Start / Regional / Ganz Hessen wird Ökomodellregion

Ökolandbau

Ganz Hessen wird Ökomodellregion

Seit Juni dieses Jahres gehört Hersfeld-Rotenburg zur Ökomodellregion Hessen. Damit erstreckt sich der Titel jetzt auf alle hessischen Regionen.

Öko-Modellregionen sind vom Land geförderte regionale Bündnisse, die den ökologischen Landbau voranbringen wollen. Einerseits soll der Anteil an Bioflächen erhöht, andererseits das regionale Angebot an Bioprodukten gesteigert werden. Zu diesem Zweck können sich Stadt und Landkreis, mehrere Kommunen, aber auch einzelne Landkreise zusammenschließen. Entscheidend für den Förderungszuschlag sind überzeugende Konzepte zur Gewinnung neuer Biobetriebe und –kunden.

Im Juni hat jetzt auch der Landkreis Hersfeld-Rotenburg den Zuschlag als Ökomodellregion bekommen. Mit dem Projekt „Ökologische Lieferung mit dem E-Lastenfahrrad“ oder der Einführung einer Online-Bestellplattform für regionale und ökologische Produkte will die Region zu kurzen Transportwegen und so einer positiven CO2-Bilanz beitragen. Ebenso will die Ökomodellregion Kleinschlachtbetriebe bei der Bio-Zertifizierung unterstützen und eine Hofbäckerei mit Holzbackofen für eine traditionelle, langsame Backweise ausrüsten.

Ein Teil Hersfeld-Rotenburgs ist das Landwirtschaftszentrum Eichfeld in Bad Hersfeld – eine Informations- und Bildungseinrichtung des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen, bei der aktuell zahlreiche Investitionsvorhaben anstehen. So ist die Schweinehaltung im Gruppenverband geplant, welche für die Tiere besonders stressfrei sein soll. Investiert werden soll außerdem in das pflanzenbauliche Versuchswesen, etwa in die Forschung zu klimaschonenden Fruchtfolgen oder die Entwicklung innovativer Bewässerungssysteme. Für die Entwicklung der 13 Ökomodellregionen stellt das Land Hessen jährlich insgesamt über 1,2 Millionen Euro zur Verfügung.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Handel und Erzeuger zusammenbringen

BÖLN fördert regionale Bio-Wertschöpfungsketten

Bio-Obst und -Gemüse aus der Region sind im Lebensmittelhandel oft Mangelware. Das will das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) ändern. Es fördert Projekte, die Bio-Landwirte und den Handel zusammenbringen, eine gute Wertschöpfung in der Region generieren und so den regionalen Absatz von Bio-Obst und -Gemüse unterstützen.

24.06.2021mehr...
Stichwörter: Landwirtschaft, Regionalität, Hessen, Ökolandbau

Von Erbsen-Dünger zu Wasserschutzbrot

FiBL präsentiert aktuelle Projekte einem internationalen Publikum

Von Erbsen-Dünger zu Wasserschutzbrot

Bio-Daten ermitteln und auswerten, die Leistungen des Ökolandbaus untersuchen, Düngemethoden testen und regionale Wertschöpfungsketten unterstützen: Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) ist in zahlreichen Bereichen aktiv. Einen umfassenden Einblick erhielten Interessierte beim ersten digitalen Open FiBL Day am vergangenen Donnerstag, 27. Mai.

31.05.2021mehr...
Stichwörter: Landwirtschaft, Regionalität, Hessen, Ökolandbau

Fortbildung im Ökolandbau

Thüringer Verein Ökoherz startet zweite Runde

Fortbildung im Ökolandbau © Thüringer Ökoherz e.V.

Ab September 2021 bietet der Ökoherz e.V., Dachverband des ökologischen Landbaus in Thüringen, nach einer Pilot-Durchführung zum zweiten Mal eine berufsbegleitende Fortbildung im ökologischen Landbau an. Landwirte und Quereinsteiger mit Berufserfahrung können sich ökologische und wirtschaftliche Sachkenntnis aneignen und einen staatlichen Abschluss erwerben.

26.05.2021mehr...
Stichwörter: Landwirtschaft, Regionalität, Hessen, Ökolandbau


Die Wüste lebt

Eosta, Square Roots und SpaceX wollen erst die Wüste und dann den Mars begrünen

01.04.2021mehr...
Stichwörter: Landwirtschaft, Regionalität, Hessen, Ökolandbau