Start / Business / Themen / Märkte / Auch Kirgisistan auf dem Weg zu 100 Prozent Bio

Ökolandbau

Auch Kirgisistan auf dem Weg zu 100 Prozent Bio

Kirgisische Parlamentarier von ökologischer Landwirtschaft überzeugt

Die Abgeordneten des kirgisischen Parlaments haben Ende 2018 die zuständige Regierungsstelle angewiesen, die kirgisische Landwirtschaft bis 2028 auf die Produktion von ausschließlich biologischen Produkten umzustellen – dies bedeutet gentechnikfrei und mit natürlichen Düngemitteln angebaut.

Nach einem Bericht der kirgisischen Nachrichtenagentur 24.kg sandte der Parlamentspräsident Dastanbek Dzhumabekov Mitte Dezember 2018 eine entsprechende Anweisung an die Regierung. Darin hieße es, dass die Produktion von Agrarprodukten im ganzen Land innerhalb von zehn Jahren ökologisch werden solle.

Landwirte sollten keine Agrochemikalien, Pestizide (giftige Chemikalien), synthetische Stoffe, Hormone, Wachstumsregulatoren, Futtermittelzusatzstoffe, GVO, Antibiotika und andere Zusatzstoffe als biologische Pflanzenschutzmittel und organische Düngemittel verwenden. Die Kontrolle über die Durchführung der Anweisung wurde dem Ausschuss für Agrarpolitik, Wasserressourcen, Ökologie und regionale Entwicklung des Parlaments übertragen.

Schon seit dem Jahre 2014 sind genmanipulierte Saaten in Kirgisistan komplett verboten. Die Wirtschaftsleistung des Landes hängt zu fast 40 Prozent vom Agrarsektor ab.


Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Öko-Feldtage machen deutlich: Ökolandbau ist Landwirtschaft der Zukunft

330 Unternehmen präsentieren innovative Lösungen

Öko-Feldtage machen deutlich: Ökolandbau ist Landwirtschaft der Zukunft © Marzena Seidel

Vom 28. bis 30. Juni fanden die Öko-Feldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof in Villmar statt. Die hessische Landwirtschaftsministerin Priska Hinz und der Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir eröffneten die Innovationsschau rund um den Ökolandbau. Auf dem Programm standen neben Präsentationen von Saatgut, Landtechnik, Stallbau und Futtermitteln auch politische Diskussionen über die Zukunft der Landwirtschaft.

04.07.2022mehr...
Stichwörter: Ökolandbau, Kirgisistan, 100 Prozent Bio, Landwirtschaft


Betriebsmittelliste 2022 ist erschienen

Tagesaktuelle Online-Suche und neue Länderlisten verfügbar

Die neue Betriebsmittelliste für den Ökolandbau und die Öko-Verarbeitung in Deutschland, verwaltet vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), ist seit dem 1. Februar online abrufbar. Rund 2.900 Produkte von mehr als 600 registrierten Unternehmen sind darauf inzwischen gelistet. Eine Druckversion wird nicht mehr angeboten – dafür gibt es eine erweiterte Suchfunktion und neue Länderlisten für Spanien und Frankreich.

17.02.2022mehr...
Stichwörter: Ökolandbau, Kirgisistan, 100 Prozent Bio, Landwirtschaft


Solidarität für Sri Lanka

Internationale Bio-Bewegung unterstützt Engagement des Inselstaats

10.06.2021mehr...
Stichwörter: Ökolandbau, Kirgisistan, 100 Prozent Bio, Landwirtschaft

Fortbildung im Ökolandbau

Thüringer Verein Ökoherz startet zweite Runde

26.05.2021mehr...
Stichwörter: Ökolandbau, Kirgisistan, 100 Prozent Bio, Landwirtschaft