Start / Business / International / Länder / Kokosnuss – gesund und lecker

Belgien

Kokosnuss – gesund und lecker

Innovative Bio-Kokosnussprodukte von Valaya

Kokosnuss – gesund und lecker

Nektar, Zucker und Aufstriche – Kokosnüsse und -blüten bieten vielfältige Verwendungsmöglichkeiten. Unter der Marke Coco Nature vertreibt der flämische Bio-Hersteller Kaskade seit 2007 Kokosnussprodukte, die auch für Allergiker und Diabetiker gut geeignet sind. Bei der neuen Marke Valaya stehen die Erzeuger im Vordergrund.

Die Kokosnüsse bezieht Kaskade aus Kooperativen in Sri Lanka, Indonesien und den Philippinen. Verarbeitet werden sie in Herent, nahe der flämischen Stadt Leuven.

Zwei Schokoaufstriche mit Kokosnuss gibt es im Sortiment: ohne Palmöl und Nüsse, gluten- und laktosefrei und mit einem niedrigen glykämischen Index. Als gesündere Zuckeralternative wird ein Kokosblütennektar angeboten, der auch gut auf Pfannkuchen und in Nachtischen verwendet werden kann. Den kristallisierten Zucker können Kunden in nicht raffinierter Form ebenfalls erwerben.

Vor drei Jahren stieß Stephan Cerruti zu dem Unternehmen und gründete die Valaya-Marke, die zur Entwicklung nachhaltiger Lebensmittel- und Landwirtschaftssysteme beitragen will. Das Wort ‚Valaya‘ bedeutet auf Sanskrit ‚Kreis‘ und soll eine kollektive globale Lebensmittelbewegung symbolisieren. „Das jetzige Wirtschaftsmodell, das auf grenzenlosem Profit mit begrenzten Ressourcen basiert, kann nicht funktionieren“, erklärt Cerruti.

„Wir wollen stattdessen eine Brücke zu den Farmern bauen und naturnah produzieren.“ Die Landwirte, die in Indonesien Kokosnüsse anbauen, sollen sich auf eine faire Entlohnung verlassen können und in ihrer Ausbildung unterstützt werden. Auch Arbeitnehmer mit Behinderung will Valaya beschäftigen, gezielt fördern und in die Gemeinschaft integrieren.

Im November ist ein Relaunch der Coco Nature-Produkte unter der Marke Valaya geplant. Anlässlich dazu soll das Sortiment mit Kokos-Würfelzucker und einer flüssigen Schokolade, die wie ein Aufstrich verwendet werden kann, ergänzt werden. „Die Idee dazu kam uns, weil die Schokoaufstriche bei Hitze flüssig werden“, schmunzelt Cerruti. Während die Kokosnussprodukte sich in belgischen Bioläden bereits etabliert haben, möchte Valaya nun Schritt für Schritt auch den Export angehen. Für belgische Kunden bietet das Unternehmen eine Private Label-Option an, die man sich auch für Kunden in Deutschland vorstellen kann.

Lena Renner


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Heidelbeersaft vom Strauch in die Flasche

Bien Bio! verarbeitet Beeren aus eigenem Anbau

Heidelbeersaft vom Strauch in die Flasche

Ganz auf die Herstellung von Bio-Produkten hat sich auch Peter Dossche spezialisiert – der Bruder vom De Hobbit-Chef Frederik Dossche. Mit dem Unternehmen Bien Bio! ist er nicht nur im Anbau von Bio-Beeren, sondern auch in deren Weiterverarbeitung zu Säften und Marmeladen aktiv.

21.09.2021mehr...
Stichwörter: Belgien, Kokos, Länder, Valaya

Von Lupinen-Burger zu Hanf-Tempeh

De Hobbit liefert pflanzliche Proteinprodukte in Fülle

Von Lupinen-Burger zu Hanf-Tempeh

Das Bio-Unternehmen De Hobbit ist ein Pionierhersteller für Fleischersatzprodukte oder pflanzliche Proteinquellen. In Maldegem zwischen Gent und Brügge verarbeitet es Sojabohnen, Weizeneiweiß und Erbsen zu vielfältigen Qualitäts-Lebensmitteln und setzt damit Maßstäbe beim Trend zu einer veganen Ernährung.

21.09.2021mehr...
Stichwörter: Belgien, Kokos, Länder, Valaya

Ein Challenger mit Bio-Schokolade

The Belgian Chocolate fabriziert belgische Premium-Schokolade – jetzt auch in Bio-Qualität

Ein Challenger mit Bio-Schokolade

Mit einer bunt-bebilderten Tafellinie hat das Familienunternehmen The Belgian Chocolate den Eintritt in den Bio-Markt gewagt: Mandel, Salted Caramel und mehr können Kunden nun genießen. Durch seine lange Exporttradition steht auch der Vermarktung im Ausland nichts im Wege.

21.09.2021mehr...
Stichwörter: Belgien, Kokos, Länder, Valaya