Start / Business / Bio-Unternehmen / Bio-Frost Westhof will neue Frostanlage bauen

Obst + Gemüse

Bio-Frost Westhof will neue Frostanlage bauen

Mehr haltbares Bio-Gemüse aus Schleswig-Holstein

Die Bio-Frost Westhof GmbH plant eine neue Frosterei für mehr Bio-Gemüse. Als Finanzierunsgpartnerin hat sie die GLS Bank gewählt, die nun eine Anleihe für das Vorhaben auflegt.

Die Unternehmensgruppe Westhof Bio baut seit mehr als 30 Jahren Bio-Gemüse in Schleswig-Holstein nahe der Nordseeküste an – inzwischen auf einer Fläche von mehr als 1.000 Hektar. Zur Haltbarmachung von Möhren, Erbsen und anderem Gemüse gehört seit vielen Jahren auch eine Frosterei, die inzwischen allerdings an ihre Kapazitätsgrenze stoße.

Im Neubauprojekt soll ausschließlich Strom aus erneuerbaren Quellen genutzt und ein moderner Hochtemperaturstahlspeicher installiert werden. Zur Reinigung des Prozesswassers aus der Produktion ist eine Wasseraufbereitungsanlage geplant. Die organischen Rückstände im Wasser sollen in der Anlage zu Biogas umgewandelt werden und der CO2-neutralen Energieversorgung dienen.

Die sozial-ökologische GLS Bank begleitet Westhof bei dem Investitionsvorhaben. Anleger haben die Möglichkeit, eine Anleihe in der persönlichen Beratung als auch online über die Plattform GLS Crowd zu zeichnen.

 


Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Vorhang auf für das Besucherzentrum Rapunzel Welt

Museum, Kaffeerösterei, Bistro und mehr

Vorhang auf für das Besucherzentrum Rapunzel Welt © Rapunzel Naturkost

Rapunzel Naturkost eröffnet im November in Legau im Unterallgäu nach fast drei Jahren Bauzeit ein Besucherzentrum: die Rapunzel Welt. Sie will Bio mit allen Sinnen erlebbar machen. Im Eröffnungsmonat lockt das Museum mit ermäßigtem Eintritt. Dazu gibt es eine Kaffee-Rösterei, eine Bio-Bäckerei, ein Bioland-zertifiziertes Bistro, einen Bio-Markt, Yoga- und Kochstudio und mehr.

28.10.2022mehr...
Stichwörter: Westhof, Nachhaltigkeit, Obst + Gemüse, Hersteller, TK, GLS Bank, Investition

Organic Veggie Food ist klimaneutral

Umweltschonende Produktion und Kooperation mit ClimatePartner

Organic Veggie Food ist klimaneutral © Organic Veggie Food

Der oberbayerische Convenience-Hersteller Organic Veggie Food, bekannt über seine Marken Soto und Lotus Natur, hat für das Jahr 2022 offiziell seine Klimaneutralität vermeldet. Ökostrom aus der eigenen Photovoltaikanlage und aus Wasserkraft, der möglichst regionale Bezug von Rohstoffen und das Vermeiden von Lebensmittelabfällen seien seit langem Teil seiner Umweltschutzbemühungen. Verbleibende Emissionen werden mit Hilfe von ClimatePartner über verschiedene Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

11.02.2022mehr...
Stichwörter: Westhof, Nachhaltigkeit, Obst + Gemüse, Hersteller, TK, GLS Bank, Investition

Fairafric gewinnt beim ‚Projekt Nachhaltigkeit‘

Vorreiter für den wirtschaftlichen Wandel

Fairafric gewinnt beim ‚Projekt Nachhaltigkeit‘ © fairafric AG

Das Bio-Schokoladenunternehmen fairafric AG zählt zu den Gewinnern den Nachhaltigkeitspreises ‚Projekt Nachhaltigkeit 2022‘ in der Kategorie ‚Zukunft-Transformation‘, dotiert mit 10.000 Euro. Die offizielle Auszeichnung durch Dr. Werner Schnappauf, Vorsitzender des Rats für Nachhaltige Entwicklung, erfolgte im Rahmen der RENN.tage, die am 24. und 25. November im Tagungswerk Berlin stattfanden.

28.11.2022mehr...
Stichwörter: Westhof, Nachhaltigkeit, Obst + Gemüse, Hersteller, TK, GLS Bank, Investition


Riedenburger wird klimaneutral

Kompensation von Treibhausgasen mit myclimate

10.11.2022mehr...
Stichwörter: Westhof, Nachhaltigkeit, Obst + Gemüse, Hersteller, TK, GLS Bank, Investition