Start / Business / Themen / Märkte / Sonnenblumenölversorgung gefährdet

Rohstoffe

Sonnenblumenölversorgung gefährdet

Ukraine deckt 86 Prozent der europäischen Importe

Bombardierte und blockierte Häfen, der Exportstopp sowie eine ausbleibende Neuaussaat für die diesjährige Ernte dürften dieses Jahr die Versorgung mit Sonnenblumenöl in Europa gefährden. Das befürchtet die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP). Die Ukraine ist der mit Abstand größte Lieferant für Sonnenblumenöl in die EU.

Im Wirtschaftsjahr 2020/21 wurden nach Recherche der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (mbH) insgesamt rund 1,7 Millionen Tonnen importiert, davon kamen 1,5 Millionen Tonnen und damit rund 88 Prozent aus der Ukraine. In der Saison 2019/20 hatte die Ukraine zwar einen geringeren Anteil an den EU-Importen, lieferte mit zwei Millionen Tonnen aber mehr als in der vergangenen Saison.

Im laufenden Wirtschaftsjahr importierte die EU-27 bis Ende Februar insgesamt rund 1,27 Millionen Tonnen Sonnenblumenöl. 1,09 Millionen Tonnen davon stammten aus der Ukraine, was einem Marktanteil von 86 Prozent entspricht.

Sollten die Einfuhren aus der Ukraine angesichts des Exportstopps durch das Kriegsgeschehen nun vollständig ausbleiben, stünde die Europäische Union vor einem ernstzunehmenden Versorgungsproblem, betont die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP). Sie fordert eine stärkere Fokussierung der Agrarpolitik auf die Resilienz der Lieferketten. Außerdem begrüßt sie die Ankündigungen im Anschluss an den informellen Agrarrat: den Anbau von Eiweißpflanzen auf Stilllegungsflächen und die Farm-to-Fork-Strategie mit Blick auf die Versorgungssicherheit zu prüfen. Die Farm-to-Fork-Strategie sollte auf eine nachhaltige Intensivierung statt einer Extensivierung der Agrarproduktion ausgerichtet werden.


Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Sondersitzung der Agrarminister zur Ukraine

Offene Märkte zur Ernährungssicherung gefordert

Sondersitzung der Agrarminister zur Ukraine © BMEL/Photothek

Die G7-Agrarminister und -ministerinnen haben sich am Freitag bei einer Sondersitzung verständigt, die Agrarweltmärkte angesichts des völkerrechtswidrigen Angriffs Russlands auf die Ukraine offen zu halten. Ausfuhrverbote sollen verhindert werden und Hilfsorganisationen weiterhin Getreide beschaffen und verteilen können. Zu dem virtuellen Treffen hat Landwirtschaftsminister Cem Özdemir eingeladen. Deutschland hat in diesem Jahr den Vorsitz der G7-Präsidentschaft.

14.03.2022mehr...
Stichwörter: Ausland, Ukraine, Rohstoffe, Import, Rohstoffsicherung, International, Produktion, Europäische Union, Lieferketten, Sonnenblumenöl

Bio-Ukraine – Erfolgreich Handeln in Kriegszeiten

Bio-Ukraine – Erfolgreich Handeln in Kriegszeiten

Die zweite internationale Online-Konferenz über den Export von ukrainischen Bio-Produkten zeigte: Jenseits der Schlagzeilen und Frontberichte ist die Aufrechterhaltung des Biohandels gerade jetzt besonders wichtig.

01.07.2022mehr...
Stichwörter: Ausland, Ukraine, Rohstoffe, Import, Rohstoffsicherung, International, Produktion, Europäische Union, Lieferketten, Sonnenblumenöl

Nach Kohle- und Ölembargo: Ansturm auf neue Rohstoffquellen bedroht Umwelt und Menschenrechte

Initiative Lieferkettengesetz fordert verbindliche Regeln

Der Angriffskrieg gegen die Ukraine droht, weit über die Region hinaus Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung in Rohstofflieferketten zu befördern. In einer heute veröffentlichten Analyse zeigt die ‚Initiative Lieferkettengesetz‘, wie Bundesregierung und Unternehmen nach alternativen Quellen für Steinkohle, metallische Rohstoffe und Erdöl aus Russland suchen. Dabei geraten zunehmend Regionen wie Kolumbien oder Indonesien in den Fokus, in denen die Rohstoffindustrie zu massiven Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörungen beiträgt.

09.06.2022mehr...
Stichwörter: Ausland, Ukraine, Rohstoffe, Import, Rohstoffsicherung, International, Produktion, Europäische Union, Lieferketten, Sonnenblumenöl

Ukrainische Bio-Exporttage

Online-Match-Making-Veranstaltung vom 20. September bis zum 1. Oktober

13.09.2021mehr...
Stichwörter: Ausland, Ukraine, Rohstoffe, Import, Rohstoffsicherung, International, Produktion, Europäische Union, Lieferketten, Sonnenblumenöl


Beschaffung von Bio-Rohstoffen

Risiken erkennen, einschätzen und minimieren

14.07.2015mehr...
Stichwörter: Ausland, Ukraine, Rohstoffe, Import, Rohstoffsicherung, International, Produktion, Europäische Union, Lieferketten, Sonnenblumenöl