Start / News / Nachfrage nach bayerischem Bio steigt weiter

Biolandbau in Bayern

Nachfrage nach bayerischem Bio steigt weiter

Nachfrage nach bayerischem Bio steigt weiter © LVÖ Bayern

Bernadette Lex, Betriebsleiterin Biohof Lex und Hubert Heigl, Erster Vorsitzender der LVÖ Bayern am Lupinen-Acker der Familie Lex

Die Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e.V. (LVÖ) sieht gute Aussichten für bayerische Bio-Bauern. Während der Corona-Krise sei der Absatz von Bio-Produkten in den verschiedenen Absatzkanälen deutlich angestiegen – zu verstehen als weitere Spitzen in einem langjährigen Trend zu mehr Bio. Insbesondere regionale Bio-Verbandsware sei gefragt.

Bäckereien und Einzelhandel verkauften etwa wesentlich mehr Bio-Mehl und Bio-Backwaren. In der Folge waren unter anderem Bio-Weizen und Bio-Hafer stark nachgefragt. „Eine Umstellung auf ökologischen Landbau ist für jeden Betrieb eine Herausforderung, aber die wirtschaftliche Perspektive für Bio-Betriebe ist gut“, meint Wilhelm Heilmann, Ressortleiter pflanzliche Produkte bei der Marktgesellschaft der Naturland Bauern AG. Gerade auch Bio-Sonderkulturen seien eine interessante Ergänzung zu den Hauptkulturen. Darüber hinaus seien Bio-Ferkelerzeuger und -Mastschweinehalter wieder gesucht, da auch der Bio-Fleischabsatz steigt.

In jüngster Zeit hätten viele Ackerbaubetriebe auf Ökolandbau umgestellt und weitere Betriebe haben Interesse an der Umstellung. Die positive Entwicklung müsse nun mit den richtigen politischen Maßnahmen flankiert werden, fordert Hubert Heigl, erster Vorsitzender der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern. Dies gelte in allen Bereichen – von der Agrarforschung über die Ausbildung in den Grünen Berufen und in der Verarbeitung von Lebensmitteln bis hin zum Lebensmitteleinkauf der öffentlichen Hand.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Bedarf an heimischem Bio-Raps wächst

Naturland Marktgesellschaft betont ihre guten Konditionen für Vertragsanbau

Bedarf an heimischem Bio-Raps wächst © Naturland Marktgesellschaft/fetzer.fotograf.de

Immer mehr Lebensmittel-Verarbeiter suchen nach Aussage der Naturland Marktgesellschaft nach Bio-Raps aus gesicherter heimischer Herkunft - und seien bereit, diese Qualität und das Anbau-Risiko der Landwirte entsprechend zu honorieren. Die Bio-Erzeugergemeinschaft weist darauf hin, dass sie für Bio-Betriebe seit der Ernte 2020 für Bio-Raps einen mehrjährigen Vertragsanbau zu sehr guten Konditionen biete. Derzeit sei die Anbaufläche in Deutschland noch sehr klein.

16.07.2020mehr...
Stichwörter: LVÖ, Ökologischer Landbau, Biolandbau in Bayern, Umstellung auf Öko-Landbau, Naturland Marktgesellschaft

Infos für Praktiker zum Öko-Pflanzenbau

Naturland zeigt ökologischen Landbau auf den DLG-Feldtagen vom 14. bis 16. Juni in Haßfurt

Gräfelfing/Haßfurt, 02.06.2016  |   Wie ökologischer Pflanzenbau in der Praxis erfolgreich funktioniert, das zeigt Naturland als einziger Öko-Verband interessierten Fachbesuchern auf den DLG-Feldtagen auf dem Gut Mariaburghausen im unterfränkischen Haßfurt. Auf mehreren Demo-Parzellen können verschiedene ökologische Sortenversuche und neue Anbaustrategien begutachtet werden.

03.06.2016mehr...
Stichwörter: LVÖ, Ökologischer Landbau, Biolandbau in Bayern, Umstellung auf Öko-Landbau, Naturland Marktgesellschaft

Barnhouse schließt Anschluss-Rahmenvertrag mit regionalen Bio-Landwirten

Barnhouse schließt Anschluss-Rahmenvertrag mit regionalen Bio-Landwirten © Barnhouse

Der oberbayerische Knuspermüsli-Hersteller Barnhouse hat die Zusammenarbeit mit seinen Partner-Landwirten für weitere drei Jahre bekräftigt. Der Gemeinschaft der ‚Barnhouse Bauern‘ gehören über 60 Verbandslandwirte mit kleinbäuerlichen Betrieben aus der Region an.

03.11.2020mehr...
Stichwörter: LVÖ, Ökologischer Landbau, Biolandbau in Bayern, Umstellung auf Öko-Landbau, Naturland Marktgesellschaft

Ökolandbau in Niedersachsen wächst

Gute Öko-Erzeugerpreise fördern den Ökolandbau – gute Verarbeiterstrukturen auch

09.10.2020mehr...
Stichwörter: LVÖ, Ökologischer Landbau, Biolandbau in Bayern, Umstellung auf Öko-Landbau, Naturland Marktgesellschaft