Start / Nachhaltigkeit / Berchtesgadener Land für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Auszeichnung

Berchtesgadener Land für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Berchtesgadener Land für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Piding, 25. September 2017  |   Seit der Gründung vor 90 Jahren steht bei der Genossenschaftsmolkerei Berchtesgadener Land das Wohl von Mensch und Natur im Fokus. Ein faires Miteinander, ressourcenschonendes Wirtschaften und ein achtsamer Umgang mit der Natur sind Werte für die sich die rund 1.800 Landwirte und die 400 Mitarbeiter stark machen. Für die erfolgreiche Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsziele wurde die Molkerei Berchtesgadener Land für den 10. Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie ,Mittelgroße Unternehmen' nominiert.

„... Die Genossenschaft mit insgesamt 1800 Mitgliedern, darunter auch 450 Bio-Bauern im Berchtesgadener Land, will der allgegenwärtigen Krise in der Landwirtschaft die Stirn bieten und die bäuerlichen Familienbetriebe erhalten. Dabei legt sie sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit in allen Bereichen, unterstützt die Milchbauern mit fairen Preisen und setzt sich für die bayerische Berg- und Alpenregion ein. Außerdem engagiert sich die Molkerei für das Tierwohl und den Erhalt der Biodiversität. Immer mit dem Ziel, Bewusstsein über die gesamte Wertschöpfungskette zu schaffen – vom Landwirt bis zum Verbraucher“, so begründet die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises die Nominierung.

Zu den aktuelle Nachhaltigkeitserfolgen der Molkerei zählen u.a.:
•    Ökologisch: Die Frische Bergbauernmilch und die Bio-Alpenmilch sind jetzt in Tetra Rex® verpackt – der ersten Kartonverpackung hergestellt aus aus-schließlich nachwachsenden Materialien.
•    Ökonomisch: Der faire Milchauszahlungspreis ist das Kernanliegen der Genossenschaftsmolkerei – trotz Milchkrise erhielten die Landwirte 2016 den höchsten Milchpreis in Deutschland und Österreich.
•    Sozial: Die Molkerei unterstützt aktiv die Gesundheit ihrer Mitarbeiter mit u.a. einem Firmensportprogramm, Betriebsfahrrädern und regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis würdigt Unternehmen, die in vorbildlicher Weise wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden. Die Molkerei Berchtesgadener Land konnte in dem mehrstufigen Auswertungsprozess überzeugen und gehört zu den Top 4 in der Kategorie ,Mittelgroße Unternehmen'. Den Sieger gibt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis am 8. Dezember 2017 im Rahmen des 10. Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf bekannt.


Das könnte Sie auch interessieren

Unternehmen mit weitem Horizont gesucht

EthikBank schreibt vierten Nachhaltigkeitspreis aus

Die EthikBank ist gemeinsam mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken Stifterin des Förderpreises „Nachhaltiger Mittelstand“. Die Ausschreibungsfrist für den 4. Nachhaltigkeitspreis hat heute begonnen. Bis zum 30. April 2010 können sich mittelständische- und  Kleinunternehmen bewerben. „Unser Nachhaltigkeitspreis sucht Unternehmen mit weitem Horizont, denen eine gedeihliche soziale und ökologische Entwicklung ebenso wichtig sind wie wirtschaftliche Ziele“, erläutert Sylke Schröder, Vorstandsmitglied der EthikBank. Die Bewerber müssen ihren Firmensitz in Deutschland oder in Österreich haben.

23.11.2009mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Nominierung, Nachhaltigkeitspreis, Berchtesgadener

Fairer Handel hat Zukunft

GEPA nominiert für Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2009

Wuppertal 21.10.2009   In der Kategorie „Deutschlands nachhaltigster Einkauf“ ist das Fair Handelsunternehmen GEPA unter die Top 3 gewählt worden.
21.10.2009mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Nominierung, Nachhaltigkeitspreis, Berchtesgadener

Nachhaltigkeitspreis Lammsbräu

Der Nachhaltigkeitspreis der Neumarkter Lammsbräu ist aus dem Deutschen Umweltpreis hervorgegangen, den Dr. Franz Ehrnsperger 2001 erhalten hat­te. Das Preisgeld investierte der Unternehmer in eine neue Flaschenwaschanlage, die weniger Energie verbraucht. Das dadurch ge­sparte Geld erhalten seit 2002 jährlich die Preisträger des Nachhaltigkeitspreises der Lamms­bräu. Insgesamt sind es in jedem Jahr 10 000 Euro. Preisträger kann jeder werden, der durch sein Engagement die Kultur der Nachhal­tigkeit fördert – im sozialen, ökologischen oder wirtschaft­lichen Bereich.

Mit der Wahl der Preisträger befasst sich eine hochrangig besetzte Jury. Bewerbungen sind dieses Jahr in den Kategorien Private, Unternehmen, Medienvertreter und Lammsbräu-Mitarbeiter möglich. Die Kandidaten für den Nachhaltigkeitspreis können auch von Dritten vorgeschlagen werden.

Die nötigen Unterlagen müssen bis  zum 31. Mai 2009 eingereicht sein. Nähere Infor­mationen dazu gibt es in der neu aufgelegten Broschü­re zum Nachhaltigkeitspreis der Neumarkter Lammsbräu.

Info: T. 0 91 81-404-71; Internet: www.lammsbraeu.de

 

01.02.2009mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Nominierung, Nachhaltigkeitspreis, Berchtesgadener