Kaffee

Produktvorstellung

Urwaldkaffee jetzt Bio-zertifiziert

Urwaldkaffee jetzt Bio-zertifiziert

Die Urwaldkaffee GmbH importiert und röstet seltene Hochlandkaffees von indigenen Völkern Kolumbiens wie den Kogi, Arhuaco und Nasa. Ihre Heimat nennen sie das Herz der Welt, sie verstehen sich als die Hüter der Erde. Es sind wild gewachsene, alte Sorten, die rituell behütet und handverlesen sind. Urwaldkaffee röstet langsam und schonend in Handarbeit bei niedrigen Temperaturen.

01.10.2020Kaffeemehr...


Produktvorstellung

Tchibo Bio Kaffee aus Äthiopien

Fein-blumiger Genuss aus dem Ursprungsland des Kaffees

Tchibo Bio Kaffee aus Äthiopien

Seine Wurzeln hat der Bio Kaffee im äthiopischen Hochland, der Heimat besonders hochwertiger Kaffeekirschen. Hier bauen die Kleinfarmer den Kaffee noch immer zu 100 Prozent ökologisch und mit traditionellen Methoden an. Handgepflückt, sorgsam gewaschen und sonnengetrocknet reisen die erlesenen Arabica-Kaffeebohnen in die Hamburger Speicherstadt. In der Rösterei werden sie anschließend schonend trommelgeröstet.

15.07.2019Kaffeemehr...

Anzeige


Kaffeesteuer

Steuerliche Anreize für fairen Kaffeekonsum?

Podiumsdiskussion zur Umsetzung in Berlin

Berlin, 27.06.2018  |   Am 26. Juni veranstalteten TransFair e.V. und das Forum Fairer Handel eine Podiumsdiskussion zu den Chancen und Herausforderungen einer Abschaffung der Kaffeesteuer für fair gehandelten Kaffee. Die Idee einer Förderung fairen Kaffeekonsums durch steuerliche Anreize ist nicht neu. Sie hat jedoch durch einen entsprechenden Vorstoß von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller Anfang April 2018 an politischer Aktualität gewonnen. Wie deren Umsetzung erfolgen könnte, diskutierten Prof. Dr. Bachmann (Rat für nachhaltige Entwicklung), Albert Darboven (J.J.Darboven GmbH & Co. KG), Johannes Grün (Brot für die Welt) mit den Veranstaltern in der Botschaft der Republik Kolumbien.

29.06.2018Kaffeemehr...


Fairtrade

Gepa: Partnerschaft und Fairness in der Wertschöpfungskette für Afrika

,Taste Fair Africa‘ – ein neues Sortiment für den bio und fairen Fachhandel/Start mit Bio-Kaffee und Bio-Schokolade

Wuppertal/Nürnberg  |   ,Taste Fair Africa‘ , so heißt das neue Sortiment speziell für den bio und fairen Fachhandel, das das Fair Handelsunternehmen Gepa heute auf der Internationalen Biofach-Messe in Nürnberg vorgestellt hat. Drei Kaffeevariationen aus Uganda und fünf neue Schokoladen mit Kakao aus São Tomé bilden den Start: der filterfein gemahlene ,Bio Café Maliba‘, der Crema ,Bio Caffè Crema Bassaja‘ sowie der ,Bio Espresso Ankole‘, die letzteren beiden als ganze Bohne. Unter den Schokoladen finden sich zwei neue vegane Sorten: die ,Bio Chocolat Noir Chili‘ und ,Bio Chocolat Lemon‘. Mit der Vollmilchkreation ,Bio Salty Caramel‘ greift die Gepa den Trend zur Kombination aus süß und salzig auf. Weitere Produkte, z. B. Instantkaffee und Trinkschokolade sind geplant.

22.02.2018Kaffeemehr...
[zum Kaffee Archiv ]