Start / Business / Themen / Märkte / Bio aus der Ukraine

Markt

Bio aus der Ukraine

neues B2B-Tool für einfache und sichere Marktbeziehungen

"Die ukrainischen Bio-Farmer wollen ihre Produkte zu einem guten Preis anbieten und die Einkäufer suchen preiswerte Angebote. Bestehende B2B-Vermarktungsplattformen sind in der Regel für ukrainische Bio-Farmer nicht zugänglich", so die Erfahrung, der ukrainischen Biovermarkungs-Expertin Mariia Makhnovets. "Als einziges technisches Kommunikations-Hilfsmittelmittel steht vielen Bio-Farmern ihr Smart phone zur Verfügung. Darauf baut das Angebot der App Agroportex.bio auf."

Zusammen mit dem IT-Spezialisten Dmytro Tytarenko hat Mariia Makhnovetsdas aufgrund dieser Ausgangssituation die neue virtuelle B2B-Marktplattform aufgebaut. Ein wichtiges und für die Sicherheit der Bio-Qualität entscheidendes Element ist die Zusammenarbeit mit den zuständigen Zertifizierungstellen. Die App ist so konzipiert, dass ausschliesslich für die Vermarktungs zugelassene Bio-Angebote überhaupt aufgeschaltet werden können. Ein weiteres wichtiges Element bildet ein automatisches Übersetzungstool, damit die Kommunikation nicht an den Sprachgrenzen scheitert.
Die eigentliche Lancierung der Plattform ist im Verlauf Frühling 2018 geplant.
https://agroportex.bio/En


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Innovation in der Bio-Verarbeitung

Bei Bio-Lebensmitteln ist der Einsatz chemisch-synthetischer Verfahren und Hilfsstoffe weitgehend verboten – von Feld und Stall bis auf den Teller. Zugelassen sind grundsätzlich physikalische Verfahren. Welche davon sind für die Bio-Verarbeitung geeignet?

30.01.2017mehr...
Stichwörter: Ukraine, Markt


Der Chef sind wir

Eine französische Verbraucherinitiative kommt nach Deutschland

Der Chef sind wir © Nicolas Barthelmé

Seit 2016 gibt es in Frankreich die Initiative ‚C’est qui le patron?!‘ (Wer ist der Chef?!). Hier werden Verbraucher dazu aufgerufen, selbst zu wählen, wie die Ihnen verkauften Lebensmittel aussehen werden. Der Erfolg in Frankreich ist groß, jetzt kommt die Initiative auch nach Deutschland. Weit über 9.000 Verbraucher haben hierzulande darüber abgestimmt, wie ‚ihre‘ Milch aussieht. Noch dieses Jahr soll sie zu kaufen sein.

29.06.2020mehr...
Stichwörter: Ukraine, Markt