Start / News / Ökologie / Appell zur Zukunft der Landwirtschaft

Offener Brief

Appell zur Zukunft der Landwirtschaft

Im Vorfeld des Kanzlerkandidatenduells am 3. September haben Wissenschaftler, Umwelt- und Naturschutzverbände, Stiftungsvertreter und Unternehmer einen offenen Brief zur Zukunft der Landwirtschaft verfasst. Darin fordern sie Journalisten dazu auf, ein Thema aufzugreifen, das für die Zukunft des Landes und die aller Menschen weltweit zentrale Bedeutung besitzt: der Umgang mit den natürlichen Lebensgrundlagen, insbesondere mit der Ressource Boden. 

Die Unterzeichner, zu denen unter anderem der BÖLW, Bioland, der Club of Rome und die AöL gehören, bitten die Moderatoren mit den Kanzlerkandidaten zu besprechen, wie sie die politischen Rahmenbedingungen für eine regenerative Landwirtschaft gestalten und einen weltweiten Schutz von Böden und ihrer Fruchtbarkeit sicherstellen werden.


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Bio und Gastronomie - ein Paar mit Zukunft

Bio-Milch-Aktionswoche geht in die zweite Runde

Mainz, 29.05.2018  |   Bio-Milch ist Trend! Noch immer stellen viele landwirtschaftliche Betriebe auf ökologische Milchviehwirtschaft um und leisten so Ihren Beitrag zu mehr Tierwohl und hochwertigen Lebensmitteln. Auch die Gastronomie hat Bio für sich entdeckt und punktet damit bei ihren Gästen. Vom 04. bis 08. Juni 2018 zeigen zwölf Bioland-Partner in der Bio-Milch-Aktionswoche, wie gut Bio und Gastro zusammenpassen. Die Bandbreite reicht dabei vom Hotel, Restaurant und Caterer bis hin zum Bäcker und Kita-Zulieferer. Vor allem Süßmäuler kommen voll auf Ihre Kosten: Unter anderem können sie Quarkspeisen, Puddings, Joghurteis und Milchshakes in Bioland-Qualität entdecken.

05.06.2018mehr...
Stichwörter: Bioland, BÖLW, AöL, Offener Brief

Umwelt in aller Munde

Preise müssen die ökologische Wahrheit sagen

Umwelt in aller Munde

Bad Brückenau, 05.06.2018  |   Zum Weltumwelttag fordert der geschäftsführende Vorstand der Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL), Dr. Alexander Beck bei der Preisgestaltung ein Umdenken in der Politik und von den Lebensmittelherstellern.

05.06.2018mehr...
Stichwörter: Bioland, BÖLW, AöL, Offener Brief

Biodiversität

AöL stellt Kampagne vor: Erster Schwerpunkt Boden

Er gehört zu den kostbarsten Gütern der Menschheit und wird trotzdem großräumig zerstört: unser B...
10.04.2018mehr...
Stichwörter: Bioland, BÖLW, AöL, Offener Brief

Praxis trifft Politik

Öko-Hersteller besuchen EU-Institutionen in Brüssel

10.04.2018mehr...
Stichwörter: Bioland, BÖLW, AöL, Offener Brief