Nachhaltige Gepa

Die Gepa aus Wuppertal gehört zu den drei Besten in der Kategorie Deutschlands nachhaltigste Marken. Bei der Gala zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis mit viel Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft hat die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Ilse Aigner Gepa-Geschäftsführer Robin Roth die Urkunde überreicht.

Bereits 2010 und 2009 gehörte die GEPA beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis zu den Top drei  der Kategorien „Deutschlands nachhaltigste Zukunftsstrategien – kleine und mittlere Unternehmen und Deutschlands nachhaltigster Einkauf.“ Gleichzeitig ist die Zahl der Mitbewerber von Jahr zu Jahr gestiegen: von rund 400 (2009) auf rund 560 (2010) und auf rund 700 (2011).

Laut Jury ist Nachhaltigkeit bei der Gepa kein Lippenbekenntnis, sondern wird gelebt. „Aufbauend auf der Idee des Fairen Handels entwickelt die GEPA das Konzept immer weiter und deckt heute Fairen Handel auch mit regionalen Anbietern (faire Milch) ab.“ Die Jury habe es sich wieder schwer gemacht, so Mitinitiator und Moderator Stefan Schulze-Hausmann, denn hier sei es um drei große Marken gegangen. Die nachhaltigste Marke wurde die Firma Viessmann, während die GLS-Bank und die GEPA beide mit Top 3 ausgezeichnet wurden.


Ticker Anzeigen