Start / News / Followfood mit starken Zahlen

Geschäftszahlen

Followfood mit starken Zahlen

Rekordwachstum in 2019 und Wachstumsschub von 40 Prozent im ersten Quartal 2020

Followfood mit starken Zahlen © Winfried Heinze / followfood
Geschäftsführer Jürg Knoll

Friedrichshafen, den 20. Mai 2020 | Mit über 60 Millionen Euro Jahresumsatz erwirtschaftete followfood, der nachhaltige Lebensmittelpionier vom Bodensee, im letzten Jahr das bisher beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs er um über 20 Prozent. Das EBIT lag bei etwas mehr als zwei Millionen Euro.

Mit den beiden Marken followfish (Nachhaltiger TK-Fisch plus Konserve) sowie followfood (Biopizzen, vegane TK-Gerichte, Bioeis) erzielte das Unternehmen 2019 einen Zuwachs von 24 Prozent sowohl im LEH als auch im Biofachhandel. Im TK-Fischsegment legte followfish als Wachstumsführer rund 17 Prozent (Quelle: IRI Jan - Dez 2019, LEH > 200 qm) im hochwertigen LEH zu und wuchs damit dreimal so stark wie der Gesamtmarkt (fünf Prozent: Quelle IRI). Im Biofachhandel sicherte sich followfish aufgrund starken Wachstums die Marktführerschaft mit 45 Prozent (Quelle: Biovista Jan - Dez 2019).

Das neue Jahr begann bereits im Januar und Februar 2020 mit einem kräftigen Wachstum zwischen 20 Prozent und 30 Prozent. Im Lockdown-Monat März explodierte die Nachfrage und führte zu einem Gesamtwachstum in ersten Quartal 2020 von 40 Prozent, obwohl die Umsätze im Bereich Gemeinschaftsverpflegung wegfielen. Besonders gefragt war Konserventhunfisch. Für das Gesamtjahr 2020 prognostiziert der Lebensmittelhändler einen Umsatz von 70 Millionen Euro.

„Wir glauben fest daran, dass Unternehmen, die sich ökologisch korrekt verhalten und Rücksicht auf die Umwelt nehmen, eine langfristige Zukunft haben. Der Trend zu nachhaltigem und ethischen Konsum scheint sich in der Krise sogar zu verstärken“, kommentiert Jürg Knoll, Geschäftsführer bei followfood.

Als Wachstumstreiber sieht die Geschäftsführung die gestiegene Bekanntheit der Marke sowie den wachsenden Konsumtrend zu ethisch und ökologisch vorbildlichen Produkten. Followfood sei Erfinder des Tracking-Codes zur Offenlegung von Produzenten und Produktionswegen und will im nächsten Jahr komplett zum klimaneutralen Unternehmen werden. Dazu werde es als erstes Unternehmen der Lebensmittelbranche Mitte des Jahres eine Bilanz nach Gemeinwohlökonomie vorlegen. Das Wachstum der Biomarke wird ausschließlich aus eigenen Mitteln finanziert.

Anfang dieses Jahres wurden unter dem Kampagnenmotto ‚Untierisch lecker‘ eine Reihe veganer Tiefkühlprodukte, darunter auch ein veganer Burger ohne Gentechnik, in den Markt eingeführt. Außerdem ist mit followfish Thunfisch bereits das erste klimaneutrale Fischprodukt erhältlich.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Followfood mit Rekord-Geschäftsjahr 2020

Biomarke erzielt Wachstumsplus von 32 Prozent

Mit über 73 Millionen Euro Umsatz legte followfood 2020 ein Rekord-Geschäftsjahr hin und wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 32 Prozent. Auch das EBIT konnte deutlich gesteigert werden und liegt nach vorläufigen Geschäftszahlen bei 4,5 Millionen Euro.

26.03.2021mehr...
Stichwörter: followfish, Jahresbilanz, Wachstumskurs, Geschäftszahlen, Followfood

Edeka Südwest: Über zwölf Prozent Bio-Umsatz als Ziel

Mehr als 500 Kaufleute erwirtschaften erneut Umsatzplus

Über 3.000 Bio-Artikel umfasste das Sortiment der Edeka Südwest laut Nachhaltigkeitsbericht 2021 im Jahresdurchschnitt. Darunter sind einige Verbandsartikel: knapp 500 von Bioland und über 500 von Demeter. Besonders an den Bedientheken habe der Umsatz mit Bio-Ware stark zugenommen.

31.05.2022mehr...
Stichwörter: followfish, Jahresbilanz, Wachstumskurs, Geschäftszahlen, Followfood

Bioland fordert konkrete Maßnahmen für den Bio-Ausbau

Verbandszahlen ergeben Flächenwachstum von knapp sieben Prozent

Bioland fordert konkrete Maßnahmen für den Bio-Ausbau © Sonja Herpich / Bioland

Der größte Bioanbauverband Deutschlands ist 2021 um 32.066 Hektar gewachsen – ein Plus von rund 6,9 Prozent. 273 Betriebe wurden neu nach Bioland-Standard zertifiziert. Für Bioland-Präsident Jan Plagge läuft der Bio-Ausbau insgesamt jedoch viel zu langsam: Die neue Bundesregierung müsse die Umstellung mit den richtigen Weichenstellungen attraktiver machen. Dafür stellt Bioland zehn konkrete Forderungen auf.

18.02.2022mehr...
Stichwörter: followfish, Jahresbilanz, Wachstumskurs, Geschäftszahlen, Followfood