Start / News / Frank Gebauer ist neuer Geschäftsführer bei Lunch Vegaz

Personalien

Frank Gebauer ist neuer Geschäftsführer bei Lunch Vegaz

Eine Doppelspitze bei Lunch Vegaz will den Markt für Bio-Frischegerichte ausbauen

Frank Gebauer ist neuer Geschäftsführer bei Lunch Vegaz © Lunch Vegas GmbH
Frank Gebauer, neuer Geschäftsführer bei der Lunch Vegaz GmbH für die Bereiche Sales, Marketing und Finance. Bild: Lunch Vegaz GmbH

Frank Gebauer übernimmt als Geschäftsführer die Bereiche Sales, Marketing und Finance bei der Lunch Vegaz GmbH. Sie liefert ihre Marke Planet V an den Lebensmittel-Einzelhandel und die Außer-Haus-Verpflegung. Gebauer, der 20 Jahre Erfahrung aus Lebensmittelindustrie und Handel mitbringt, will sämtliche Geschäftsbereiche weiter ausbauen.

Gründer und geschäftsführenden Gesellschafter der Lunch Vegaz GmbH ist Govinda Thaler. Die Firma ist auf pflanzenbasierte Bio-Frischegerichte spezialisiert. Laut Hersteller kommen sie ohne Konservierungsstoffe, Stabilisatoren und Pasteurisation aus.

Vertrauen in das ausgelieferte Essen soll zudem ein Tracking-System schaffen. Es erlaube eine schnelle Rückverfolgung von Lebensmitteln und mache relevante Daten entlang der gesamten Wertschöpfungskette zugänglich. So könne man beispielsweise ein Produkt schneller und unkomplizierter zurückrufen. Hierfür wurde eine assoziierte Partnerschaft mit dem Forschungsprojekt SiLKe (Sichere Lebensmittelkette) geschlossen.

Die Gerichte werden in Mecklenburg-Vorpommern hergestellt, eine weitere Produktionsstätte im Bundesland ist geplant. Mit dem Bau werde noch 2021 begonnen. Außerdem sollen die Geschäftsbereiche Lebensmittel-Einzelhandel, Außer-Haus-Verpflegung, Fachhandel, E-Commerce, Export und Auftragsproduktion erweitert werden. Hierzu sagt Gebauer, dass die Ansprüche an Gemeinschaftsküchen, Kantinen und Krankenhäuser enorm stiegen. Für sie würde Planet V als Partner und Lieferant eine Lösung bieten.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Projekt ‚GanzTierStark‘ bringt Bio-Rindfleisch in Kantinen

Der Bio-Boom 2020 mit seinem Umsatzzuwachs von 22 Prozent zeigt deutlich: Wer zuhause selbst kocht, kauft öfter Bio. Damit Kantinen diesem Wunsch nach mehr Bio entsprechen können, startete die TU Berlin mit ihren Kooperationspartnern das Projekt GanzTierStark. Dessen Ziel ist es, regionale Kantinen dabei zu unterstützen, Brandenburger Bio-Rindfleisch von Tieren aus artgerechter Weidehaltung anzubieten.

26.02.2021mehr...
Stichwörter: Personalien, LEH, Catering, Außer-Haus-Verpflegung, Kantine, Bio in Kantinen

Wie Bio in die Mensa passt  - Bei Aktionstag und Schulung Weichen gestellt

Eine Variante der „Organic Kitchen Stories“-Veranstaltungen für Gastronomen hatte die Betriebskantinen im Blick. Unter dem Motto „Organic Food meets Mensa“ fand die erste Aktion in Zusammenarbeit mit dem Betriebsrestaurant der Württembergischen Gemeindeversicherung statt. Nina Weis, bei Demeter für den Gastro- und Wein-Bereich zuständig, zieht nach der Premiere eine positive Bilanz: „ Es ist gelungen, bei Gästen des Betriebsrestaurants Interesse für ökologische Landwirtschaft zu wecken. Außerdem  konnten wir Möglichkeiten aufzeigen, wie ökologische Produkte in die betriebliche Verpflegung integriert werden können.“

29.08.2017mehr...
Stichwörter: Personalien, LEH, Catering, Außer-Haus-Verpflegung, Kantine, Bio in Kantinen

Wie entwickelt sich der Bio-Markt der Zukunft?

Achter Donnerstag-Talk im bioPress Square & Fair Table, jede Woche ab 15 Uhr

Die Bio-Sortimente in den Supermärkten haben ihre Nische verlassen. Die gewohnten Bio-Blöcke werden immer mehr aufgelöst und Bio steht jetzt in den Sortimenten. Diese Dynamik findet sich nicht überall auf dem Markt: Manche Vollsortiment-Anbieter beschränken sich ausschließlich auf den Bio-Fachhandel. Über die Hürden, wie man sie überwindet und das Entwicklungspotenzial des Bio-Markts wurde im Donnerstag-Talk diskutiert.

11.06.2021mehr...
Stichwörter: Personalien, LEH, Catering, Außer-Haus-Verpflegung, Kantine, Bio in Kantinen