Start / News / Ökologie / Ökologische Tierhaltung steigt stetig

Statistisches Bundesamt (Destatis)

Ökologische Tierhaltung steigt stetig

Flächenzuwachs seit 2010 um 69 Prozent auf 1.592.700 Hektar

Gut die Hälfte der ökologisch wirtschaftenden Landwirtschaftsbetriebe hat ihren Produktionsschwerpunkt im Futterbau bzw. der Weideviehhaltung. Im Jahr 2020 sind hier 13.300 Ökobetriebe tätig. Sie bewirtschaften 51 Prozent der ökologischen landwirtschaftlich genutzten Fläche. Mit weitem Abstand folgt der Ackerbau mit 7.200 Betrieben (27 %)und 29 Prozent der Fläche.

Jeder zehnte landwirtschaftliche Betrieb ist ein Ökobetrieb

Die Zahl der ökologisch wirtschaftenden Betriebe insgesamt ist von 2010 bis 2020 um 58 Prozent auf 26.100 Betriebe gestiegen. Damit ist mittlerweile jeder zehnte der insgesamt 262.800 landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland ein Ökobetrieb. Diese bewirtschaften eine landwirtschaftlich genutzte Fläche von insgesamt 1.592.700 Hektar nach Grundsätzen des ökologischen Landbaus. Das entspricht einem Flächenzuwachs von 69 Prozent gegenüber 2010.

Ökobetriebe haben ihren Produktionsschwerpunkt im Futterbau

Immer mehr Betriebe mit Tierhaltung wirtschaften inzwischen ökologisch. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist laut den endgültigen Ergebnissen der Landwirtschaftszählung 2020 die Zahl der Betriebe, die ökologische Tierhaltung betreiben, in den letzten zehn Jahren um 41 Prozent von 12.300 auf 17.300 Betriebe gestiegen. Insgesamt betrachtet war in 2020 somit auch jeder zehnte der deutschlandweit 168.800 tierhaltenden landwirtschaftlichen Betriebe ein Ökobetrieb; 2010 traf dies nur auf 6 Prozent der Betriebe zu.

13.000 Betriebe mit ökologischer Tierhaltung hielten im Jahr 2020 Rinder. Das waren 34 Prozent mehr Betriebe als 2010. Die ökologischen Rinderbestände sind von 2010 bis 2020 um 45 Prozent auf 861.300 Tiere gestiegen und damit auf acht Prozent des gesamten Rinderbestandes. 

Eine weitere bedeutende Tierart in der ökologischen Tierhaltung sind die Hühner: Am Stichtag im Jahr 2020 wurden rund 8.296.900 Tiere in 5.400 Betrieben ökologisch gehalten. Der Anteil der ökologisch gehaltenen Hühner machte 2020 bundesweit fünf Prozent des gesamten Hühnerbestandes aus (2010: drei Prozent).

Betriebe mit ökologischer Schweine-, Schaf- oder Ziegenhaltung sind weniger häufig vertreten: Es gab 2.700 Betriebe mit ökologischer Schafhaltung, 1.900 Betriebe mit ökologischer Ziegenhaltung und 1 600 Betriebe mit ökologischer Schweinehaltung. Die Zahl ökologisch gehaltener Schweine ist zwischen 2010 und 2020 zwar um 36 Prozent (von 156.300 auf 212.500) gestiegen, jedoch liegt der Anteil an ökologisch gehaltenen Schweine am gesamten Schweinebestand nur bei knapp ein Prozent. Deutlich höher ist der Anteil der ökologisch gehaltenen Ziegen und Schafe in 2020: Sie hatten mit 51.400 Ziegen einen Anteil von 33 Prozent und mit 243.800 Schafen einen Anteil von 13 Prozent am jeweiligen Tierbestand insgesamt.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Kein Weniger für Antibiotikaeinsatz in der Tierhaltung

EU-Parlament stimmt gegen strengere Regeln

Die Mehrheit der europäischen Abgeordneten ist dagegen, den Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung weiter einzuschränken. Das ist das Ergebnis einer Abstimmung vom vergangenen Donnerstag. Wie das Deutsche Ärzteblatt berichtet, hat das EU-Parlament bereits im vergangenen Herbst einen Delegierten Rechtsakt bestätigt, der Kriterien für die Kategorisierung von Antibiotika festlegt. Inzwischen hat die EU-Kommission eine Liste zu Reserveantibiotika vorgelegt, die von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) erarbeitet wurde.

27.06.2022mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, Ökobetrieb, Statistisches Bundesamt (Destatis), Futterbau, Landwirtschaftszählung, Hektar

Den Wald zurück auf den Acker bringen

Naturland-Betrieb in Sachsen-Anhalt plant 120 Hektar großes Agroforst-Projekt

Nordöstlich von Magdeburg soll in den kommenden Jahren eines der größten zusammenhängenden Agroforstgebiete Deutschlands entstehen. Initiator des Projekts ist der Naturland-Betrieb Warnke Agrar GmbH, der bereits 2021 zu den Preisträgern des Bundeswettbewerbs für insektenfreundliche Landwirtschaft gehörte. Das Vorhaben wird vom Naturland-Partner Nero GmbH, Hersteller von Bio-zertifizierter Grillkohle, unterstützt.

11.04.2022mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, Ökobetrieb, Statistisches Bundesamt (Destatis), Futterbau, Landwirtschaftszählung, Hektar

Tierwohl, Humus, Klimaschutz

Bioland-Podiumsdiskussion über Wege in eine nachhaltigere Landwirtschaft

Tierwohl, Humus, Klimaschutz

Wie relevant ist Carbon Farming für mehr Klimaschutz in der Landwirtschaft? Was muss sich in der Tierhaltung ändern? Und welche Blockaden hindern Landwirte an der Umstellung auf Bio? In einer digitalen Podiumsdiskussion diskutierte der Anbauverband Bioland heute mit Experten aktuelle Themen in Landwirtschaft und Ökolandbau und ging auf Fragen von Pressevertretern ein.

28.01.2022mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, Ökobetrieb, Statistisches Bundesamt (Destatis), Futterbau, Landwirtschaftszählung, Hektar

Wem bieten Bio-Schweine Chancen?

Online-Mitmach-Tagung am 25. Februar, 9 bis 15:30 Uhr

20.01.2022mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, Ökobetrieb, Statistisches Bundesamt (Destatis), Futterbau, Landwirtschaftszählung, Hektar


DLG präsentiert neues Tierwohl-Label

Vierstufiger Standard für Milchviehhaltung

26.11.2021mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, Ökobetrieb, Statistisches Bundesamt (Destatis), Futterbau, Landwirtschaftszählung, Hektar