Start / Business / Ware / Sortimente / Getränke / Kaltgetränke / alkoholische Getränke / Reinheitsgebot vs. Bio-Bier

Bier

Reinheitsgebot vs. Bio-Bier

Was ist der Unterschied?

Das deutsche Reinheitsgebot

Der Qualitätsgrundsatz schreibt vor, dass ein Bier ausschließlich aus Wasser, Malz, Hopfen und Hefe gebraut werden darf. Über Qualität der Rohstoffe, Herkunft und Aufbereitung der Inhaltsstoffe sagt das Reinheitsgebot nichts aus. Denn im Satzungsjahr 1516 gab es noch keine chemischen Dünger oder künstlichen Aufbereitungsverfahren – deshalb wurde hierzu auch nichts geregelt. Heute ist der Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmitteln und chemischen Düngemitteln im konventionellen Anbau von Getreide gängige Praxis.

Das Umweltinstitut München wies im Jahr 2016 das Pestizid Glyphosat in allen der 14 meistverkauften deutschen konventionellen Biersorten, gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot, nach. Glyphosat steht unter dem Verdacht krebserregend zu sein. Hinzu kommen technische Hilfsstoffe, die während des Brauprozesses und der Produktion der Rohstoffe hinzugefügt werden. Wirklich reine Qualität liefern deshalb nur Bio-Biere.

Bio-Bier

Bio-Brauer gehen weit über das Reinheitsgebot hinaus, denn:
- Bio-Bier enthält Rohstoffe aus ökologischem Anbau.
- Dünger und chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel sind beim Anbau von Hopfen und Gerste ausgeschlossen. Dadurch wird die Qualität des Grundwassers geschützt, welche ein wesentliches Kriterium für gutes Brauwasser ist.
- Schnellgärverfahren sind nicht erlaubt.
- In klaren Erzeugungs- und Verarbeitungsrichtlinien sind Produktions- und Verarbeitungsver-fahren detailliert geregelt.

Durch die kontrolliert ökologische Erzeugung und Verarbeitung sind Bio-Biere wirklich reine Biere im Sinne der Ökologie. Denn das Reinheitsgebot beginnt bei Bio-Bieren auf dem Acker. Dadurch wird die Umwelt geschont und natürliche Ressourcen geschützt. Reine Umwelt = reines Bier. Jede Flasche Haderner Bier ist somit ein Beitrag zum Umweltschutz.

Gutes Brauwasser – möglichst ohne Nitrat – ist essentiell für Brauereien. Bio-Brauereien unterstützen die ökologische Landwirtschaft, denn sie beziehen ausschließlich ökologisch hergestellte Rohwaren.

Um die sehr gute Wasserqualität in München sicherzustellen, haben die Münchner Stadtwerke gemeinsam mit Naturland und anderen Ökoverbänden einen Großteil der landwirtschaftlichen Flächen im Einzugsgebiet der Wassergewinnung im Mangfalltal auf ökologische Landwirtschaft umgestellt.


Das könnte Sie auch interessieren

Neues aus der Familienbrauerei Ketterer: Black Forest Summer Ale

Neues aus der Familienbrauerei Ketterer: Black Forest Summer Ale

Das geht runter wie Ale: Die Familienbrauerei Ketterer in Hornberg verwöhnt uns diesen Sommer mit ihrem neuen Black Forest Summer Ale – ein Spitzengenuss in reinster Bio-Qualität. Ein echtes, handwerklich gebrautes Craft-Bier verbindet englische Ale-Hefe mit Schwarzwälder Braukunst. Als Sommerbier erfrischt es mit fruchtig-spritziger Note – solange die Saison währt. Die eingebraute, obergärige Bier-Spezialität zeichnet sich durch einen besonders fruchtigen Duft aus, der durch eine Kalthopfung im Lagerkeller erreicht wird. Gebraut wird sie mit dem natürlichen Mineralwasser Hornberger Lebensquell.

14.03.2017mehr...
Stichwörter: Bier, Getränke, alkoholische Getränke, Reinheitsgebot, Haderner Bräu

Kalter starker Bock – ganz sanft

Brauhaus Gusswerk präsentiert Eisbergbock

(Hof/Salzburg, 5.12.16, PUR) Knirschend eisgereift, malzig und nach alter Tradition - rechtzeitig zu Winterbeginn präsentiert Braumeister Reinhold Barta seine neueste saisonale Kreation Eisbergbock. Das Rezept stammt aus dem 19. Jahrhundert. Damals wurde der Legende nach Bier im Freien teilgefroren und das Eis dann abgetragen. In den USA wird dieses Prozedere bis heute Ice-Rifing genannt – dem Bier wird durch Vereisung Wasser entzogen. Das verdichtet nicht nur Alkoholgehalt und Farbe, sondern auch den Geschmack. Dieses Starkbier besticht nun mit angenehmem sanftem Karamellgeschmack, ist cremig, sehr vollmundig und mit langem Nachtrunk.

06.12.2016mehr...
Stichwörter: Bier, Getränke, alkoholische Getränke, Reinheitsgebot, Haderner Bräu

Zukunftschance Biobier

Warum tut sich Biobier im Markt so viel schwerer als Biolebensmittel insgesamt? Wo liegen die Hindernisse und Fehler in Marketing und Vertrieb? Was sind Besonderheiten bei Technologie und Technik? Welche Chancen bietet „BIO“ dem mittelständischen Brauer? Gemeinsam mit der Marktgesellschaft der Naturland Bauern veranstalten die Privaten Brauereien Bayern am 29. November 2016 in der Benediktinerabtei Plankstetten im Altmühltal das erste Biobierseminar seit über 20 Jahren.

21.09.2016mehr...
Stichwörter: Bier, Getränke, alkoholische Getränke, Reinheitsgebot, Haderner Bräu


Natürlich reines Bio-Bier

Das deutsche Bier-Reinheitsgebot schließt Hilfs- und Zusatzstoffe nicht aus!

20.04.2015mehr...
Stichwörter: Bier, Getränke, alkoholische Getränke, Reinheitsgebot, Haderner Bräu