Start / Business / Rohstoffe / Beschaffung von Bio-Rohstoffen

Rohstoffe

Beschaffung von Bio-Rohstoffen

Risiken erkennen, einschätzen und minimieren

Die Importe von Öko-Lebensmitteln aus Drittländern steigen kontinuierlich. Doch was für die weltweite Entwicklung des Öko-Landbaus positiv ist, kann hierzulande für Lebensmittelhersteller auch Risiken bergen.

In Seminaren informieren die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller AöL und die Gesellschaft für Ressourcenschutz GfRS seit mehreren Jahren Händler und Importeure über mögliche Fallstricke. Denn Importeuren und Öko-Kontrollstellen verlangt der Import aus Drittländern ein besonderes Engagement ab. Dies gilt umso mehr, als mit den Plänen der EU für die Revision der Öko-Verordnung  praxisfremde Lösungen drohen, womit neue Probleme bei der Einfuhr von Rohstoffen vor allem aus Drittländern geschaffen werden.

AöL-Geschäftsführer Alexander Beck sieht in den Info-Veranstaltungen einen wichtigen Baustein zur Qualitätssicherung. Marion Czech  von der GfRS unterstreicht die große Bedeutung des Engagements von Herstellern und von Öko-Kontrollstellen für sichere Bio-Importe aus Drittländern.

Aufgrund des großen Erfolgs werden die Info-Veranstaltungen künftig zweimal im Jahr, einmal für Einsteiger und einmal für Fortgeschrittene, stattfinden.

Neben den rein rechtlichen Unsicherheiten beim Import wachsen die Herausforderungen, angesichts des wachsenden Bio-Markts ausreichend Rohware zu beziehen. Vor allem die Nachfrage nach deutschen Rohstoffen kann immer schlechter gestillt werden. Deshalb sind viele Verarbeitungsunternehmen  gezwungen, ihre Rohware, die sie sonst vorzugsweise aus Deutschland beziehen würden, aus anderen europäischen Ländern oder sogar weltweit zu beschaffen.

Teilnehmer eines weiteren Seminars der AöL zu diesem Thema waren sich einig, dass sie über die ganze Rohstoffkette hinweg, von der Erzeugung, über die Erfassung bis zur Anlieferung, die ökologische Herkunft garantieren und belegen müssen. Dabei wurden zwei neue Systeme zur technischen Rückverfolgbarkeit  vorgestellt. Beide Systeme zielen darauf ab, Erzeuger, Handel und Hersteller deutlich schneller über etwaige Unregelmäßigkeiten zu informieren, als staatliche Stellen dies grenzüberschreitend gewährleisten können.

Ferner wurde ein Bio-Bewertungstool vorgestellt. Diese wurde von der AöL zusammen mit dem niederländischen Verband Bionext entwickelt. Das Werkzeug soll die Rohwarenbeschaffer in den Unternehmen dabei unterstützen, das Risiko insbesondere bei neuen  Rohwarenlieferanten zu erkennen und einzuschätzen. Die Benutzer können das Instrument einfach erweitern und an die eigenen Bedürfnisse anpassen.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Sondersitzung der Agrarminister zur Ukraine

Offene Märkte zur Ernährungssicherung gefordert

Sondersitzung der Agrarminister zur Ukraine © BMEL/Photothek

Die G7-Agrarminister und -ministerinnen haben sich am Freitag bei einer Sondersitzung verständigt, die Agrarweltmärkte angesichts des völkerrechtswidrigen Angriffs Russlands auf die Ukraine offen zu halten. Ausfuhrverbote sollen verhindert werden und Hilfsorganisationen weiterhin Getreide beschaffen und verteilen können. Zu dem virtuellen Treffen hat Landwirtschaftsminister Cem Özdemir eingeladen. Deutschland hat in diesem Jahr den Vorsitz der G7-Präsidentschaft.

14.03.2022mehr...
Stichwörter: Rohstoffe, Import, Rohstoffsicherung, Qualitätssicherung, Drittländer, Ökokontrollstelle

Sonnenblumenölversorgung gefährdet

Ukraine deckt 86 Prozent der europäischen Importe

Bombardierte und blockierte Häfen, der Exportstopp sowie eine ausbleibende Neuaussaat für die diesjährige Ernte dürften dieses Jahr die Versorgung mit Sonnenblumenöl in Europa gefährden. Das befürchtet die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP). Die Ukraine ist der mit Abstand größte Lieferant für Sonnenblumenöl in die EU.

14.03.2022mehr...
Stichwörter: Rohstoffe, Import, Rohstoffsicherung, Qualitätssicherung, Drittländer, Ökokontrollstelle

Vom Angebots- zum Nachfragemarkt

Dritter Donnerstag-Talk im bioPress Square & Fair Table, jede Woche ab 15 Uhr

Ganz im Zeichen von Bio-Markt und -Preisen stand der dritte bioPress Donnerstag-Talk. Interessierte sprachen über die Marktentwicklung von Angebot zu Nachfrage, zu hohe Apfelpreise und den Weg zum Bio-Vollsortiment.

29.03.2021mehr...
Stichwörter: Rohstoffe, Import, Rohstoffsicherung, Qualitätssicherung, Drittländer, Ökokontrollstelle


Risikobasiertes Management weiterentwickeln

AöL und Bionext übergeben „Letter of Intent“ an niederländisches Königspaar

13.04.2016mehr...
Stichwörter: Rohstoffe, Import, Rohstoffsicherung, Qualitätssicherung, Drittländer, Ökokontrollstelle

Mehr Bio von hier?!

Wie Hersteller kooperativ heimische Rohstoffe sichern können

04.09.2015mehr...
Stichwörter: Rohstoffe, Import, Rohstoffsicherung, Qualitätssicherung, Drittländer, Ökokontrollstelle