Start / Business / Bio-Unternehmen / Hersteller / Positive Ökobilanz für StretchWrap-Papier

Verpackung

Positive Ökobilanz für StretchWrap-Papier

Mondis Papier für das Umwickeln von Paletten zeigt geringere Klimabelastung

Positive Ökobilanz für StretchWrap-Papier © mondi

Der Verpackungshersteller Mondi hat eine Ökobilanz in Auftrag gegeben, in der sein Advantage StrechWrap-Papier für das Umwickeln von Paletten mit konventioneller Kunststoff-Stretchfolie verglichen wird. Das Ergebnis der externen ISO-konformen Prüfung: Mondis neues Papier ist für 62 Prozent weniger Treibhausgasemissionen verantwortlich.

Vergleichsbasis waren die möglichen Umweltauswirkungen, die sich aus der Umwicklung einer Palette ergeben. Die Ökobilanz untersuchte 16 Indikatoren, um mögliche Trade-offs zwischen den beiden Materialien zu verstehen. Sie hat den Anspruch, alle relevanten Lebenszyklusphasen abzudecken: von der Rohstoffgewinnung über die Produktion bis hin zur Anwendung beim Kunden. Darüber hinaus wurden die Auswirkungen in der der Entsorgung bewertet.

Laut der Ökobilanz verursacht Mondis Advantage StretchWrap-Papier 62 Prozent weniger Treibhausgasemissionen als eine neue Kunststoff-Stretchfolie und 49 Prozent weniger als Kunststoff-Stretchfolien, die zur Hälfte aus Recyclingmaterial bestehen. Advantage StretchWrap hat in einer Reihe von Wirkungskategorien, einschließlich Klimawandel und Nutzung fossiler Ressourcen, eine geringere Umweltbelastung als Kunststoff. Allerdings schnitt die Kunststoff-Stretchfolie auch bei einigen Kategorien wie Landnutzung und Süßwassereutrophierung besser ab.

Das Advantage StretchWrap-Papier wurde in einer Kooperation mit dem Anlagenhersteller ACMI entwickelt, um ein nachhaltiges Komplettsystem zum Umwickeln von Paletten mit Papier zu bieten. Mit einer ausgeprägten Dehnbarkeit und hoher Zugfestigkeit sei es eine zuverlässige Transportalternative.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Nachhaltige Verpackungen für eGrocery

Mondi bringt neue Verpackungslösungen für den Online-Lebensmittelhandel auf den Markt

Nachhaltige Verpackungen für eGrocery © Mondi Group

Der Verpackungs- und Papierhersteller Mondi führt ein umfangreiches Portfolio an Verpackungslösungen aus Wellpappe für den wachsenden Online-Lebensmittelhandel in Zentraleuropa ein. Sie seien für unterschiedlichste Lieferkanäle konzipiert, vollständig recycelbar und effizient.

03.08.2021mehr...
Stichwörter: Verpackung, Transport, Nachhaltigkeit, Hersteller, Klimaschutz, Ökobilanzierung, Mondi

In kleinen Schritten zu Transparenz und Klimaschutz

XII. ZNU-Zukunftskonferenz fand online statt

In kleinen Schritten zu Transparenz und Klimaschutz

CO2-Reduktion, Transparenz und Verpackungen – die Relevanz von Nachhaltigkeit wächst stetig: sowohl im Handel, als auch bei Herstellern… und im Fußball. Bei der XII. Zukunftskonferenz des Zentrums für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU), angesiedelt an der Universität Witten/Herdecke, trafen sich am vergangenen Mittwoch, 12.5., Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft zum virtuellen Austausch.

17.05.2021mehr...
Stichwörter: Verpackung, Transport, Nachhaltigkeit, Hersteller, Klimaschutz, Ökobilanzierung, Mondi

Holle-Milchnahrungen jetzt klimapositiv

Bio-Pionier engagiert sich für Nachhaltigkeit

Holle-Milchnahrungen jetzt klimapositiv © Holle baby food AG

Schon bisher trugen alle Milchnahrungen des Demeter-Herstellers für Baby- und Kleinkindkost die Zertifizierung ‚klimaneutral‘. Jetzt geht das Schweizer Unternehmen einen Schritt weiter und bietet das ganze Milchnahrungssortiment klimapositiv an. Holle gleiche damit deutlich mehr klimaschädliche Treibhausgase aus als über die gesamten Rohstoff-, Produktions- und Lieferketten bis zum Verkaufsregal entstehen.

19.11.2021mehr...
Stichwörter: Verpackung, Transport, Nachhaltigkeit, Hersteller, Klimaschutz, Ökobilanzierung, Mondi