Start / Ausgaben / bioPress 98 - Januar 2019 / Erfolgreiche Konzepte für agrarökologische Landwirtschaft in Kiel vorgestellt

Markt

Erfolgreiche Konzepte für agrarökologische Landwirtschaft in Kiel vorgestellt

Erste Marketgarden-Feldtage für 2019 vorgesehen

Unter dem Motto ‚Neue Konzepte für eine agrarökologische und zukunftstaugliche Landwirtschaft‘ kamen Ende November 2018 200 Interessierte aus ganz Deutschland sowie Dänemark, Luxemburg, Niederlande, Schweden und England zusammen.

Eine mehrtägige Tagung über Biointensive Landwirtschaft und Marketgardening fand an der Universität Kiel statt und wurde von der Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) gemeinsam mit dem Öko-Junglandwirte Netzwerk und dem Gustav-Radbruch-Netzwerk für Philosophie und Ethik der Umwelt (GRN) der Universität Kiel organisiert.

Seit ein paar Jahren entstehen weltweit neue landwirtschaftliche Modelle wie Biointensive Landwirtschaft, Market Gardening oder Mikrofarms. Sie sind auf kleiner Fläche sehr produktiv und ihre geringen Investitionskosten machen diese Konzepte besonders für junge Einsteiger interessant.

Auf der Tagung berichteten unter anderem vier Pioniere aus Kanada, Schweden und Frankreich von den Erfolgsrezepten ihrer Hofprojekte. In fünf verschiedenen Workshops stellten auch deutsche Teilnehmende ihre eigenen Projekte vor. Ein wichtiges Ziel der Veranstaltung war, zum ersten Mal einen Austausch und eine Vernetzung der Bewegung in Deutschland zu ermöglichen.

Mitorganisator Manuel Nagel von der SÖL denkt schon in die Zukunft: „Auf der Tagung wurde deutlich, dass es viele Konzepte und viele junge Menschen gibt, die das Potenzial und die Motivation haben, unsere Zukunft lebenswert zu gestalten. Daher soll es im kommenden Jahr (2019) die ersten Marketgarden-Feldtage geben.“



Das könnte Sie auch interessieren

Maschinenvorführung - dem Kraut geht’s an den Kragen

Einladung zum Feldtag am 20. Juni ab 10 Uhr: Landwirtschaft der Zukunft

Maschinenvorführung - dem Kraut geht’s an den Kragen

Nicht nur im Ökolandbau sind innovative Maschinen zur Pflege der Kulturen gefragt. Die Regulierung von Beikraut ohne Chemie ist in der Regel sehr aufwändig. In den vergangenen Jahren haben sich die Maschinenbauer ins Zeug gelegt und innovative Technik entwickelt. Ulrich Elbers vom ökologisch bewirtschafteten Elbers Hof in Nettelkamp (Landkreis Uelzen) lädt am Mittwoch, den 20. Juni 2018, zu  einem Feldtag ein, bei dem ein gutes Dutzend Hersteller zukunftsweisende Agrartechnik präsentieren.

14.05.2018mehr...
Stichwörter: Landwirtschaft, Markt, Veranstaltung, Marketgarden-Feldtage


Tierische Produkte sorgen für höhere Erlöse

Strukturdaten im ökologischen Landbau in Deutschland

Die Verkaufserlöse der Bio-Landwirte sind 2013 leicht um drei Prozent auf 1,59 Milliarden Euro gestiegen. Der Anteil der tierischen Produkte am gesamten Verkaufserlös der Bio-Produkte erreicht erstmals die Hälfte der Verkaufserlöse der Bio-Landwirtschaft (791 Millionen Euro). Die BLE veröffentlicht die über das Bundesprogramm Ökologischer Landbau (BÖLN) finanzierte und von der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) durchgeführte Marktstudie Strukturdaten im ökologischen Landbau in Deutschland 2013“.
04.12.2014mehr...
Stichwörter: Landwirtschaft, Markt, Veranstaltung, Marketgarden-Feldtage