimapolitik formuliert das Bündnis folgende Handlungsempfehlungen:

  1. Lenkungswirksame CO2-Bepreisung
  2. Klima-Check für alle Gesetzes- und Investitionsvorhaben
  3. Abschaffung klimaschädlicher Subventionen
  4. Kohleausstieg bis 2030 (statt wie von der Regierung beschlossen 2038)
  5. Energiewende-Booster durch einen ambitionierteren Ausbau der Erneuerbaren Energien
  6. Ende der konventionellen Erdgasnutzung
  7. Klimaneutrale, vernetzte und moderne Mobilität
  8. Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft klimafreundlich machen, Ausbau des Ökolandbaus auf mindestens 30 Prozent bis 2030, inklusive Halbierung des Pestizid-Einsatzes
  9. Kreislaufwirtschaft
  10. Klimaneutrale und zukunftsorientierte Wirtschaft

Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Öko-Feldtage machen deutlich: Ökolandbau ist Landwirtschaft der Zukunft

330 Unternehmen präsentieren innovative Lösungen

Öko-Feldtage machen deutlich: Ökolandbau ist Landwirtschaft der Zukunft © Marzena Seidel

Vom 28. bis 30. Juni fanden die Öko-Feldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof in Villmar statt. Die hessische Landwirtschaftsministerin Priska Hinz und der Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir eröffneten die Innovationsschau rund um den Ökolandbau. Auf dem Programm standen neben Präsentationen von Saatgut, Landtechnik, Stallbau und Futtermitteln auch politische Diskussionen über die Zukunft der Landwirtschaft.

04.07.2022mehr...
Stichwörter: Verbände, Politik, BÖLW, Co2-Reduzierung, AöL, Klimaschutz, Ökolandbau, Wirtschaft, Kreislaufwirtschaft, Energiewende

Ernährungsstrategie für 2023 begonnen

AöL hofft auf Systemwechsel

Mit einer Auftaktveranstaltung hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) am 29. Juni in Berlin offiziell den Prozess zur Erarbeitung einer nationalen Ernährungsstrategie begonnen. Unter Beteiligung von etwa 150 Stakeholdern aus Lebensmittelwirtschaft, Verbraucherschaft und Wissenschaft soll diese bis Ende 2023 formuliert und verabschiedet werden.

01.07.2022mehr...
Stichwörter: Verbände, Politik, BÖLW, Co2-Reduzierung, AöL, Klimaschutz, Ökolandbau, Wirtschaft, Kreislaufwirtschaft, Energiewende

Ernährungsindustrie startet Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerk

Zehn Betriebe haben sich für das erste Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerk der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) zusammengeschlossen, um sich drei Mal pro Jahr zu den Bereichen Energie, Klimaschutz und Nachhaltigkeit auszutauschen.

19.05.2022mehr...
Stichwörter: Verbände, Politik, BÖLW, Co2-Reduzierung, AöL, Klimaschutz, Ökolandbau, Wirtschaft, Kreislaufwirtschaft, Energiewende

Dialog zur Ernährungswende

Erweiterter AöL-Vorstand trifft Manuela Rottmann, MdB

16.03.2022mehr...
Stichwörter: Verbände, Politik, BÖLW, Co2-Reduzierung, AöL, Klimaschutz, Ökolandbau, Wirtschaft, Kreislaufwirtschaft, Energiewende