Start / Business / Themen / Messen / Interpack und components 2021 finden nicht statt

Messe

Interpack und components 2021 finden nicht statt

Unsicherheit bei den Unternehmen durch hohe Infektionszahlen zu groß

Die Messe Düsseldorf hat sich nach Abstimmung mit ihren Partnern aus Verbänden, Industrie und dem Messebeirat dazu entschieden, die interpack sowie die components 2021 vom 25. Februar bis 03. März aufgrund der durch die Covid-19-Pandemie bedingten Einschränkungen abzusagen.

„Wir haben alles daran gesetzt, der herausragenden Bedeutung der interpack für die Processing & Packaging-Industrie auch in Pandemie-Zeiten gerecht zu werden. Letztendlich zeigt aber nun die Rückmeldung der Aussteller deutlich, dass die Unsicherheit zu groß ist, um eine interpack auszurichten, die ihrem Anspruch als internationale Leitmesse gerecht werden kann“, erläutert Wolfram N. Diener, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf.

Die Entscheidung der Bundes-Länderkonferenz vom 25. November, die Maßnahmen in Deutschland zu verschärfen und voraussichtlich sogar bis ins neue Jahr hinein zu verlängern, lasse nicht auf eine deutliche Besserung für die kommenden Monate hoffen. Deshalb setze man jetzt auf die interpack im Mai 2023, die durch erweiterte Online-Angebote ergänzt werden soll.

Die Messe Düsseldorf hatte angemeldeten Ausstellern vergünstigte Konditionen für eine Teilnahme angeboten und gleichzeitig ein Sonderkündigungsrecht für die Unternehmen eingeräumt, die nicht teilnehmen konnten oder wollten.

„Für die Branche bleibt die persönliche Begegnung und die Live-Erfahrung – gerade von komplexer Technologie – enorm wichtig. Dadurch wird ein direkter Marktvergleich möglich, es entstehen Ideen sowie neue Leads und Netzwerke. Online-Formate leisten dies in dieser Form nur zum Teil. Wir freuen uns nun auf eine erfolgreiche interpack 2023, zu der sich die Branche dann wieder zu ihrer Weltleitmesse in Düsseldorf treffen kann“, analysiert Richard Clemens, Geschäftsführer des VDMA Fachverbandes Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

ProWein in den Frühsommer verschoben

Neuer Termin vom 15. bis zum 17. Mai 2022

ProWein in den Frühsommer verschoben © prowein

Die Messe Düsseldorf verschiebt die ProWein in Abstimmung mit den beteiligten Partnern und Verbänden auf den 15. bis zum 17. Mai 2022. Angesichts des aktuell hohen Infektionsgeschehens und der sich schnell ausbreitenden Omikron-Variante sei die Veranstaltung zum ursprünglich geplanten Zeitraum vom 27. bis zum 29. März 2022 nicht mehr haltbar.

20.01.2022mehr...
Stichwörter: Messe, Messe Düsseldorf, Corona-Pandemie, interpack

Biofach wird verschoben

Weltleitmesse für Bioprodukte erstmals im Juli

Die Entscheidung ist gefallen: Zum ersten Mal in ihrer Geschichte wird die Biofach dieses Jahr nicht im Februar, sondern im Juli stattfinden. Das hat die Messeleitung heute in einer Pressemeldung bekanntgegeben. Aufgrund der kritischen Pandemielage haben sich die Veranstalter für den neuen Termin vom 26. bis 29. Juli entschieden. Die Mehrheit der Aussteller habe der Verschiebung im Vorfeld zugestimmt.

14.01.2022mehr...
Stichwörter: Messe, Messe Düsseldorf, Corona-Pandemie, interpack

NürnbergMesse: Verschiebung der Biofach ist geboten

Nötige Zustimmung für den neuen Juli-Termin auf 58 Prozent Standfläche gesenkt

Ende Dezember hat die NürnbergMesse eine Verschiebung der Biofach auf Juli angeboten, sofern eine Anzahl von Ausstellern zustimmt, die zusammen mehr als 70 Prozent der vermieteten Standfläche gebucht hat. Bis zum 12. Januar sollten sich die Aussteller zurückmelden, morgen soll die Entscheidung fallen. Jetzt kommuniziert das Messe-Team vorab: Eine Nettostandfläche von 58 Prozent ist für die Verschiebung ausreichend.

13.01.2022mehr...
Stichwörter: Messe, Messe Düsseldorf, Corona-Pandemie, interpack