Start / News / Personalien / Neue Direktorin bei der FiBL Schweiz

Personalien

Neue Direktorin bei der FiBL Schweiz

Beate Huber übernimmt Staffelstab von Lucius Tamm

Neue Direktorin bei der FiBL Schweiz © FiBL / Andreas Basler
Lucius Tamm und Beate Huber bei der Stabsübergabe in der FiBL Schweiz Direktion

Seit 2020 ist Beate Huber als Präsidentin des FiBL Europe tätig, von 2017 bis 2020 war sie bereits stellvertretende Direktorin des FiBL Schweiz. Ab April 2022 wird sie nun Teil der Dreierdirektion des Schweizer Forschungsinstituts für Biologischen Landbau. Lucius Tamm, der im Leitungsgremium für Kooperationen zuständig war, übergibt seinen Staffelstab.

Die Direktion des FiBL Schweiz wird seit April 2020 von einem Dreiergremium geleitet, das auf die langjährige Führung durch Urs Niggli folgte. Knut Schmidtke ist für Forschung, Extension und Innovation tätig, Marc Schärer für Finanzen, Ressourcen und Administration. Die Rotationsposition des Kooperationsdirektors geht jetzt von Lucius Tamm auf Beate Huber über.

Huber ist schon seit 2002 am FiBL und wurde 2009 als Leiterin des Departments für Internationale Zusammenarbeit in die Geschäftsleitung berufen. Zu ihrer neuen Position wurde sie von der Geschäftsleitung einstimmig nominiert. Tamm wird als Leiter des Departements für Nutzpflanzenwissenschaften weiterhin der Geschäftsleitung des FiBL angehören.


Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

FiBL Europe erhält einen neuen Präsidenten

Jürn Sanders folgt auf Beate Huber

FiBL Europe erhält einen neuen Präsidenten © FiBL, Andreas Basler

Der neue Präsident des Forschungsinstituts für biologischen Landbau Europa heißt Jürn Sanders. Er hat sein Amt am 14. Juni 2022 angetreten und damit Beate Huber abgelöst. Der Agronom, Politik- und Wirtschaftswissenschaftler berät seit 2007 die EU-Kommission sowie diverse nationale und regionale Regierungen in der Agrar- und Ernährungspolitik.

15.06.2022mehr...
Stichwörter: FiBL, Schweiz, Personalien, Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL, Direktorin, Geschäftsführung, Beate Huber

FiBL besetzt zwei Departementsleitungen neu

Leitungswechsel in den Abteilungen Bildung und Sozioökonomie

FiBL besetzt zwei Departementsleitungen neu © FiBL, Andreas Basler

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) vergibt zwei Departementsleitungspositionen neu – an drei bereits bekannte Gesichter. Ab Oktober 2021 werden Barbara Früh und Bernadette Oehen gemeinsam das Departement für Beratung, Bildung & Kommunikation (BBK) leiten. Jürn Sanders übernimmt ab Januar 2022 die Leitung des Departements für Sozioökonomie. Alle drei werden auch Mitglied der FiBL Schweiz Geschäftsleitung.

03.09.2021mehr...
Stichwörter: FiBL, Schweiz, Personalien, Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL, Direktorin, Geschäftsführung, Beate Huber

Klimaneutrale Biolandwirtschaft bis 2040?

Neue FiBL-Studie zeigt Wege und Einsparpotenzial

Klimaneutrale Biolandwirtschaft bis 2040? © FiBL

Netto-Null-Emissionen im Biolandbau der Schweiz sind herausfordernd, aber möglich. Zu diesem Ergebnis kommt eine heute veröffentlichte Studie des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL). Während 60 Prozent an Treibhausgasemissionen in der Landwirtschaft eingespart werden könnten, seien auch die Verbraucher gefordert, ihren Beitrag durch eine Änderung des Konsumverhaltens zu leisten.

22.04.2022mehr...
Stichwörter: FiBL, Schweiz, Personalien, Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL, Direktorin, Geschäftsführung, Beate Huber



Henry Lamotte stärkt Geschäftsführung

Managing Director Sebastian Drewes bringt frischen Wind

18.07.2022mehr...
Stichwörter: FiBL, Schweiz, Personalien, Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL, Direktorin, Geschäftsführung, Beate Huber