Start / Business / Themen / Events / Zum 15. Mal Mestemacher Preis ‚Spitzenvater des Jahres‘ verliehen

Gleichstellung

Zum 15. Mal Mestemacher Preis ‚Spitzenvater des Jahres‘ verliehen

Erstmals wird auch eine Mütterorganisation gewürdigt

Zum 15. Mal Mestemacher Preis ‚Spitzenvater des Jahres‘ verliehen © Agentur Baganz

"Emanzipations-Hotspot Spitzenväter und Mütterorganisation". Initiatorin Prof. Dr. Ulrike Detmers freut sich mit Preisträgern auf die 15. Verleihung Mestemacher Preis Spitzenvater des Jahres/Mestemacher Preis Mütterorganisation. V.l.: Hannes Gesmann, Prof. Dr. Ulrike Detmers, Şafak Gündüz und Svenja Stadler für "Elly Heuss-Knapp-Stiftung, Deutsches Müttergenesungswerk".

Berlin/Gütersloh, 06.03.2020 | Bereits zum 15. Mal ehrt die Großbäckerei Mestemacher zwei Spitzenväter mit dem ‚Mestemacher Preis Spitzenvater des Jahres‘. Die Siegerväter Şafak Gündüz und Hannes Gesmann nahmen bei der heutigen Ehrung in Berlin jeweils ein Preisgeld von 5.000 Euro entgegen. Dieselbe Summe erhielt die Elly Heuss-Knapp-Stiftung, Deutsches Müttergenesungswerk, aus Berlin.

Der Spitzenvater-Preis würdigt ein praktiziertes partnerschaftliches Ehe- und Familienmodell. Geehrt werden Väter, die das berufliche Fortkommen der Mutter fördern und sich bei der Kinderbetreuung und im Haushalt engagieren. Damit soll auch die Notwendigkeit einer intensiven Beziehung zwischen Vätern und ihren Kindern von Anfang an betont werden. Das Projekt möchte mit der traditionellen Vorstellung brechen, dass für die ersten Monate und Lebensjahre allein die Mutter zuständig ist.

In diesem Jahr ging es aber zum ersten Male nicht nur um die Ehrung zweier Spitzenväter. Auch der Verdienst von Mütterorganisationen für die Gesellschaft soll in Zukunft im Rahmen des Projektes in den Blickpunkt gerückt werden.

"Leistungen von Müttern und Vätern nützen uns allen. 70 Jahre Müttergenesungswerk sind ein wunderbarer Anlass, zukünftig auch zu den modernen und emanzipierten Vätern eine Mütterorganisation auszuzeichnen", hebt Initiatorin Prof. Dr. Ulrike Detmers hervor.

Das Müttergenesungswerk sei bundesweit die einzige Organisation, die politische Arbeit für Kurmaßnahmen für Mütter, Väter und pflegende Angehörige mache und diese auch praxisnah unterstütze. Kuren zur Vorsorge und Rehabilitation für Mütter und Väter gibt es nur in Deutschland – ein Verdienst der jahrzehntelangen fachlichen und politischen Arbeit des Müttergenesungswerks.

Weitere Informationen zum Mestemacher-Preis ‚Spitzenvater des Jahres‘


Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Astrid Teckentrup ist Managerin des Jahres 2022

Mestemacher-Preis zum 21. Mal vergeben

Astrid Teckentrup ist Managerin des Jahres 2022 © Mestemacher GmbH

Die Vorsitzende der Geschäftsführung von Procter & Gamble in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird am Freitag, 23. September, mit dem Preis ‚Managerin des Jahres 2022‘ der Großbäckerei Mestemacher in Berlin ausgezeichnet. Das Grußwort hält Bundesfamilienministerin Lisa Paus. Die Preisverleihung wird auch live übertragen: von 11.30 Uhr bis 13 Uhr unter www.mestemacher.de.

23.09.2022mehr...
Stichwörter: Mestemacher, Preisverleihung, Gleichstellung

Mestemacher ehrt Väter, Mütter und gemeinsame Lebensmodelle

Festliche Preisverleihung in Berlin

Mestemacher ehrt Väter, Mütter und gemeinsame Lebensmodelle © Thomas Fedra

Im Hotel Adlon Kempinski in Berlin hat die Gütersloher Großbäckerei Mestemacher am Freitag, 11. März, ihre Sozialpreise ‚Spitzenvater des Jahres‘, ‚Mütterorganisation‘ und ‚Gemeinsam leben‘ vergeben. Zwei Väter, ein Verband berufstätiger Mütter und vier gemeinschaftliche Lebensmodelle wurden geehrt, mit einem Preisgeld von insgesamt 25.000 Euro.

15.03.2022mehr...
Stichwörter: Mestemacher, Preisverleihung, Gleichstellung

Mestemacher-Preis im Livestream

Großbäckerei Mestemacher verleiht Sozialpreise

Am Freitag kommende Woche, 11. März, vergibt die Gütersloher Großbäckerei Mestemacher ihre Preise für gesellschaftliches Engagement ‚Spitzenvater des Jahres‘ sowie ‚Gemeinsam Leben‘. Die feierliche Verleihung findet im Hotel Adlon Kempinski in Berlin statt und kann von 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr im Livestream auf mestemacher.de verfolgt werden.

02.03.2022mehr...
Stichwörter: Mestemacher, Preisverleihung, Gleichstellung