Start / News / Belgische Schokolade bis in die Anbauregionen nachverfolgbar

Nachhaltigkeit

Belgische Schokolade bis in die Anbauregionen nachverfolgbar

Die belgischen Schokoladen von Callebaut lassen sich seit dem 9. Juli 2020 bis zu den Kooperativen in den Anbauregionen nachverfolgen. Damit möchte der Schokoladenproduzent mehr Transparenz und Nachhaltigkeit in der Lieferkette garantieren.

Auch außerhalb der Bioproduktion haben Nachhaltigkeitsaspekte an Relevanz gewonnen. Immer mehr Konsumenten möchten den Ursprung hinter den Produkten erfahren, bevor sie sich für einen Kauf entscheiden. Callebaut, einer der weltweit führenden Schokoladenhersteller, hat auf diese Nachfrage reagiert.

Seit Juli können Kunden mithilfe eines QR-Codes, der sich mit dem Smartphone scannen lässt, und der sogenannten Batch-Nr. auf der Produktrückseite die entsprechenden Informationen über Ernte, Verschiffung und Verarbeitung des jeweiligen Produkts ermitteln. Auf einer Karte sind die verschiedenen Stationen vermerkt, welche die verwendete Schokolade auf dem Weg von den Kooperativen zum Werk in Belgien genommen hat.

Callebaut verpflichtet sich selbst zu 100 Prozent nachhaltig angebautem Kakao und arbeitet mit der Cocoa Horizons Foundation zusammen, die Bauerngruppen vor Ort unterstützt.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Kompostierbare Kuvertüre-Folie entwickelt

Kompostierbare Kuvertüre-Folie entwickelt © Original Beans

Original Beans hat die erste kompostierbare Kuvertüre-Folie in der Schokoladenindustrie entwickelt. Damit werden ab sofort alle Original Beans Produkte in regenerativen Verpackungen ausgeliefert.

20.08.2020mehr...
Stichwörter: Schokolade, Nachhaltigkeit, Barry Callebaut, Transparenz, Nachverfolgbarkeit

Neue Trade Marketing Managerin bei Barry Callebaut

Neue Trade Marketing Managerin bei Barry Callebaut

Seit 1. März 2016 ist Kerstin Uhrig neue Trade Marketing Managerin bei Barry Callebaut Gourmet & Spezialitäten. Sie tritt in ihrer Funktion die Nachfolge von Stefan Arend an, der zukünftig als Key Account Manager im Foodservice Segment aktiv ist. Uhrig bringt einen breiten Erfahrungsschatz aus der Schokoladenwelt in ihre neue Aufgabe im Geschäftsbereich mit handwerklichen Anwendern von Schokoladen in Deutschland und Österreich ein.

01.04.2016mehr...
Stichwörter: Schokolade, Nachhaltigkeit, Barry Callebaut, Transparenz, Nachverfolgbarkeit

Weniger Budget für Nachhaltigkeit

Klöckner will Mittel für Öko-Forschung kürzen

Als größtes Budget aller Zeiten preist das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) den kommenden Haushalt für Ernährung und Landwirtschaft an, über den der Bundestag diese Woche diskutiert. Dabei sollen die bereits geringen Mittel für die Öko-Forschung und die Eiweißpflanzenstrategie ebenso gekürzt werden wie der gesamte Topf für Nachhaltigkeit des Ministeriums.

29.09.2020mehr...
Stichwörter: Schokolade, Nachhaltigkeit, Barry Callebaut, Transparenz, Nachverfolgbarkeit